Guten Tag, habe im Garten einen Brombeerstrauch dieser wächst neben ein Paar Johannisbeersträuchern aber jetzt treibt er überall aus Soll ich ihn raushacken?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Die Hauptpflanze kann man drin lassen. Man sollte aber ein ungefähr 2 Meter hohes Drahtgerüst bauen, um die langen Ranken hochbinden zu können.

Wen man die Brombeere kultivieren will, kommt man um die jährliche Schneidarbeit nicht herum. Im Frühjahr vor dem Austrieb schneidet man die abgetragenen toten Triebe heraus und die neuen Triebe auf ca. 2,50 m zurück.

Dann muß man mehrmals im Jahr geizen, d. h. Seitentriebe (nicht die Fruchttriebe!) bis auf einen 10 cm langen Zapfen zurückschneiden.

Die Triebe, die den Boden berührt und Wurzeln geschlagen haben, solltest du schnellstens herausholen. Brombeerwurzeln, die im Boden verholzt sind, haben ein nachhaltiges Ausschlagsvermögen - man hat immer wieder wilde Bodentriebe.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Zusätzlich zu den vorigen Antworten: aus "Hauptpflanze" bis auf 3-4 der stärksten Triebe alles abschneiden(erst im Frühjahr,dann schützen die Triebe sich gegenseitig vor Frost), alle Austriebe im Umkreis immer möglichst schnell entfernen, Triebspitzen sollen Boden nicht berühren, da sie sonst Wurzeln ziehen u.neue Pflanzen bilden.Ein Rankgerüst anbringen, Fruchttriebe auf der einen Seite anbinden, neue Triebe zur anderen Seite ziehen.Im Frühjahr alte Triebe abschneiden, die neuen Triebe von der anderen Seite herüber- legen, 3-4 der stärksten anbinden -sind die neuen Fruchttriebe-,alle andern wegschneiden.Diesen Vorgang jährlich wiederholen, das erleichtert die Übersicht (klar zu sehen, welche Triebe nutzlos geworden sind, so bekommt man Wildwuchs und Unordnung besser in den Griff. Hört sich kompliziert an, hilft aber ungemein, zumal, falls das keine dornenlosen Brombeeren sind. Viel Erfolg wünscht Babsy

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Je eher, desto besser, das Zeug überwuchert blitzschnell das ganze Areal.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

wenn du was von deinen Johannisbeeren haben willst, solltest du diese Konkurenz entfernen, samt Wurzelstock. Tipp: jetzt Kompost in die oberste Schicht unter den Beerensträuchern verteilen und leicht einarbeiten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?