Guten tag ich bin 18 jahre alt und in der q1 eines gymnasiums.?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Nach einem "Rausschmiss" müsstest du 

  • den Eltern nachweisen, dass du noch einen Unterhaltsanspruch an sie hast, und diesen entsprechend "geltend machen"
  • Diesen Unterhalt müsstest du dann "titulieren" lassen, denn ohne einen Titel kannst du nichts von ihnen einfordern.
  • Du müsstest sie ebenfalls auffordern, auch das Kindergeld an dich weiter zu reichen, und dann vom Unterhalt und Kindergeld deinen kompletten Lebensunterhalt bestreiten. Dir stünden insgesamt 735 Euro zu.

Solltest du ausziehen, obwohl es nicht notwendig ist, 

  • könnten die Eltern dir Verpflegung und Unterkunft bei sich zu Hause anbieten, müssten dir keinen Unterhalt als Bargeld gewähren.
  • Sie müssten dir bei einem Auszug dann lediglich das Kindergeld in Höhe von 192 Euro weiter reichen.

Wenn sie dich rausschmeissen wird es Gründe geben. Nur sie müssen solange du in Erstausbildung bist- Schul- oder Berufsausbildung für deinen Unterhalt aufkommen.

Rausschmeißen und dann nicht für dich aufkommen zu wollen das funktioniert nicht.

Wenn du dich in einer schulischen oder beruflichen Erstausbildung befindest, sind die Eltern unterhaltspflichtig  - ansonsten nicht, wenn du volljährig bist.

Befindest du dich in einer schulischen oder beruflichen Ausbildung und sie bieten dir Unterkunft an - du willst aber trotzdem ausziehen - , so haben sie ihrer Unterhaltspflicht genüge getan! Du mußt dann selbst für deinen Unterhalt sorgen!

Was möchtest Du wissen?