Guter Ersatz für die GoPro (für Freizeitvideos)?

3 Antworten

jedes unnötige kilo ist beim trampen eine belastung.

ich würde entweder zur gopro oder einem guten camcorder greifen, alternativen sind zb der panasonic hx a5000 (bzw nachfolger, weiß nicht, ob dies das letzte modell der reihe ist) oder der sony fdr1000v. beide vermutlich etwas günstiger als die gopros, qualitativ aber auf gleichem level.

Action-Cams wie die GoPro sind winzig, leicht und lassen sich deshalb an Helm, Fahrradlenker, etc. befestigen, ohne den Träger/Benutzer einzuschränken. Deshalb sind sie für einige Einsatzgebiete eine prima Errungenschaft, bringen aber auch viele Einschränkungen mit sich.

Für eine Reisedokumentation wie du sie planst, gibt es weitaus bessere Möglichkeiten.

An deiner Stelle würde ich mich nach einer gebrauchten DSLR umschauen. Die Vorteile von Wechseloptiken (variable Brennweite, manueller Fokus, Blende -> Schärfentiefe) und größeren Chips kann keine Action-Cam überbieten.


man trampt und muss darum auf das gewicht achten, ergo ist die dslr schon einmal die schlechteste idee. zu allem überfluss handelt es sich dabei ja sogar leider noch um eine fotokamera und keine videokamera. ergo, würde ich alles holen, nur sicher keine dslr für reisevideos.

0
@floppydisk

Es kommt darauf an welchen Anspruch man an die Freiheit bei der Bildgestaltung stellt. Aus meiner Sicht ist dein Kommentar Unfug.

0

Sieht dir auf jeden Fall mal die Kameras von Qumox an! Die sind echt ziemlich gut für ihren Preis.

Was möchtest Du wissen?