GUTER Blu-ray-Player, der kompatibel mit exFAT-Sticks ist?

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Finde es merkwürdig dass dein Smartphone den Stick automatisch formatiert. 

Also meine Smartphones lesen ohne Probleme FAT32 oder NTFS formatierte Sticks. 

Nicht direkt. Wenn ich den Stick am Laptop NTFS-formatiere und anschließend ins Handy stecke, bleibt das Format schon dasselbe; das Problem ist jedoch, dass mein Handy mir dann in der Info-Leiste oben folgendes anzeigt: "USB-Speichergerät von JetFlash ist beschädigt. Zum Reparieren tippen." Sämtliche Versuche, irgendwelche Dateien auf den Stick zu laden, scheitern dann dementsprechend, sodass mir nichts anderes übrig bleibt, als den Stick "zu reparieren". Wenn ich dies anklicke, wird der Stick - nach dem obligatorischen Warnhinweis, dass alle Daten gelöscht werden - formatiert, und zwar automatisch ins exFAT-Format, worauf ich keinen Einfluss habe. Wenn du sagst, dass das eigentlich nicht so sein sollte und Smartphones normalerweise die gängigen Formate wie NTFS lesen können, dann ist das natürlich seltsam. Falls es irgendwie hilft: Mein Handy ist das HTC One M9 und der Stick dieser hiehttps://www.amazon.de/gp/aw/d/B00SGPG64U?pc_redir=T1=T1 Was kann ich denn tun, damit mein Smartphone den Stick auch im NTFS-Format liest?

0

Habe ich (über Umwege, weil es über die Standard-Formatierung von Windows nicht ging), das klappte aber genauso wenig. Ich habe den Stick mittlerweile zurückgeschickt und einen neuen gekauft, der funktioniert zwar an meinem Handy nun auch mit FAT32 statt exFAT, dafür jedoch liest mein Blu-ray-Player ihn nicht; weder im NTFS- noch im FAT32-Format —.—

0

Was möchtest Du wissen?