guten morgen. welche youtube-känale hast du abonniert? und welche sozialen medien nutzt du sonst so?

 - (Internet, Youtube, Facebook)

47 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo zusammen! :-)

Also auf YouTube habe ich im laufe der Jahre vieles abonniert. Aber regelmäßig Videos, von denen die ich abonniert habe, gucke ich mir von folgenden Kanälen an:

  • Krachmucker TV
  • Hunter & Cron
  • Filmlounge
  • Brettspielgeeks
  • Rocket Beans TV
  • Kawau TV
  • LPIndie - Astronomie
  • Terra X - Lesch & Co.

Ansonsten habe ich noch Accounts bei Facebook, Twitter, Instagram und Reddit.
Wobei ich Instagram eigentlich gar nicht mehr nutze.

Und als Messenger nutze ich den Signal Messenger. Der ist mir lieber als WhatsApp.

Einen schönen Tag wünsche ich Euch noch!
Liebe Grüße
Elbe :-)

49

Hallo, liebe Elbe, dass du Sachen abonniert hast, die ich nicht einmal schreiben kann - irgendwie wundert mich das gar nicht. Wie das nur kommt?

Aber du kannst dir sicher sein, dass ich mir das zumindest ansehe :-)

5
40

danke für deine umfangreiche antwort liebe elbe. zieh dich heute bloß warm an. draußen ist es heute echt eisbärig kalt.

5
31
@WildLissi96

Gerne doch :-)
Habe ich mich, nur keine Sorge. Habe heute zusätzlich zu meinem Wintermantel und Schal noch Fäustlinge und eine Haube angezogen.
Ich hoffe du hast dich auch warm angezogen? :-)

5
51

Dann bist du ja bestens vernetzt. Dir einen schönen Tag heute, LG.

5
38

Hallo, liebe Elbe,

manchmal bedauere ich sehr, das ich nicht zu einem späteren Zeitpunkt auf die Welt gekommen bin, wo auch für mich all das NEUE, was das Internet und das ganze Drum und Dran betrifft, für mich eine Selbstverständlichkeit gewesen wäre.

Wenn ich zwar auch nicht immer alles "mit mir rumgeschleppt hätte", aber man weiß dann doch wenigstens öfter, worüber gesprochen wird.

Ich komme mir bei solchen Gesprächen wie heute, so oft so nutzlos vor, bzw. so verunsichert. Ich hoffe, Du verstehst wie ich das meine.

Noch liebe Grüße an Dich, vom Plawöpfchen

3
31
@iQPlawopf

Hallo iQPlawopf,

das kann ich verstehen. Aber so kompliziert ist ja auch die ganze Sache eigentlich nicht. Außerdem hat das den Vorteil, wenn man Social Networks u.ä. nicht so nutzt ist man halt auch dem Internet nicht so bekannt. Mich zB. kennt Google o.ä. dadurch vermutlich besser als ich mich selbst kenne.
Da eben einfach alles abgespeichert wird was man aufruft und wann usw.
Aber so gut kenne ich mich da auch nicht aus.

Nutzlos ist man deswegen aber dann doch nicht. Klar es wird immer alles digitaler, aber ich habe mich selbst schon dabei ertappt, dass ich bei gewissen neuen Dingen auch keine Ahnung mehr davon habe. Einfach weil die Entwicklung eigentlich fast schneller vorangeht als das man da nachkommen kann.
Dadurch wird es meiner Generation vielleicht auch schon in 10 Jahren so wie dir jetzt gehen, dass wir uns denken "Phu da komme ich nicht mehr mit."
Da muss man halt gucken wie sich das ganze Entwickeln wird.

Danke, dir auch liebe Grüße! :-)

4
51
@iQPlawopf

DU wirst NIEMALS nutzlos sein liebes Plawöpfchen, GLG.

5
40

es gab hier so viele tolle antworten, dass ich mich mal wieder kaum entscheiden konnte, wem ich das sternderl gebe, aber diese antwort hat die meisten mir noch unbekannten yt-kanäle genannt, und nur aus diesem grund habe ich mich daher für diese antwort entschieden.

1
31
@WildLissi96

Hallo WildLissi96,

dankeschön für das Sternderl! :-)
Schön wenn ich Euch auf ein paar neue Sachen aufmerksam machen konnte :-)

Liebe Grüße
Elbe

1

Guten Morgen!

Ich gebe ehrlich zu, dass ich kein YouTuber bin bzw. YouTube nur benutze, um Musikvideos anzusehen - Schwerpunkt liegt auf alten ZDF-Musiksendungen, die "vevo"-Kanäle der jeweiligen Interpreten sind toll und bringen mir viele Erinnerungen zurück an tolle Fernsehabende zuhause, weil wir diese ganzen Sendungen von "Musik liegt in der Luft" über "Ihr Einsatz bitte!" und dem ZDF-Länderjournal bis hin zur ZDF-Hitparade eben immer gesehen haben.

Außerdem sehe ich mir als alte Folgen von "Aktenzeichen XY ... ungelöst" aus den 80ern/90ern an, interessiert mich einfach und ist immer mal wieder sogar besser als das Abend-Programm: Bevor ich mich mit stereotypen Degeto-Fernsehserien oder plumpen Doku-Soaps langweile, sehe ich mir lieber Eduard Zimmermann, Peter Nidetzky, Konrad Toenz, Butz Peters und Stephan Schifferer an. Ist immer wieder spannend und zudem unterhaltsam - nicht zu vergessen sind auch sehr schrullige Momente wie hier.

https://www.youtube.com/watch?v=7hMOC3zQNjA

https://www.youtube.com/watch?v=KvySmKHVPxI

In Sozialen Netzwerken bin ich kaum aktiv. Ich habe Facebook, aber wenn ich da fünf Minuten am Tag bin, ist das noch viel. WhatsApp habe ich auch nicht, genauso wie ein Smartphone - und andere soziale Medien nutze ich nicht, weil ich es nicht für nötig empfinde, meine Freizeit mit Hobbys, Freunden und der Familie auch super gut rumkriege und es irgendwie auch nicht vermisse. Klar ----> was man nicht kennt, kann man auch nicht vermissen.. aber ich brauche es nicht und treffe meine Freunde lieber persönlich auf einen Drink oder sonst irgendwo.

Denn es ist doch so: "Freunde, das Leben ist lebenswert" ---> übrigens, um den Bogen zu spannen, ist das ein Hit von Willi Seitz, der damit 1997 in "Musik liegt in der Luft" auftrat. So etwas sehe ich mir immer wieder gerne an, ich meine das damals auch mit meinem Opa im ZDF gesehen zu haben ... und so ein 90er Sakko habe ich auch noch, wenngleich eher für "lustige" Anlässe. Denn diese 90er Videos sind immer wieder gut für den einen oder anderen Mode-Tipp oder sonst was Gemütliches/Lustiges.

Also - viele Grüße und einen schönen Dienstag!

https://www.youtube.com/watch?v=gVQpYMCCyAo

Woher ich das weiß:
eigene Erfahrung
40

vielen dank lieber freund, für deine tolle antwort. schon interessant, was für alte schätze da teilweise auf youtube zu finden sind...

5
51

Richtig Freunde im realen Leben sind manchmal besser als virtuelle, aber auch aus den virtuellen lassen sich Real-Lebens-Freunde machen. In einem Fall habe ich das schon praktiziert.

Von der Erreichbarkeit gesehen, sind sog. virtuelle Freunde oft sogar schneller erreichbar als sog. reale. Aber es sind, auch die virtuellen, stets Menschen und unter den virtuellen habe ich einige ganz Großartige kennen lernen dürfen.

Dir auch einen schönen Dienstag, LG

6

Guten Nachmittag, liebe Lissi und alle zusammen!

Medien - ich gebs offen zu: gelegentlich kann ich das Wort schon nicht mehr hören. Aber Medien, wie ich mal am Beispiel Media Markt erkennen musste, das ist ja alles: Kühlschrank, Waschmaschine, Druckerpapier, Brotschneidemaschine, DVD, Fernseher, usw.. Ein 'Medium' ist etwas, mit dem man etwas macht, ein Hilfsmittel sozusagen. Und davon habe ich so einige.... Aber ja: hier sind die interaktiven Medien gemeint!

Im eigentlichen Sinne 'sozial' sind Social Media wie Facebook & Co. ja nun gerade nicht, denn unter 'sozial' wird landläufig verstanden, dass etwas gerechter umverteilt wird bzw. wo Minderbemittelte etwas umsonst bekommen; aber diese Hoffnung hat sich bei diesen sozialen Medien längst zerschlagen: wie immer, wenn etwas 'umsonst' ist, ist man bekanntlich selbst der Preis!

Sinngemäß übersetzt bedeutet 'social' hier 'gesellschaftlich' - das ist der wirkliche Sinn, und da liegt das Missverständnis, zumindest im deutschsprachigen Raum! 'Soziale Medien' - das klingt halt schicker wegen des Fremdworts 'sozial', nur nicht jeder hat es mit Fremdwörtern!

Meinen Facebook-Account habe ich vor ca. 10 Jahren geschafft zu kündigen (damals war es noch etwas schwierig, den Trick zu erfahren, wie das ging) - immerhin habe ich in der kurzen Zeit jemanden aus Brasilien kennengelernt, der einen deutschen Namen trug, mit mir Kontakt suchte und dann erzählte, dass seine Mutter 1923 ausgewandert war und als Mädchen den gleichen Familiennamen wie ich trug; dadurch entspannten sich über die Jahre öfter sehr aufschlussreiche und berührende Skype-Kontakte, auch mit der hochbetagten alten Dame, die noch ein altertümliches Deutsch sprach und in bester Form war.

Skype nutze ich gelegentlich für den Kontakt mit meinen vielen Freunden in der Ferne - aber sonst ist GF mein größter Treffer überhaupt, mit dem ich Zeit verbringe und mich sehr über die schon geknüpften Freundschaften freue. Bei GF habe ich nicht diesen Stalking-Eindruck, an den ich mich bei FB damals erinnere.
Die technischen Kämpfe mit meinem Tablet sind inzwischen zwar schon bis zu Whatsapp gediehen - aber da schone ich lieber meine Halswirbelsäule, besonders, da kurze Sätze bei mir meist schnippisch wirken und zu Missverständnissen führen würden.

Ansonsten höre ich in der Küche öfter Radio; wenn die Sendung für mich lohnt, sehe ihc auch fern, und ab demnächst will ich in einem Chor mitsingen, wo ich meine Stimme als mein persönliches soziales Medium trainieren möchte.

Noch ein interaktives soziales Medium vergessen? Ach ja, die Haussprechanlage: aber die nutze ich nur, wenns klingelt.

Allen hier wünsche ich noch einen netten Resttag und grüße herzlich in die Runde!

39

Einfach nur danke. LG

3
40

danke liebe spielwiese für deine antwort. aber ich muss dich korrigieren: sozial bedeutet keineswegs nur eine gerechtere umverteilung bzw. die unterstützung von sozial schwächeren geschellschaftsschichte, sondern dieses wort hat lt. duden sogar 5 bedeutungen:

  • das (geregelte) zusammenleben der menschen in staat und gesellschaft betreffend; auf die menschliche Gemeinschaft bezogen, zu ihr gehörend
  • die gesellschaft und besonders ihre ökonomische und politische struktur betreffend
  • die zugehörigkeit des menschen zu einer der verschiedenen gruppen innerhalb der gesellschaft betreffend
  • dem gemeinwohl, der allgemeinheit dienend; die menschlichen beziehungen in der gemeinschaft regelnd und fördernd und den [wirtschaftlich] schwächeren schützend
  • (von tieren) gesellig, nicht einzeln lebend; staaten bildend

soziale medien bewegen sich überwiegend in der 2. und 3. dieser definitionen, wohingegen die von dir gemeinte bedeutung des wortes wohl eher die 1. und 4. definition widerspiegelt. der begriff "soziales medium" für seiten wie youtube, facebook, instagram, gutefrage usw. ist also durchaus passend.

4
45
@WildLissi96

Na gut, wenn du meinst! Mir scheint es allerdings so, dass manche diese Unterbedeutungen nicht so differenzieren und durchaus glauben, sie nähmen an einem Gewinnspiel teil... so verhalten sie sich jedenfalls.

2
38

Hallo, liebe Anne,

wenn ich Deine Antworten lese, dann habe ich immer das Gefühl - ich würde ein Buch aufschlagen und kann mich darein vertiefen, wie in passende Lektüre, die ich gerade in dem Moment benötige.

Danke für Deine Antwort und ich schick an Dich liebe Grüße und eine Gute Nacht, von Deiner Plawo

2
45
@iQPlawopf

Hallo liebe Plawo, danke für deine lobenden Worte - aber das erinnert mich: ich sollte mich etwas kürzer fassen - aber da ist wieder die Erzähllust mit mir durchgegangen. Dir ebenfalls eine gute Nacht und liebe Grüße von Spielwiesen

2
38
@Spielwiesen

NEIN, NEIN, meine liebe Anne,

das ist eine völlig falsche Erinnerung die Du jetzt hast, wenn Du denkst, Du solltest Dich kürzer fassen, völlig falsch.

Nein im Gegenteil, ich mag Deine Erzähllust, ich finde sie sogar gut und sie strömt auch bei Dir so etwas von Geborgenheit aus und tut gut.

Und außerdem bin ich doch auch eher der Typ, der dazu neigt Bandwürmer zu schreiben, doch Deine Bandwürmer haben *Hand und Fuß*

Hoffentlich liest das nicht unser Freund Arnstaedter, - die Beschreibung jetzt von mir, das Bandwürmer HAND & FUß haben sollen - dann hat er doch tatsächlich Recht mit seinem sehr netten Einwand bei mir, ich wäre ein biologisches Phänomen. *Oberschmunzel*

Machs gut liebe Anne, bis zum nächsten Mal, Deine Plawo

2
45
@iQPlawopf

Naja, in gewissem Sinne hast du recht. Bei mir kommt immer auch der Anspruch durch, manches herzuleiten, ad absurdum zu führen, den Doppelsinn herauszuarbeiten, zu spiegeln, die Komik drin zu erkennen, eigene Beispiele in meiner Erinnerung zu finden (so habe ich dank GF schon einiges Vergangenes aufarbeiten können) und es sogar geschafft, während des Tippens positive Seiten von etwas finden zu können, das ich seinerzeit ganz anders bewertet hatte! Aber schön, dass du das gern liest, freut mich. LG Deine Spielwiesen

2

Können Sie mir meine Textproduktion korrigieren?

Ich habe eine Textproduktion zu machen probiert, deswegen brauche ich jemanden zu korrigieren.

Die Textproduktion:Die vorliegende Grafik liefert Information über Viele Möglichkeiten in Communitys. Die Daten stammen aus BITKOM/Forsa. Die Angabe der Daten ist in Prozent. Eine Umfrage ergab, dass es viele Möglichkeiten in Communitys gibt, die verschiedene Gründe für die Nutzung von Internet Gemeinschaften haben. An erster Stelle steht für die meisten Menschen, bestehende Kontakte zu Freunden und Bekannten zu pflegen. Für 78% der Community-Nutzer ist das der wichstigste Grund zur ihrer Mitgliedschaft. Weiterhin 41% wollen sie sich mit Menschen austauschen, die gleiche Interessen besitzen. Finden neuer Freunde und Bekannter steht an dritter Stelle mit 30%. Die gleiche Anzahl nur mit 4% haben die Gewinnen neuer Kunden, Finden eines Lebenspartners und Suche nach erotischer Abwechslung.Soziale Netzwerke nutzt man derzeitig im Alltag. Durch die moderne Entwicklung der Technik werden soziale Netzwerke unterstütz. Besonders für Jugendliche sind soziale Netzwerke ein Trend in ihrem Leben. Täglich nutzt man Smartphones, Tablets, Laptop, Computer, etc. als Medien zur sozialen Netzwerke.Das passiert bei mir auch. Seit ich dreizehn Jahre alt bin, nutze ich die soziale Netzwerke wie Yahoomail und Facebook. Es kommt dann die Fragen an, was ich mit den sozialen Netzwerke mache und warum ich die soziale Netzwerke nutze. Durch die genutzte soziale Netzwerke kann ich neue Freunde und alte Bekannten finden, mit denen ich mich primär über Hobbys, gemeinsam Interessen und Vieles mehr austauschen. Wegen des Austausches werden sogar soziale Netzwerke virtuelle Gemeinschaften genannt. Der Grund liegt daran, dass Menschen sich hier aus aller Welt treffen können, um sich miteinander zu kommunizieren. Sie ermöglichen Kommunikation durch Pinnwände, Nachrichten-und Chatfunktionen, aus diesem Grund fasziniert immer mehr Menschen.Meiner Meinung nach haben soziale Netzwerke die Vorteile. Aufgrund dieser Vorteile nutze ich die soziale Netzwerke bis heute. Ein der Vorteile ist, man kann kostenlos mit Freunden schreiben. Das ensteht schnelle Kommunikation. Auf anderen Seite haben auch die soziale Netzwerke ein paar Nachteile. Ein der Nachteile ist, die soziale Netzwerke verursachen den Verlust der echten Kommunikation.Abschließen lässt sich sagen, dass Kontaktpflege mit Freunde/Bekannten als der Hauptgrund für die Nutzung von Internet Gemeinschaften ist. Die weitere Gründe sind Austausch zu gleichen Interessen und Finden neuer Freunde und Bekannter.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?