Guten Tag User, meine befristete Stelle endet bald überlege mich Selbstständig zu machen.Hat jemand Erfahrungen bezüglich Gründerzuschüsse, ALG usw. gemacht?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Voraussetzung für den Gründungszuschuss: Arbeitslos und noch einen
Restanspruch auf Arbeitslosengeld von mindestens 150 Tagen. Allerdings
ist der Gründungszuschuss eine KANN-Leistung, also liegt es im Ermessen
der Arbeitsagentur, ob du den Gründungszuschuss bekommst oder nicht. Die
Erfahrung hat gezeigt, dass das Entscheidungskriterium in den meisten
Fällen in der Vermittelbarkeit des Arbeitslosen liegt. D. h. kann dir
die Arbeitsagentur entsprechende Jobsangebote vorlegen, wirst du kaum
den Gründungszuschuss bekommen. Sind allerdings keine freie Stellen für
dich auf dem Markt und dein Gründungskonzept ist gut, stehen die Chance
ganz gut. Die Entscheidung, ob du Gründungszuschuss erhälst, liegt in
den Händen der Arbeitsagentur bzw. deines Beraters.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du solltest 1 Tag Arbeitslos sein, dann beskommst Du nämlich den Gründerzuschuss.

Im Übrigen einen Gründercoach suchen, mit dem Du alles andere machen kannst

Businessplan, Finanzierung usw.

Auch die Arbeit des Coaches wird bezuschusst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wende dich mal an die Handelskammer bzw. Handwerkskammer in deiner Nähe. Dort gibt es sehr viele Informationen für Existenzgründer.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Gittner
02.06.2016, 14:02

Komme aus den Handwerksbereich das macht dann schon Sinn dort nach zu fragen !

0

Also Zuschüsse kann man sich von der KFW holen.

Alg weiß ich nicht wie das läuft.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?