Guten Tag meine Frage hier lautet steht mir bei dem Tod meiner Ex-frau ein Erbteil zu, wir sind geschieden worden und haben eine 17jährige Tochter . ?

...komplette Frage anzeigen

17 Antworten

Ex- Ehepartner sind in der gesetzlichen Erfolge nicht berücksichtigt. Das betrifft jedoch nicht evtl. vorhandene Versicherungspolicen bei denen gewollt oder ungewollt vergessen wurde eine namentlich benannte bezugsberechtigte  Person zu ersetzen.

Anders Eure gemeinsame Tochter, dise ist als direkte Nachfahrin gesetzlich erberechtigt zusammen mit evtl. weiteren leiblichen oder adoptivkindern in der ersten Ordnung. Ihr steht in jedem Fall ein Pflichtteil zu.

Ebenso bestehen keine Ansprüche für Dich auf eine Hinterbliebenenrente. Diese ist mit dem richterlichen Versorgungsausgleich aus dem Scheidungsverfahren  abgegolten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nach der gesetzlichen Erbfolge ist Eure gemeinsame Tochter erbberechtigt.

Ich finde es allerdings einen echten Hammer, wenn Deine Tochter mit 17 Jahren auf tragische Weise ihre Mutter verliert, daß Dein erster Gedanke ist: "Was steht mir zu?"

Ich hoffe inständig, daß es Menschen gibt, denen Deine Tochter wichtiger ist als diese Erbschaft und die sie in dieser schlimmen Situation unterstützen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
malour 08.08.2016, 14:48

Das dachte ich mir auch gerade. Als erstes sollte man jetzt für die Tochter da sein. Und wenn überhaupt fragen wie das Recht für sie aussieht. Ich weiss überhaupt nicht wie man als Expartner auf so einen Schuh kommt. Unglaublich.

3
archibaldesel 08.08.2016, 15:11

Dann kennst du jetzt vielleicht auch den Scheidungsgrund....

0
RudiRatlos67 09.08.2016, 08:00
@jimpo

Ihr habt ja grundsätzlich recht mit Eurer Entrüstung,  aber ihr solltet nicht urteilen bevor ihr die Hintergründe kennt. Ehepartner bauen sich auch manchmal gemeinsame existenten auf oder schaffen gemeinsame Werte die nicht durch die Scheidung getrennt werden müssen. In solchen Fällen kann der Tod des einen durchaus auch existentielle Probleme des anderen bedeuten. Da ist es nur legitim zu fragen wie es nun weiter geht.

0

Das ist sehr schlimm für deine Tochter, da kommt jetzt einiges auf sie zu, insbesondere, wenn sie noch bei der Mutter gelebt hat. 

Sie ist ggf. mit anderen Geschwistern und neuem Ehepartner der Erbe der Mutter. 

Deine Ansprüche wurden mit der Scheidung durch Versorgungsausgleich und Zugwinnausgleich  geregelt, daher bestehen keine weiteren Ansprüche. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die gemeinsame Tochter ist durchaus erbberechtigt.

Aus der Formulierung "Ex-Frau" entnehme ich, dass ihr geschieden seid. Daher hast Du mit dem Erbe nichts zu tun. Du erbst nichts!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Gottlob steht den Ex-Ehepartnern kein Erbanspruch zu! Aber das sollte dir bekannt sein, denn in jedem zweiten Krimi wird die reiche Frau ermordet, wenn der Mann erfährt, dass sie sich scheiden lassen will und er dann nichts erben wird.

Möglicherweise hat deine Frau eine Verfügung/ein Testament hinterlassen, aus dem hervorgeht, dass sie dich als Vormund für ihren Nachlass, den die Tochter erbt, einsetzt. Aber es sieht ja nicht so aus, als ob ihr als Freunde auseinandergegangen seid?

Auf jeden Fall ist deine Tochter Erbin und wenn keine weiteren Kinder da sind, sogar Alleinerbin.  Da sie nicht volljährig ist, wird das Gericht jemanden bestimmen, der das Erbe der Tochter verwaltet bis sie volljährig ist. Du kannst dich dort ja mal ins Gespräch bringen, aber du solltest dir darüber im Klaren sein, dass du nicht einen Cent aus dem Erbe für dich ausgeben kannst. Du bist nur Vermögensverwalter und wirst genau überwacht.

Herzliches Beileid übrigens an deine Tochter zum Tode ihrer Mutter.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

generell steht dir gar nichts zu aber eurer gemeinsamen Tochter.

Ausnahme ist, wenn ihr aus der damaligen Zeit noch gemeinsame Versicherungen laufen habt bei denen ihr euch z.b. gegenseitig berücksichtigt habt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Tochter ist erbberechtigt. Du dagegen nicht. Als Geschiedenem steht dir weder ein Erbanteil noch eine Hinterbliebenenrente zu.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Dir nicht, sonst wäre sie nicht Deine Ex.
Deiner Tochter steht ein Erbteil zu.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein. Allerdings wird eine Unterhaltspflicht bis zur Höhe des kleinen Pflichtteils vererbt.

Gesetzliche Erben, also wenn es kein Testament gibt, sind die Kinder der Erblasserin zu gleichen Teilen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Geschieden ist geschieden. Du bist raus.

Jetzt erbt die Tochter und alle weiteren Kinder von ihr.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

nein, ihr seit geschieden! Evtl. eurer Tochter, wenn es keinen neuen Ehemann gibt. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein, als Exmann hast du keinen gesetzlichen Erbanspruch. Eure Tochter allerdings schon.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn es kein Testament gibt, deine Frau nur dieses eine Kind hat, dann ist dieses Alleinerbe.

Du bekommst nichts.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bin zwar kein Jurist, aber kann ich mir echt nicht vorstellen. Wär ja noch schöner... Pflichtteil für den Ex? Neeeeee - ich glaub nicht!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

nein, mit der Scheidung ist der Erbanspruch erloschen, nur eure Tochter erbt

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wie kommst du darauf ?Es war deine Ex, von daher nein. Wenn jemand etwas zusteht dann der Tochter.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein, da geschieden. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?