Guten Tag ich habe mir einen neuen Job gesucht

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

ich hab gegoogelt, dass ein drittel des verpflegungsgeldes als Einkommen gerechnet wird, wenn man nicht nachweist, dass das Geld tatsächlich für Verpflegung aufgewendet wird. Anderer Ansatz meint, alles, was als steuerfrei auf der Lohnabrechnung erscheint, werde nicht angerechnet. Dann hab ich noch ein Urteil gefunden, dass Verpflegungsgeld nicht auf ALG II angerechnet werden darf.Die Kosten der Unterkunft bestehen ja tatsächlich, hier dürfte der Logik nach wohl kein Einkommen bestehen.Aber ich hab keine Ahnung,,hab nur etwas gegoogelt.

Dann in der Düsseldorfer Tabelle 2017 nachsehen


noch einmal ?

Was möchtest Du wissen?