Guten Tag! was wird wann gesagt?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

1) bezieht sich auf eine irreale Begebenheit im Präsens (ich wäre)

2) bezieht sich auf eine irreale Begebenheit in der Vergangenheit. (Ich wäre gewesen)

Beides kann also unmöglich eintreffen, aber man spricht von verschiedenen Zeitpunkten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

1) wäre ich (jetzt in diesem moment) da (z.b. auf der party), hätte ich angerufen. (hätte ich mich also schon längst gemeldet, so in dem sinn)

2) wäre ich (zu einer bestimmten uhrzeit) da gewesen, hätte ich angerufen (um dir bescheid zu geben)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

also für mich hört sich eher Nr. 2 nach der richtigen antwort an...also ich würde es dann eher so sagen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

2.

"wäre ich da gewesen, hätte ich angerufen": Bezieht sich auf die Vergangenheit.

"Wäre ich nicht bei meiner Oma gewesen, hätte ich dich besuchen können"

1.

"Wäre ich da, hätte ich angerufen": Bezieht sich mehr auf die Gegenwart oder Zukunft und gibt immer eine Bedingung an, damit der Nebensatz eintreffen kann

"Wäre ich im Büro,hätte ich anrufen können" aber so geht es ja nicht da man nicht Vorort ist


Würde ich jetzt zumindest so sagen [Fragen/Kritik ab in die Kommis :D]

MFG -Rhayn-


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Rhayn
05.02.2016, 19:18

sollte vielleicht noch hinzufügen, das die Bedingung nie eintreffen können.

0

Was möchtest Du wissen?