Guten Tag zusammen, Und zwar hat sich meine Freundin ein Auto gekauft, da sie keinen Führerschein besitzt, möchten wir das Auto auf mich versichern. Geht das?

...komplette Frage anzeigen

13 Antworten

Natürlich kannst du der Fahrzeughalter sein. Bei der Versicherung muss dann entsprechend der Fahrer Kreis angegeben werden.

Also welche Personen das Fahrzeug lenken. Fahren darf man ohne Fahrerlaubnis aber dennoch nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Pabuje
02.02.2017, 10:46

Cool....und wie läuft das, muss ich mit fahrzeugschein zu einer versicherung gehen und es eben so erklären?

Danke

0

Das geht, als Fahrer sollten dann die entsprechenden Personen eingetragen werden.

Sie ist dann der Besitzer (also gehört das Auto ihr), Du bist der Fahrzeugführer (Du darfst offiziell fahren. Das ist wichtig für die Versicherung!)

__ Sie kann den Wagen auch auf sich anmelden, Dich als DFahrer eintragen lassen. Macht evtl was im Versicherungsbetrag. Wie das bei Euch am geschicktesten ist wegen des betrages.. können wir Dir leider nicht sagen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von PatrickLassan
02.02.2017, 10:54

Sie ist dann der Besitzer (also gehört das Auto ihr),

Besitzer ist derjenige, der die tatsächliche Gewalt über eine Sache ausübt. Das ist etwas anderes als Eigentum.

3

Deine Freundin kann grundsätzlich auch ein Auto auf ihren Namen versichern ohne das sie eine Führerschein besitzt. Es gibt aber einige Versicherungen die einen Führerschein des Versicherungsnehmers zur Bedingung machen.

 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Klingt unlogisch und eher so als möchtet ihr das aus anderen Gründen so regeln. 

Man kauft sich ja auch kein Brautkleid wenn keine Hochzeit geplant ist.

Also um was geht es? Soll das Auto offiziell der Freundin gehören damit es nicht gepfändet werden kann?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Pabuje
02.02.2017, 10:58

Nee ...sie hat es ohne mein Wissen gekauft, ein Geschenk.

0

Die Haltung eines Fahrzeugs hat mit dem Fahren nichts zu tun. Die Versicherung muss von dem bezahlt werden, der das Fahrzeug besitzt, ob er einen Führerschein hat oder nicht. Um so etwas nachzuweisen, gibt es Kfz-Papiere.

Zum Fahren reicht der Führerschein. Aber der Kfz-Schein muss mitgeführt werden, damit man im Fall eines Unfalls auf den Halter zugreifen kann.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von siola55
02.02.2017, 11:52

Die Versicherung muss von dem bezahlt werden, der das Fahrzeug besitzt, ...

Leider falsch, lieber Volens: der Fzg-Halter ist für den Versicherungsschutz haftbar! Die Versicherungsprämie wird natürlich vom Versich.nehmer bezahlt (falls nichts anderes vereinbart) und nicht vom momentanen Besitzer - will heißen: der jeweilige Fahrer ist der Besitzer des Fahrzeugs ;-)

Um so etwas nachzuweisen, gibt es Kfz-Papiere...

PS: Der Inhaber der Zulassungsbescheinigung wird nicht als Eigentümer des Fahrzeugs ausgewiesen (nachzulesen in der Zul.bescheinigung Teil 2!).

1

Danke für die hilfreichen Antworten. Wo bekomme ich schneller den "versicherungsCode" für die Zulassung? bei einer online versicherung oder bei einer Filiale vorort? Soll nämlich so schnell wie möglichen gehen :P

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Geht schon - jedoch rate ich davon ab, dann hast du keine Unannehmlichkeiten, wenn ihr mal "Zoff" habt...

Gruß siola55

PS: Fzg-Halter und Versich.nehmer müssen nicht identisch sein!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja klar geht das, fahren darf sie es natürlich trotzdem nicht. ;)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

wieso kauft sich jemand ein auto wenn er es garnicht fahren darf?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Pabuje
02.02.2017, 10:44

na mir zur liebe :)

1

Fahrzeughalter und Versicherungsnehmer müssen identisch sein. Fahrzeugeigentümer und Fahrzeughalter müssen jedoch nicht die selbe Person sein. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von PatrickLassan
02.02.2017, 10:52

Fahrzeughalter und Versicherungsnehmer müssen identisch sein.

Nein, bei den meisten Versicherungen müssen sie das nicht.

3
Kommentar von siola55
02.02.2017, 17:28

Fahrzeughalter und Versicherungsnehmer müssen identisch sein.

Leider falsch, lieber Ravager187: denk' nur mal an die vielen Kinder, welche ihr Auto als Fzg-Halter angemeldet, jedoch die Kfz-Versicherung als Zweitwagen über die Eltern versichert haben...

0

Warum kauft sich jemand, der keinen Lappen hat ein Auto?
Sie kann auch ohne Lappen ein Auto auf sich selber versichern. Die Versicherung fragt nicht nach Führerschein sondern nach Kohle.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von gruenbaer
02.02.2017, 11:39

Hat meine Oma anno dunnemals auch gemacht...

0

Und wer soll es fahren?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Pabuje
02.02.2017, 10:43

Na Ich ;)

0

Was möchtest Du wissen?