Guten Tag, eine 3. Fremdsprache wird für das Abitur benötigt - welche soll ich nehmen?

18 Antworten

Ich habe kürzlich schon mal eine ganz ähnliche Frage beantwortet: 

https://www.gutefrage.net/frage/fuer-mein-fernstudium-abitur-benoetige-ich-eine-zweite-fremdsprache-ich-schwanke-zwischen-spanisch-und-latein-was-ist-einfach-bzw-empfhielt-ihr?foundIn=answer-listing#answer-168499404

Eigentlich kann ich dir nur raten, die Sprache zu wählen, die du lernen möchtest. Es bringt nichts, eine Sprache zu wählen, weil sie einfacher oder nützlicher ist, wenn du nicht an ihr interessiert bist. Klar können Schwierigkeit und Nutzen Kriterien sein, sie sollten deine persönliche Entscheidung aber nicht allzu sehr beeinflussen. Man wird nur gut in einer Sprache, wenn man an ihr interessiert ist. 

Du solltest also nicht uns fragen, welche Sprache du nehmen sollst, sondern dich selbst. Trotzdem hier einige allgemeine Dinge über die Sprache und den Unterricht: 

Da Spanisch und Französisch vom Latein abstammen, sind sich alle drei Sprachen ziemlich ähnlich. Du musst für alle drei viel Grammatik lernen. Aber keine Sorge, wenn man am Ball bleibt, schafft man das in allen drei Sprachen. 

Latein

Der Lateinunterricht ist eher theoretisch ausgelegt. Man lernt die Sprache im Prinzip "nur" übersetzen, aber nicht sprechen. Der Unterricht selbst beschäftigt sich viel mit Grammatik, nebenbei werden oft kürzere Texte übersetzt oder man lernt etwas zum Hintergrund der Sprache und römischen Kultur. Die "richtige" Literatur kommt erst später. Mit dem Erlernen einer modernen Fremdsprache, hat Latein nicht mehr viel zu tun. Aber manchen gefällt das so, meine Freundin z.B. fand Englisch und Französisch an der Schule der pure Horror, mit Altgriechisch und Latein ist sie jedoch zurechtgekommen, weil sie da nicht gezwungen wurde, Referate in der Fremdsprache zu halten. ;) 

Viele sagen, dass Latein logisch aufgebaut ist. Latein ist jedoch nicht logischer als die meisten Sprachen, das merkt man spätestens, wenn man römische Literatur liest. 

Latein ist nützlich, wenn man später ein Studium (z.B. Geschichte) mit Latinumspflicht wählt. Natürlich kann man Latein an der Uni selbst noch nachholen, doch spart man sich eben ein bisschen Arbeit, wenn man das Latinum bereits in der Schule macht. 

Französisch und Spanisch 

Beide sind moderne Fremdsprachen und der Unterricht ist daher eher praktisch aufgebaut. Man lernt nicht nur Vokabeln und Grammatik oder übersetzt Texte, man führt auch Dialoge, hält Referate und später Diskussionen in der Fremdsprache. Auch liest man ab einem gewissen Niveau Bücher und schreibt später auch Aufsätze. 

Da Spanisch und Französisch sich sehr ähnlich sind, sind sie auch ungefähr gleich schwierig. Lass dich also nicht einschüchtern, wenn jemand behauptet, Französisch sei schwieriger. Spanisch hat genauso viele Tücken, die meisten sind sich dessen nur nicht bewusst, weil sie Spanisch gar nie auf ein höheres Niveau bringen oder weil sie Französisch zuerst gelernt haben (je mehr Sprachen man kann, umso einfacher wird es, eine weitere zu lernen). 

Hierzu habe ich auch mal was geschrieben: gutefrage.net/frage/ist-franzoesich-oder-spanisch-als-zweite-fremdsprache-einfacher?foundIn=answer-listing#answer-166949459

Nützlich sind natürlich beide Sprachen, da es sich um Weltsprachen handelt. Es ist immer ein Vorteil, wenn man Weltsprachen kann. 


Da du selbst Französisch zu favorisieren scheinst, kann ich dir Französisch nur wärmstens empfehlen. Ich lerne es seit Jahren und habe nach wie vor sehr viel Freude daran. :) 

Spanisch ist auch eine ganz tolle Sprache, die momentan ohnehin im Trend zu sein scheint bei den Schülern (zumindest laut GF.net). ;) 

Von Latein rate ich generell eher ab, aber das ist meine Meinung. Ich finde einfach, dass sich diese ganzen Vorteile, die man Latein immer zuschreibt, auch auf fast alle anderen Sprachen übertragen lassen, und es sinnlos ist, deshalb Latein zu wählen. Wenn man jedoch an der Sprache wirklich Interesse hat, spricht nichts dagegen. 

Viel Erfolg bei der Wahl und der zukünftigen Fremdsprache! 

7

Sehr gute Antwort, du hast mich um einiges weiter gebracht :D ! Ich folge meinem Herzen und nehme dann Französisch, wo du recht hast, hast du recht. Man sollte das nehmen, was einen anzieht. Danke für deine Mühe immer hin :D

2

Also hallo erstmal, französisch ist natürlich UNGLAUBLICH schön aber ich weiß nicht ob Lateinisch vielleicht praktischer wäre ;-) da die ganzen alten Geschichten aus dem lateinischen kommen (viele jedenfalls) mit Spanisch kenne ich mich jetzt nicht so gut aus aber natürlich ist das auch eine sehr schöne Sprache

Ich möchte dir aber nichts einreden, wenn du dich von französisch hingezogen fühlst, dann nimm französisch :-)


Liebe Grüße : MrsMars

Seit wann braucht man fürs Abi 3 Fremdsprachen? Alle die ich kenne, die 3 hatten, haben das freiwillig gemacht, 2 waren Pflicht.

Davon abgesehen: Spanisch ist etwas einfacher, als Französisch. Latein ist natürlich, dadurch dass man es ja eher selten sprechen muss und auch nicht von Deutsch nach Latein übersetzen, sondern nur andersrum, auch recht einfach, und sinnvoll, wenn man später mal in den medizinischen oder chemischen Sektor möchte (oder Geschichte studieren will, vielleicht mit nem Schwerpunkt auf römische Antike oder so).

33

Spanisch ist sicher nicht einfacher als Französisch. Das mag vielleicht auf den ersten Blick so scheinen, wenn man Spanisch aber auf einem einigermaßen guten Niveau sprechen will, wird man sehr schnell merken, dass es Französisch in nichts nach steht. 

Latein braucht man mittlerweile auch nicht mehr für Medizin. Bei Geschichte hast du allerdings recht, da ist ein Latinum aber auch noch sinnvoll. 

1
21

Ja, das muss ich auch nochmal unterstreichen, Spanischt ist nicht schwieriger als Französisch, das ist ein Irrglaube!

Das kommt auf das Bundesland an, hier brauchst du zum Beispiel nur eine Fremdsprache in der Oberstufe.

Für Geschichte braucht man in der Regel immer ein Latinum, da man im Studium alle Epochen behandelt.

1

Welche heutige romanische Sprache ist dem alten Latein am ähnlichsten?

Ich weiß, dass die Frage wahrscheinlich schwer bis garnicht zu beantworten ist. Trotzdem frage ich mich, welche der heutigen romanischen Sprachen (Spanisch, Französisch, Portugiesisch, Italienisch, Rumänisch) dem alten Latein von der Aussprache bis zu der Rechtschreibung am ähnlichsten ist.

...zur Frage

Spanisch oder Russisch in der EF?

Hallo :) Ich habe aktuell Französisch als zweite Fremdsprache und frage mich, ob ich in der EF Spanisch oder Russisch als dritte Fremdsprache wählen sollte. Bestimmt ist Spanisch einfacher, aber ich habe Bedenken, da man Spanisch und Französisch schnell durcheinander bringen kann. Russisch zu beherrschen fänd ich eigentlich ganz schön, aber es ist halt schwieriger.

Was würdet ihr mir empfehlen?

LG

...zur Frage

Abitur; Spanisch oder Latein?

ich habe mich heute angemeldet und einen bogen bekommen wo ich die möglichkeit hab spanisch oder latein zu lernen und da ich berteits deutsch englisch türkisch und französisch spreche , bin ich mir unsicher Ob ich noch eine weitere sprache lernen soll. ich will nach der abi jura studieren und hab man gehört dass latein für jura sinvoll wäre . stimmts ? meine frage ist : soll ich eher latein oder spanisch lernen ; Nur eins^^

...zur Frage

Kann man Russisch als zweite Fremdsprache für das Abitur benutzen?

Hay

Ist es möglich, dass man anstatt Französisch, Latein oder Spanisch, Russisch für das Abi benutzen kann in Schleswig-Holstein? Ich frage, weil man ja allgemein eine zweite Fremdsprache gemacht haben muss, um zum Abitur zugelassen zu werden.

...zur Frage

Abitur/Welche zweite Fremdsprache soll ich wählen?

Hallo, ich werde demnächst das Abitur nachholen. Nun muss ich neben Englisch noch eine zweite Fremdsprache erlernen.

Zur Auswahl stehen: - Französisch - Russisch - Latein - Spanisch

Habt ihr schon irgendwelche Erfahrungen mit einer der Sprachen? Welche würdet Ihr wählen und warum?

Vielen Dank schon im Voraus!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?