Guten Tag. Seit 45 Jahren (früher aus England importiert) benutze ich Head&shoulders. Nie,Schuppen gehabt. Und jetzt habe ich davon jede Menge, mit 78 jahren?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Hallo RuediTubo,

erst einmal freut es mich sehr, dass du schon so lange Head&Shoulders Produkte nutzt.

Der Hauptverursacher für Schuppen ist ein natürlich vorkommender Hefepilz mit dem Namen Malassezia globosa, der sich auf der Kopfhaut aller Menschen befindet. Er ernährt sich vom Talg auf der Kopfhaut, dabei wird ein Nebenprodukt, die sogenannte Ölsäure produziert. Manche reagieren auf diese allerdings sensibler als andere. In diesem Fall gerät die Kopfhaut aus der Balance: Es kommt zu einer zu schnellen Hauterneuerung, wobei zu viele
Hautzellen an die Hautoberfläche transportiert werden, wo sie zu sichtbaren Schuppen verklumpen.

Schuppen sind leider ein chronisches Problem, da man den Pilz nie dauerhaft von der Kopfhaut entfernen kann. Man kann diesen lediglich in Schach halten, damit sich die Kopfhaut wieder beruhigen kann. Dafür sorgt das Head&Shoulders Shampoo, durch den Anti-Schuppen-Schutz aus der speziellen Kombination von Zinkpyrithion und Zinkcarbonat. Wenn du diesen
Schutz in Form des Shampoos nicht mehr benutzt, vermehrt sich der Pilz wieder und die Schuppen kommen zurück.

Deshalb ist es wichtig, dass man das Shampoo dauerhaft verwendet, aber dies hast du ja getan.

Deshalb würde ich dir raten mit dem Problem einmal einen Hautarzt aufzusuchen, denn in manchen Fällen kann es sein, dass du vielleicht
eine Unverträglichkeit oder Allergie hast (dies kann zum Beispiel auch von
Medikamenten kommen). Hier kann dann ein zinkhaltiges Anti-Schuppen Shampoo nicht zwangsläufig weiterhelfen.

Der Hautarzt ist dann in der Lage eine genaue Diagnose zu stellen, dies ist aus der Ferne leider etwas schwierig.

Anhand deiner Ernährung kannst du deine Haare und deine Kopfhaut ebenfalls unterstützen, indem du darauf achtest oft Nahrungsmittel zu dir zu nehmen, die viel Zink enthalten, wie zum Beispiel Hartkäse, Dosenfisch, Vollkornprodukte, Eier, Biofleisch, Geflügel und Nüsse. Eine zinkreiche
Ernährung ist nämlich sehr gut für Haare und Kopfhaut. Zink regt zum Einen das Haarwachstum an und sorgt zum Anderen dafür, dass deine Kopfhaut in ihrem natürlichen Gleichgewicht bleibt.

Ich hoffe ich konnte dir weiterhelfen.

Viele Grüße,

Dr. Rolanda J. Wilkerson

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

weil deine kopfhaut genug von der marke hat
probier andere haarshampoos aus und deiner kopfhaut geht es bald besser

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?