guten tag, was soll ich jetz machen?

6 Antworten

Da ich selbst eine leichte Allergie gegen Katzen habe, kann ich dir versichern, dass es bei dir zwar keine schlimme, aber ebenfalls keine wirklich leichte Katzenallergie mehr ist.

Du solltest dich trotz deiner Angst vor Ärzten dazu zwingen, einen zu besuchen. Denn wenn du das leichtfertig ignorierst, wäre es möglich, dass du zwangsweise bald mehr mit Ärzten zu tun haben musst als nötig.

Wenn es aber wirklich nicht geht, dann wasche das Auge gut aus, reibe bloß nicht (!) daran herum und gehe zur Apotheke, um dir ein geeignetes Antiallergikum zu besorgen.

Die Summe dieser Maßnahmen mag übertrieben sein, aber man weiß ja nie. Wenn es aber schlimmer wird, dann beiß die Zähne zusammen und geh bitte sofort zu einem Arzt. Ernsthaft.

Wenn sie mit der Reibeisenzunge dein geöffnetes Auge erwischt hast kann das kleine Kratzer auf der Hornhaut geben, das tut nicht nur abartig weh sondern kann sich auch entzünden.

Der weg zum Augenarzt bleibt dir nicht erspart aber da musst du dir keine Sorgen machen, ich hatte das zweifelhafte Vergnügen auch schon (wegen Baum im Gesicht^^) und es lief völlig harmlos.
Zuerst bekommst du Augentropfen die das Auge betäuben, so kannst du es ganz ohne Schmerzen aufhalten. Jetzt schaut der Arzt durch so ein Lupending wo du dein Kinn drauf legst um zu sehen was eigentlich los ist. Du bekommst ein Rezept für eine Augensalbe, vermutlich mit Antibiotika und bist ruckzuck wieder raus.

Die Augensalbe sorgt dafür das es schön heilt und nicht kratzt, wenn zusätzlich kein Zug ran kommt ist das angenehm. In 2-3 Tagen ist das Auge wie neu, nach ner Woche kannst du (falls wichtig) auch wieder Kontaktlinsen tragen wenn du sie etwas vorsichtig rausnimmst.

normal würde ich sagen mit klarem wasser auswaschen und ein antiallergikum einnehmen. da du aber einen riss bemerkt hast solltest du dringend zum augenarzt. der wird erstmal nur gucken und dir sagen was zu tun ist. ruf gleich gegen drei bei einem an, vielleicht ist auch jetzt schon jemand da, und sag was du hast. 

Warum kratzt sich meine Katze blutig und leckt in die Luft?

Hallo liebe Nutzer,

Meine BKH Dame ist 6 Jahre alt und lebt seit etwas über 1 Jahr nun bei mir. Sie wurde viel hin und her gereicht und hat deshalb vermutlich ein psychisches Problem. Über ihre Vergangenheit weiß ich an sich aber nicht viel.

Seit dem sie bei mir ist kratzt sie sich blutig am Hals. Erst nur leicht und mittlerweile ist sie völlig kahl an einer Seite Durchmesser der Fläche ca. 6cm. Immer wieder kratzt sie sich blutig. Auch zwischen Augen und Ohren kratzt sie bis es blutet. Ich war bei 3 Tierärzten bisher. Mit cortison wird es besser zeitweilig aber selbst wenn sie es dauerhaft bekommt bricht es irgendwann wieder aus. Wenn Sie Hyperallergenes Futter bekommt gibt es auch keine Besserung. Es sollen laut TA auch keine Parasiten sein.

Auf dem Rücken ganz hinten hat sie immer wieder Hautschuppen und zuckt mit der Haut. Außerdem leckt sie öfter mal einfach in die Luft.

Bürsten lässt sie sich nicht als ich es das letzte mal versucht habe hat sie mich angegriffen. Aber sie lässt sich allgemein nicht bürsten.

Sie ist eine Wohnungskatze mit gesichertem Freigang (Symptome schon da gewesen bevor sie gesicherten Freigang hatte).

Habt ihr eine Idee was das sein könnte?

Kommt es vielleicht auch von der Psyche?

Bitte helft mir :-(

...zur Frage

Schwellung zwischen Auge und Nase?

Ich habe seit längerem eine Schwellung zwischen Auge und Nase. Leider konnte mir keiner der 3 HNO Ärzte eine Diagnose geben.

Die Schwellung kam von heut auf morgen. Sie tut weh, in Verbindung mit Kopfschmerzen. Ich weiß echt nicht mehr weiter. Ich hatte weder Schnupfen, noch bin ich allergisch auf irgendwas.

Sehen könnt ihr es auf den beigefügtem Bild.

Bin für jede Antwort sehr dankbar!

...zur Frage

Katze hat Fleck im Auge und ist Trübe?

Meine Katze hatte erst nur einen Punkt am Auge und er hat es immer zugekniffen. Dann wurde es erst bisschen besser nachdem wir Medikamente vom TA bekommen hatten (Antibiotika, Vitaminsalben) Und dann aber wieder schlechter. Tierärztliche Spezialisten meinten es wäre Herpes oder eben nur ein Kratzer vom spielen mit unserer anderen Katze. Haben dann Tabletten gegen Herpes mitbekommen. Es wird aber gerade schlimmer, sodass er sein Auge immer zukneift und es sehr trübe ist (siehe Bild) und eben diese rote Stelle hat. Ansonsten ist er kerngesund, spielt, isst alles wie immer.

Hat jemand sowas vielleicht schonmal gesehen? Werden wohl sowieso nochmal zum TA aber der ist damit irgendwie auch überfordert.. 🤣

...zur Frage

Kein Befund für eine Allergie, aber ständig Symptome anhand einer Erkältung/Allergie, Augenjucken etc.?

Langsam mach ich mir sorgen, ich bin fast alle 3 Wochen erkältet wo ich aber langsam denke das es eine Allergie ist. Mein Auge juckt die ganze Zeit und tut weh, zu dem muss ich Niesen, mein Hals kratzt und Nase ist zu, bin bin schlapp und müde. Da dabei mein Auge weh tut und juckt gehe ich eher von einer Allergie aus und ich kann ja nicht jeden Monat erkältet sein..ich war beim Augenarzt - Bindehautentzündung ist es nicht! Ich war beim HNO und Hautarzt in folge von Allergietests gemacht alles negativ, sprich ich bin gegen nicht allergisch, zwar haben wir keine Lebensmittel getestet aber kann diese Symptome wie Niesen haben, wenn man bestimmte Nahrung nicht verträgt?
Zu dem hab ich seit Kind auf Neurodermitis und meine Augenärztin meinte das ich zu den Allergiker gehöre aber selbst, dass Blutbild zeigte keine Allergie.
Es nervt einfach nur noch ständig Niesen und Augenjucken..
Was ist wenn man nie den Auslöser findet und ich an einen Allergischenschock erleide.
Ich hab auch das Gefühl das mein Herz schneller schlägt immer wenn ich kurz eine niesaatacke habe
Was könnt mir empfehlen, habt ihr schon mal von einem Bioresonanztest gehört? Die Schulmedizin bringt mich nicht weiter..

...zur Frage

Pickel Schwellung

Hallo Heute morgen bin ich mit einem geschwollenen Auge aufgewacht. Das Auge ist aber nur oben am Augenlid geschwollen und ich empfinde dort keinerlei Schmerzen. Leider habe ich an meiner Nasenwurzel, also in der Nähe des Auges, einen ziemlich grossen Pickel. Und das tut soooo weg auch wenn ich meine Augenbrauen hoch ziehe Ich vermute, dass die Schwellung von dort kommt. Jetzt zu meiner Frage: Kann es sein, dass ein einziger Pickel so eine Schwellung verursachen kann oder ist es nur ein Zufall? Wie kann man das heilen? Ich reagiere auf fast nichts allergisch und habe in den letzten Tagen auch nichts gegessen, was ich sonst nicht esse. Am Freitag habe ich einen wichtigen Termin und hoffe, dass die Schwellung bis dann zurückgeht. Kann mir jemand helfen? Vielen Dank schonmal im Voraus :)

...zur Frage

Kaninchen hat Eitriges Auge seit klein auf?

Guten Tag,

mein Kaninchen (weiblich, unkastiert, ~4 Jahre Alt, zusammen mit Männlich, kastriert ~4 Jahre Alt) weiblich hat seit klein auf weißen Ausfluss im Auge, dazu Atmet sie schwer.

Sie lebte von klein auf draußen im Außengehe (Einstreu, Stroh, Steinboden, Heu), zwischendurch habe ich sie gerne mal auf den Rasen gelassen. Nach einer Zeit habe ich sie mit zu meinem Freund mitgenommen wo auch viele andere Hasen getrennt gelebt haben, das Gehege war nur mit Stroh ausgelegt da sie dort auch draußen waren. Als ich eines Tages zu Besuch war, kam für mich der Schock. Total verklebte Eitrige Augen!

Ich habe erstmal im Internet nachgeschaut wie ich das erstmal behandeln kann und habe heißes Wasser mit 1/2 Teelöffel Salz angerührt, es abkühlen lassen und auf ihren Auge getropft. Für den ersten moment haben sich BEIDE Eitrige Augen erstmal gelöst.

Nach 3 Tagen und Feiertagen (Weihnachten) habe ich das Kaninchen wieder mit zu mir genommen ( Innengehege !! Nicht an der Heizung, nicht im Durchzug, nicht an Duftkerzen, kein Parfum & Deo!) und direkt ein Tierarzt kontaktiert, die sie erstmal gewogen haben (2KG) und erstmal angeschaut haben. Sie haben ihr das rest Eiter von ihren abgerupft und erstmal behandelt.

Vom Tierarzt habe ich erstmal 1 Salbe für das Rechte Auge bekommen und 1 Salbe für das Linke Auge (mehrmals Täglich) damit die Bakterien sich nicht übertragen, dazu habe ich Metacam (1x Täglich) bekommen das ich bis 2 KG hochziehe und ihr Oral gebe und noch ein anderes Schmerzmittel was ich mit Wasser verdünne (2x Täglich). Dies habe ich 1 Monat lang gemacht mit Erfolg, doch der Erfolg war schneller weg als gedacht.

Vor knapp 3 Tagen habe ich mir das Kaninchen zur Kontrolle geschnappt, mal wieder war das Auge komplett zugeklebt!

Ich habe mir warmes Wasser geschnappt, gereinigt, Eiter erstmal abgelöst und Metacam gegeben. Natürlich habe ich direkt den Tierarzt kontaktiert, nur leider glaube ich das sie selber nicht weiterwissen.

Kleine Infos: Das Männliche Kaninchen hatte sowas NICHT. Impfung ist schon etwas her, aber Myxomatose wurde ausgeschlossen, Zähne sind es nicht denn Essen tut sie gerne, Einstreu im Innengehege geändert um zu testen ob es am Einstreu liegt in Hanf Einstreu ( ohne Stroh, mit Heu )

Zu Essen bekommen sie oft Möhren, Salat, Apfel, Gurken usw..

Trockenfutter bekommen sie nur ab und zu denn meiner Meinung ist es nicht ganz wichtig.

Vor 2-3 Jahren war ich schonmal deswegen beim Tierarzt und mir wurde nur Salbe verschrieben.

Ich hoffe sie können mir weiterhelfen, denn ich weiß nicht mehr weiter... die kleine tut mir unglaublich leid und keiner kann ihr sozusagen helfen. Bei Fragen bitte Fragen ich Antworte gerne.

Liebe Grüße

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?