Guten Tag. Wer hilft bei Problemen mit psychisch gestörter Mutter ?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Ich habe mein ganzes Leben lang ähnliche Probleme gehabt, viele Jahre waren dadurch stark belastet. Meine Ehe ging kaputt, meine Kinder haben darunter gelitten. Für mich zählte immer das Argument, dass es mein Haus ist und ich viel investiert hatte.

Heute sage ich dir: Zieh aus, geh weg! Rette dich und deine Freundin vor dieser Boshaftigkeit, die vermutlich wirklich krankhaft ist. Du kannst aber nichts dagegen tun, das ist das Problem. Da hilft nur ein Umzug und Distanz. Ich wünsche dir die Kraft, dein Leben friedlich zu gestalten ohne diese Attacken.



Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

da kannst du nichts machen, da keine akute Gefahr besteht. Ich würde ausziehen- das ist zwar traurig, aber es ist dein Leben und das richtest du dir so ein wie du es willst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo JeanTal,

für diese Situation gibt es m. E. keine 'offizielle' Hilfe. Du bist erwachsen und sie auch. Selbst wenn man Deiner Mutter eine Krankheit unterstellen würde, gäbe es keinerlei Handhabe.

Eine Ferndiagnose ist leider nicht möglich, aber es hört sich - mit aller Vorsicht gesagt - nach einer narzisstischen oder evtl. histrionischen Persönlichkeitsstörung an, das könntest Du googeln mit dem Stichwort: Umgang mit Narzissten. Du könntest Dich auch von einem/r Psychotherapeuten/in beraten lassen und ein gemeinsames Gespräch mit Deiner Mutter anstreben. Sollte mein vosichtig geäußerter Verdacht zutreffen, wird es allerdings nicht leicht sein, sie dazu zu bewegen, da eine Einsicht bei diesen Persönlichkeitsstörungen meist leider fehlt.

Wenn das Verhältnis derart gestört ist und sich anscheinend auch nicht mehr verbessern lässt, bleibt Dir nur der Auszug. Gleichgültig, ob Du nun die Wohnung auf eigene Kosten hast renovieren lassen oder nicht.

Vermutlich wird Deine Mutter dieses Verhalten ja auch nicht erst seit kurzem an den Tag legen, und wenn Du bisher nichts dagegen ausrichten konntest, wirst Du es auch künftig nicht tun.

Es gibt nunmal Beziehungen, auch zwischen Mutter und Kind, die sich nicht lösen lassen. Dann bleibt einem eigentlich nur ein friedlicher Abschied und das Leben in die eigenen Hände zu nehmen.

Alles Gute wünscht Dir

Buddhishi

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Vielen Dank für Eure Antworten. Ich habe den Haken schon gefunden, ging mir nur darum, ob jemand einen Rat hat, wie ich auf öffentlichem Weg Hilfe bekomme. Das ist schwierig, ich weiss es, wir werden sehen, was kommt. Ich werde auf jeden Fall ausziehen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Da kannst du dich an niemanden wenden, du selbst musst dich zurück ziehen und weiter weg ausziehen, sonst wird sich an der Situation nichts ändern und sie wird so lange dran bleiben, bis sie dich für sich alleine hat. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

So weit weg wie möglich ziehen, ist hier leider die einzige Lösung.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?