Guter Ernährungsplan für das Pferd?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Also Rübenschnitzel und Heu sind sehr gut für etwas dünnere Pferde. Wenn das Pferd auch noch schlapp ist solltest du ihm ein bisschen Hafer geben. Als Obstsalat empfehele ich dir auf jeden Fall Rote Beete. Die ist sehr gesund und lecker. Dazu kannst du ja noch Futtermöhren und vielleicht ein bisschen Müsli verfüttern. Lg

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Saftfutter/Obstsalat halt das übliche: Gras, Apfel, Möhre, Rote Beete, (matschige-)Banane, Birne (letztere beiden mag nicht jedes), viele Pferde mögen ein bisschen(!) Apfelsaft drüber

Kraftfutter geben wir meistens Mischungen: Maisflocken, Hafer, aufgeweichte Maispellets und Rübenschnitzel, Mash, Weizenkleie... Malzbier drüber schütten (ausprobieren, wie viel das Pferd mag) oder Öl (Speise/Sonnenblumenöl glaube ich, höchstens ein halber Liter täglich (soweit ich weiß)) Die Portionen aber aufteilen, also mehrmals am tag ein bisschen.

Und ganz, ganz viel Heu, das ist oft fürs Abmagern verantwortlich (so weit ich weiß). LG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn du dein Pferd gut ernähren willst solltest du dafür sorgen, dass es unbegrenzt 24stunden gutes Heu zur Verfügung hat.

Als Kraftfutter würde ich nur Hafer füttern ungequetscht und ohne Öl.

Dazu ein hochwertiges Mineralfutter.

Saftfutter nur Möhren, aber auch nicht zu viel 500g am Tag höhstens.

.

Mais, Zucker , Rübenschnitzel, Mash, Müsli und Co haben nichts im Pferd zu suchen.

Das ist Junkfood für Pferde und macht Sie dauerhaft fett und krank.

Und fett sollte kein Pferd sein.

Wo wir beim nächsten Thema sind, ist dein Pferd zu dünn oder hat es Tu wenige Muskeln.

Wenn es zu dünn ist, dann vom Tierarzt klären lassen wieso.

Hat es zu wenige Muskeln, dann antrainieren.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?