Guter 3D Drucker?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Ich würde aus eigener Erfahrung die Finger von Bausätzen lassen obwohl die heute schon sehr günstig zu haben sind – wer günstig kauft kauft zwei mal. 

Ich habe bisher im Consumer-Bereich mit der Witbox von BQ die besten Erfahrungen gemacht – mit dem kann man sogar Flexi Filament drucken. Der Direct Extruder ist Gold wert und die Bedienung ist denkbar einfach. Außerdem sieht der Drucker auch noch gut aus und ist sehr wertig verarbeitet. Auch den Support von BQ kann ich nur sehr empfehlen. 

Die Witbox liegt aber schon im Bereich von 1700 €, stellt aber eine echte Alternative zum Ultimaker 2 dar. Ich selbst habe mir Anfang des Jahres eine angeschafft um zu testen wie gut die ist und muss sagen, dass ich sehr zufrieden damit bin. 

Aber man sollte wissen: Zum 3D-Druck gehört immer auch ein wenig basteln und viel Geduld ;) 

Überleg dir das gut , Bekannter von mir hat sich einen gekauft und sich 2 monate damit beschäftigt jetzt steht das teil nur noch rum.

Ich denke schon das ich mir das gut überlegt habe. Ich bin jemand mit sehr viel Phantasie und ich versuche dann meine Hirngespinste in die Tat umzusetzen. Aber das klappt leider nicht immer gut da mir die mittel fehlen und da dachte ich dann an so ein Gerät 😅😌.

1

"Einfach" wirst du erst in det kategorie 2000€+ finden

Es ist immer ein ewiges einstellen und justieren.

Auch sollte man sich mit det technik und dem material befassen

PLA z.b. ist noch einfach zu drucken,
Bei ABS oder gar Nylon fangen die probleme mit warping, heizbetttemperatur usw an ..

Was möchtest Du wissen?