Guten Tag, kann ich mir im Grundbuch ein Wohnrecht auf Lebenszeit eintragen lassen, im Haus meines Mannes von dem ich seit 2011 getrennt lebe?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Na, da schiebt wohl jemand einen völlig abwegigen Grund vor, Sie nicht mit einem persönlich bedingten lebenlänglichen Wohnrecht ins Grundbuch aufzunehmen.

Die Einräumung eines Wohnrechtes auf Lebenszeit kostet keine € 120.000!

Der mit eine solchen Wohnrecht enstehende einstweilige Wertverlust des Hauses im Falle des Verkaufes während der Dauer Ihres Rechtes könnte gleichwohl einem solchen Betrag entsprechen.

Ein solches Wohnrecht würde schließlich die Tochter des Hauseigetümers und ihn selber ebenfalls, an der freien Nutzung und evtl.Verwertung der Immobilie hindern, falls es zwischen Ihnen beiden mal "krachen" sollte.

Dem Tochtervater ist insoweit "das Hemd näher als der Rock" und er schützt deshalb komplett die Interessen seines leiblichen Abkömmlings wie auch seine eigenen!


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von infogini
22.11.2016, 16:10

Vielen Dank für Deine Antwort! Im Klartext: Im Todesfall meines LG muss ich dann eine eigene Wochnung mieten.Im schlimmsten Fall das ganze mit 75 Jahren. Gut, da kann ich aber ja dann auch jetzt schon vorsorgen, gut zu wissen. Sehr hilfreiche Antwort. Lg infogini

0

Du kannst die hat nichts eintragen lassen, wenn er zdf möchte, kann das alleine der Eigentümer der Immobilie machen! Er kann dir ein Wohnrecht einräumen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?