Guten Morgen. Wie helft ihr euch gegen Hitze?

19 Antworten

Guten Spätnachmittag, Zalla, und in die hoffenttlich noch nicht überhitzte Runde!

ich gehöre zu den glücklichen Menschen mit einer ziemlich hohen Temperaturtoleranz. Will heißen: Mich stört es ebensowenig, wenn es draußen heiß ist wie wenn es kalt ist. Nur im Büro mag ich Temperaturen von mehr als 28 Grad nicht leiden, weil dann irgendwann das Papier an den Händen kleben bleibt.. Aber selbst dort genieße ich die Freiheit, hochsommers auch in Shorts arbeiten und so oft ich will auf die Toilette rennen zu können um mir daselbst kaltes Wasser über die Hände rinnen zu lassen.

Als Radfahrer schwinge ich mich auch noch bei 40 Grad in den Sattel, ebenso wie ich das bei 15 Grad minus tue, nur dass es in beiden Fällen gewisse Grenzen gibt, was man noch über- oder ausziehen kann. Die Natur fragt eh in aller Regel nicht nach meinem Wohlfühlbereich für Temperaturen, denn der liegt wie bei den meisten Menschen zwischen 20 und 25 Grad. Auf dem Rad brauche ich bei hochsommerlichen Temperaturen aber eben einen Liter Wasser pro Stunde.

Meine Lieblingsgetränke im Hochsommer: morgens wie immer Kaffee, untertags und vor allem bei Gartenarbeit o.ä: alkoholfreies Radler oder Colaschorle (etwa 1/3 Cola und 2/3 Mineralwasser), nicht zu kalt und abends gelegentlich eine Maß Bier. Die genieße ich dann auf dem Balkon oder auf dem Bierkeller, von wo aus ich sie auch noch hochlegal auf dem Fahrrad hach Hause fahren darf.

Irgendwann ist es aber in den Hundstagen aber auch in der Wohnung tüchtig warm. Dann hilft nichts anderes als aushalten. Kalt wird es irgendwann auch von alleine wieder.

P.S. Sonnebaden oder -brutzeln gibt es bei mir aber nicht. Ich habe keine Angst vor der Sonne, aber reinlegen tue ich mich lieber in den Schatten.

Ich habe das Glück, dass ich in einem klimatisierten Büro arbeite und auch daheim eine Klimaanlage habe (die aber nur selten in Betrieb ist), somit kann ich der Hitze meist relativ einfach entfliehen. Wenn es wirklich unerträglich heiß ist, bleibe ich eben einfach tagsüber drinnen und genieße dafür den Abend draußen.

Wobei ich Hitze mit Temperaturen deutlich über 30°C definiere. So wie es momentan ist, ist es herrlich, so könnte es von mir aus das ganze Jahr über sein.

Guten Tag,

wir trinken viel, versuchen uns nicht unbedingt extrem viel zu bewegen (außer auf der Arbeit, da muss man es eben) und essen wenig. An sich klappt es ganz gut :-). Mir hilft auch ein guter Kaffee zur rechten Zeit, Milchprodukte aber würde ich bei dem Wetter meiden. Das schürt nur Durst an.

Noch ein Tipp, wir tragen auch jetzt am liebsten dünne Langarmshirts aus Baumwolle, gerade eben habe ich die Ärmel etwas aufgeschoben - ich komme mit den Shirts besser durch den Sommer und die Hitze als mit Kurzarmsachen. Bei Hosen ist es im Sommer besser, eine dünne Chino anzuziehen als eine dicke Jeans, wobei ich sowieso keine Jeans trage.

Im Auto (ohne Klimaanlage) öffne ich für guten Durchzug immer das Fenster vorn links und hinten rechts und hebe das Schiebedach an, geparkt wird der Wagen nach Möglichkeit irgendwo im Schatten. Manchmal muss man dann weiter laufen, aber mit dünnem Longsleeve und Chino ist das wieder zu überstehen ;-)

So wird's auch erträglicher, wenn man nicht "Hitzefrei" (Wolfgang Lippert) hat, sondern gleich weiter arbeiten muss. Kommt gut durch die Zeit und die Sonne, ist ja auch toll eigentlich :-)

https://youtu.be/sU2oEhmx600

Woher ich das weiß:Hobby

Viel gut durchdachte Selbsthilfe!

Fred grüßt dich und wünscht dir einen sehr schönen Rest des Tages.

0

Ein schönen Nachmittag in die Runde hier, heute zum Donnerstag.

Ich habe bis jetzt jeden Hochsommer überlebt und für genügend Abkühlung gesorgt. Abend und Nachts wird alles gelüftet und Tagsüber verrammel ich alle Türen und Fenster. Ich habe mir auch vor paar Jahren eine Klima-Truhe zugelegt und etwas "umgerüstet", damit ich den dicken Schlauch nicht durch ein offenes Fenster stecken muss. Vorher hab ich auch manchmal feuchte Laken in der Wohnung aufgehängt und Stand-Lüfter habe ich ja schon ewig, die bringen auch ein bisschen Erleichterung in der warmen Jahreszeit. Viel trinken und keine Schweis treibenden Arbeiten am Tage verrichten, hilft auch etwas um nicht zu sehr zu schwitzen.

Ein ruhigen, entspannten und nicht zu heißen Donnerstag Nachmittag, wünscht Opi-Paschulke allen die gern mögen.

Genießt das noch auszuhaltende Wetter, passt wieder schön auf euch auf und bleibt gesund so gut es geht. :-)

Bild:

https://funpot.net/?id=funpot0000790111&tagid=298

 - (Gesundheit und Medizin, Sommer, Hitze)

Servus lieber Opi, du darfst ruhig mehr trinken nur bei der Getränkeart sollte ein Unterschied sein!!

Fred grüßt dich herzlich und wünscht dir einen sehr schönen Rest des Tages.

2
@Fredlowsky

Hallo Fred, ich trinke doch kein Alkohol und nur gesunde Sachen. Hab du auch ein ruhigen Nachmittag und bleib schön gesund. LG Opi :-)

1

Zuerst einmal ziehe ich nach unten, dort hat es selbst bei Extremtemperaturen um die 25°C, im Sommer nicht zu verachten- im Winter dafür oft kaum zu ertragen, weil es dann auch gerne mal nur 12°C hat.

Als ich damals die Dachwohnung hatte, habe ich mir damit beholfen, dass ich die Fenster mit feuchten Handtüchern verhangen habe- Schatten + Verdunstungskühle. Und später dann habe ich von innen diese "beschichtete Knisterfolie", (eine Seite silbern, die andere golden, Namen habe ich vergessen) die man benutzt um Menschen warm/kalt zu halten bei Unfällen, an die Fenster geklebt.

Oft habe ich mich unter den Sonnenschirm auf den Balkon gesetzt und mich vorher samt Klamotten geduscht. Klamotten nass machen und mich in den Schatten setzen tu ich auch heute noch oft, wenn es mit zu heiß ist. Ich habe da ein bevorzugtes alten Kleid aus Seide :-)

Trinken, am liebste kühles (Zimmertemperatur) Leitungswasser (nicht kalt) aromatisiert mit verschiedenen Dingen aus Küche und Garten- Zitronenmelisse, Pfefferminze, Himbeeressig, Limetten oder Zitronenscheiben, Dattelbalsamessig...und immer Kaffee :-)

Kalter Kräutertee wird auch gern genommen.

Und möglichst wenig bewegen!

Ich mag Hitze nicht und bin auch keine Schwimmbadgängerin. Ein gute Buch im kühlen Haus oder im Schatten sind mir dann am liebsten.

Was möchtest Du wissen?