Guten Tag, ein Bekannter von mir wurde von seiner Frau verlassen, sie ist auch während der Ehe fremdgegangen. Er hat die Schlösser seines Hauses ausgewechselt,?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Ja, das ist möglich. Sie muss an ihre Sachen rankommen können, und sie hat auch ihren Wohnsitz dort, ungeachtet dessen, dass sie ihren Partner verlassen hat.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Will er ihre Sachen behalten oder was soll das? Natürlich kann das sein. Sie hat doch ein Recht darauf, ihre Sachen aus dem Haus zu holen. Das man dafür erst einen Beschluss braucht, dass finde ich sehr traurig.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Pedina2012
05.01.2016, 12:03

Warum gleich so aufbrausend?

Sie kennen doch die ganzen Hintergründe gar nicht und ich habe lediglich um eine Auskunft gebeten.

0

Warum sollte sie kein Recht auf ihren Besitz zugesprochen bekommen?
Verliert man durch Fremdgehen sein Eigentum an den Betrogenen?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Pedina2012
05.01.2016, 11:56

Es geht darum das sie ihn mit ihren drei Pferden sitzengelassen hat und sich um die Stallmiete und weitere Kosten nicht kümmert...So nach dem Motto "nach mir die Sintflut"

Er kann auch leider den von ihr vorgegebenen Termin auf Grund seiner Berufstätigkeit nicht wahrnehmen und ist leider nicht bereit einen anderen Termin zu vereinbaren.

Deswegen stellte ich die Frage

0

Was möchtest Du wissen?