Guten Tag, ich arbeite als Automatiker und muss eine Präsentation über Elektromotoren halten, nun zu meinen Fragen?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Kühlarten:

  1. Oberflächenkühlung: der Motor ist geschlossen, die wärme wird über Kühlrippen abgegeben. Eventuell gibt es einen Ventilator auf der Motorwelle, welche Luft auf die Kühlrippen bläst.
  2. Fremdkühlung: Der Ventilator aus (1) wird durch einen separaten Motor angetrieben. Diese Lösung wird oft bei drehzahlvariablen Motoren gewählt.
  3. Durchlauf-Luftkühlung: Luft wird durch den Motor geführt. (Wird z.B. in Staubsaugern und Bohrmaschinen realisiert. Nachteil: Innere Staubverschmutzung)
  4. Umlauf-Luftkühlung: Die Luft wird im Inneren des Motors zirkuliert und die Wärme über einen Wärmetauscher (Luft oder sogar Wasser) abgegeben.
  5. Wasserkühlung: Bei extrem großen Motoren (einige 100 MW; z.B. in Pumpspeicherkraftwerken) können die Wicklungen durch Wasser gekühlt werden. Kommt selten vor!

Hier findest Du wohl bereits schon Dein Antworten bzw. in den untenstehenden, weiterführenden Links:

http://www.mueller-ahlhorn.com/de/isolierstoffklassen/

Aber ganz ehrlich: "Automatiker" habe ich bisher noch nie gehört; bestenfalls den Elektriker für Automation.

Isolationsklassen beschreiben den maximalen Temperaturbereich von Motoren, bis es zu Problemen mit der Isolation kommt. Bei erhöhten Aussentemperaturen beispielsweise...

Zu den Kühlungen: Da gibt es Unterschiedliche, die es auch bei Google zu erfahren gibt. Wenn Du auf der Homepage von SEW mal vorbeischaust wirst Du sicherlich fündig werden. Es gibt beispielsweise Motore, die einen eigenen Lüfter auf der Welle hinten dran mit sitzen haben; es gibt auch Fremdlüfter.

Hier wäre auch noch ein Link: http://www.kollmorgen.com/de-de/blogs/_blog-in-motion/articles/randy-wilson/g%C3%A4ngige-methoden-f%C3%BCr-die-k%C3%BChlung-oder-w%C3%A4rmeableitung-bei-elektromotoren/

Viel Erfolg

ulrich1919 01.07.2017, 17:00

Automatiker ist eine in der Schweiz eingeführte Berufsbezeichnung.

0
Gluglu 04.07.2017, 13:35
@ulrich1919

Gut, das weiß ich hier in Deutschland nicht unbedingt... again whal learned!

0


für genau so was ist das tabellenbuch ein sehr treuer begleiter. obs
im metalltabellenbuch steht, oder doch nur im elektrotabellenbuch, aber
beide wären für deinen beruf eine gute investition.

was die isolierstoffklassen angeht, habe ich das folgende bei wikipedia gefunden:

https://de.wikipedia.org/wiki/Isolierstoffklasse

was die kühlung von elektromotren angeht, das ergibt sich eigendlich von selbst:


flüssigkeitsgekühlt

konvektionsgekühlt

luftgekühlt, ggf. mit einem fremdangetriebenenen Lüfter.

diese drei stichpunkte sollten dir als anfang reichen. mehr gibts von mir nicht, damit ich nicht deine hausaufgaben mache...

lg, Anna




Was möchtest Du wissen?