Guten Morgen. Lohnt es sich Unrecht zu bekämpfen?

42 Antworten

Guten Morgen allerseits.

Lohnt es sich, Unrecht zu bekämpfen?

Diese Frage möche ich lieber als positive Aussage beantworten: lohnend ist es immer, sich für das Recht einzusetzen. Wie man es tut, das ist die Kunst: man kann es mit diplomatischem Lächeln versuchen (wie mein Bruder), demonstrieren gehen (open end!), schreien (gegen die Ungerechtigkeit), schreiben (Beiträge, Leserbriefe), unterschreiben (Petitionen), streiken - aber das wichtigste und alltagstauglichste, das mir dazu einfällt, ist, selbst damit anzufangen, dem Recht zu seinem Recht zu verhelfen.

Denn der Anfang einer jeden Tat ist bekanntlich ein Gedanke, ein Gedankengerüst, und jeder hat es ganz allein in der Hand, hier schon anzusetzen: man muss recht/Recht denken. Sicher jeder kennt das Gedicht:

Achte auf Deine Gedanken, denn sie werden Deine Worte.
Achte auf Deine Worte, denn sie werden Deine Taten.
Achte auf Deine Taten, denn sie werden Deine Gewohnheit.
Achte auf Deine Gewohnheiten, denn sie werden Dein Charakter.
Achte auf Deinen Charakter, denn sie werden Dein Schicksal.

Die Auswirkungen sind über das Resonanzprinzip sofort zu spüren.

Ich habe einen recht starken eingebauten Gerechtigkeitssinn, der in meinem Elternhaus gefördert wurde (Vater: Jurist); in vielen Gesprächen und im Frage-Antwort-Verfahren habe ich eine ziemlich gutes Maß an Sicherheit gewinnen können, wie man in kniffligen Fällen zu unterscheiden hat.

Sehr wichtig ist die Unterscheidung, wenn es darum geht, was legal und was legitim ist: es ist wohl legal, Hühner in engen Legebatterien zu halten, dennoch wird es nicht als legitim empfunden. Und jemand kann in einer Extremsituation einem anderen eins überbraten, was er als legitim empfindet - aber legal ist das nicht, bzw. nur, wenn Notwehr bewiesen werden kann.

Der Grat zwischen beidem ist schmal, denn nicht jeder moralisch als einwandfrei erkannte Sachverhalt muss rechtlich (legal) umsetzbar sein. Wenn aber Rechtsempfinden sich ändert, werden auch Gesetze angepasst - es muss dafür genügend Anlässe und Stimmen geben, um aus legitimen Forderungen legal verankertes Recht werden lassen.

Dass jeder Kulturkreis ein eigenes, überliefertes Rechtsempfinden hat, leuchtet ein. Der Entwicklungsgrad einer Gesellschaft ist entscheidend darüber, welches Recht angewandt wird. Als Folge der Aufklärung fand in Europa die Formulierung der Menschen- und Bürgerrechte 1789 in Frankreich statt und war eines der großartigen Ergebnisse der Französischen Revolution.

Soweit das, was ich zu dieser Frage sagen kann. Ich wünsche allen noch einen schönen Tag!

Servus liebe Spielwiesen, ganz besonders hat mich der Part in deinem Text angesprochen

Achte auf Deine Gedanken, denn sie werden Deine Worte.

Achte auf Deine Worte, denn sie werden Deine Taten.

Achte auf Deine Taten, denn sie werden Deine Gewohnheit.

Achte auf Deine Gewohnheiten, denn sie werden Dein Charakter.

Achte auf Deinen Charakter, denn sie werden Dein Schicksal.

Fred wünscht dir einen sehr schönen Dienstag und grüßt dich herzlichst aus der Wienerstadt.

10
@Fredlowsky

Vielen Dank, lieber Fred, das freut mich. Es ist ja auch so wichtig, sich das vor Augen zu halten, immer wieder. Ich erwidere deine Wünsche mit herzlichen Grüßen von mir!!

3

Sehr gut geschrieben, vieles angeführt, doch so lange Menschen sich Macht aneignen, solange wird es leider auch Kriege geben. Krieg ist Ansicht schon ein Unrecht!

Lass dich herzlich grüßen von mir, der witha

5
@witha

Das trifft zu - leider! Ja, in mir ist oft noch der Kinderglaube, alles würde gut. Sonst hätte ich keine Kraft mehr. Danke und ganz herzliche Grüße von mir, liebe Witha!

3
@witha

Krieg ist an sich schon ein Unrecht, sollte es heißen - diese Autokorrektur ggg

3
@witha

nicht schlimm - das haben wir schon gemerkt! Das ist diese Bevormundung immer durch die Technik....!

2

Hervorragende Antwort finde ich mit sehr guten Beispielen, danke dafür, GLG.

4
@PicaPica

Danke dir, meine liebe Pica, freut mich! So, hast du grad ein bisschen Zeit für uns hier? Schon fertig gebacken? Liebe Grüße!

2
@Spielwiesen

Wann es irgend geht, widme ich mich gerne wertvollen Menschen. Gebacken hab ich Nichts, komm nicht dazu und ebenso liebe Grüße an DICH.

2

Guten Morgen, liebe Spielwiesen A.

Auch ich bin der Meinung, das die Notwendigkeit besteht gegen Unrecht kämpfen zu müssen.

Was ich u.a. auch sehr grausam finde, ist die Massentierhaltung - das dabei Tiere unter unwürdigen Verhältnissen ihr Dasein fristen müssen, Lebewesen die sich nicht wehren können und für die der Mensch verantwortlich sein sollte.

Hab Dank für all Deine Beispiele, wo der Mensch sich gnadenlos als Richter aufführt , auch das ist UNRECHT gegen das man kämpfen sollte.

Noch liebe Grüße an Dich, liebe Spielwiesen, und alles Gute von Plawo

3
@iQPlawopf

Grüß Dich, liebe Plawo, ja, das war ein wichtiges Thema! Hab einen schönen Tag und liebe Grüße!

2

Guten Morgen @ alle,

ob sich das lohnt .... generell ...? Ich bezweifle das mittlerweile.

Ja, meistens bin ich derjenige, der dann doch was sagt, sich einmischt und eine Ansage macht.

Eigentlich ja auch gut so. Sollte jeder machen. Versteht sich von selbst.

Aber:

Man greift ja nicht nur ein, man beobachtet (oder erfährt in dem Moment selbst), was dann genau passiert, welche Folgen das beherzte Handeln hatte.

Und da muss ich sagen, bin ich gerade in letzter Zeit tw. so dermaßen ernüchtert und kopfschüttelnd aus der Situation herausgegangen, dass ich mich ernsthaft frage, ob es überhaupt lohnt, den Mund aufzumachen.

Es gibt so viele Beispiele für Menschen, die bewusst und mit voller Absicht etwas tun, was nicht recht ist / was man nicht macht / falsch ist / ungerecht usw., und es interessiert sie einen feuchten ScheiB.

Ob sie nun belehrt werden, jemand sich einmischt - es ist ihnen völlig egal. sie antworten patzig, tw. schon an der Grenze zur Gewaltbereitschaft :-), und man weiß genau, wenn man sich umdreht, machen sie es wieder. Da ist nix mit lernen, begreifen, dass das was sie getan haben Mist war, gar nichts.

Es gilt das Motto: "Die einen kennen mich, die anderen können mich!"

Somit kann man wohl genau genommen seine Nerven schonen und einfach mal weiter gehen.

Für derbes Unrecht ist die Polizei zuständig, oder im Anschluss dann das Gericht.

Wer sich noch einmischt: Respekt, weiter so!

Wer es nicht mehr macht: Kann ich verstehen.

Grüße in diesen Dienstag

Immer und überall geht es nie und wird es nie gehen. Gott sei Dank haben wir jetzt das Handy um die Polizei zu informieren.

Fred wünscht dir einen sehr schönen Dienstag und grüßt dich herzlichst aus der Wienerstadt.

6

Mit deiner Antwort gehe ich auch konform, was habe ich mir schon den Mund verbrannt. Jetzt im Alter werde ich auch feiger, das klingt blöd, besser, ich bin nicht mehr so mutig und habe eingesehen, dass ich die Menschen nicht bessern kann. Wer so dreist Unrecht tut, macht das aus Freude, und da ziehe ich sowieso den kürzeren. Du hast ja so recht. LG

6
@witha

Ach, feige bin ich nicht. Aber irgendwann resigniert man eben.

Ich weiß nicht wie vielen Leuten ich schon (nur als Beispiel) erklärt habe, dass ein "Mutter-Kind-Parkplatz" auch genau dafür da ist. Die bescheuerten Ansagen, die dann kamen, kann ich mir auch sparen.

Einer (mit einem tollen Mercedes-Cabrio) baute sich sogar vor mir auf und fragte, was ich denn daran ändern wollte, dass er da parkt. So ein Affe.

Ich habe dann nachdenklich den Himmel nach einer Antwort abgesucht und dann geantwortet: "Oh, äh - gar nichts!" Er wollte schon triumphierend weggehen und mit seiner durchgestylten Frau shoppen gehen, als ich dann ergänzte: "Und wissen Sie, irgendwann werden Sie mit Ihrem wirklich tollen Auto auf einem "normalen" Parkplatz stehen. Nicht, weil Sie gelernt haben oder Einsicht mitbringen, sondern weil ein anderer Engschädel mit seinem monströsen SUV bereits diesen Parkplatz erobert hat. Und dann stehen Sie auf diesem "normalen" Parkplatz, und neben Ihnen steht ein schäbiger alter Kombi (wie meiner) mit Mutti und Kindern an Bord, die leider nicht auf dem Mutter-Kind-Parkplatz stehen können, weil den ja jemand blockiert, und dann semmelt Ihnen der Junge so richtig fett die Tür in die Flanke, und die Mutti haut schnell ab, weil das bestimmt teuer ist ... UND DANN VERSTEHEN SIE VIELLEICHT, WESWEGEN ES DIESE PARKPLÄTZE GIBT!!! Schönen Tag noch!

Er stand dann noch ein paar Sekunden da und hatte das Maul offen stehen.

Bin dann weg gegangen.

Schade, er wird das nächste Mal wieder dort parken, wo er es nicht dürfte....

Eine Frau (selbe Situation wie oben) sagte sogar mal "Also wissen sie, das mit den Behinderten-Parkplätzen, das sehe ich ja noch ein. Aber mit diesen Mutter-Kind-Parkplätzen, dafür fehlt mir das Verständnis!"

"Sehen sie - und genau dafür gibt es diese Schilder + Gesetze. Dass Menschen wie SIE, die mit ihrem Verstand an irgend einer Stelle einfach nicht weiter kommen, in sofern unterstützt werden, in dem sie eine klare Ansage bekommen, was sie zu tun oder zu lassen haben."

"Ar-loch" kam von ihr zurück

"Stimmt! Habe ich lächelnd erwidert, "aber Sie wissen, dass ich recht habe!"

----------------

Unendlich viele Beispiele könnte ich noch nennen.

Ich mach jetzt lieber Feierabend!

LG

3
@PoisonArrow

Danke, lieber Poison, für deine Schilderungen, die mitten aus dem Leben gegriffen sind, das weiß ich. Ich erlebe fast jedesmal, wenn ich in die Therme gehe, dass einige mit Schuhen in die Saunakabine gehen oder mit kleinem Handtuch usw. Wenn ich diese dann auf die Regeln aufmerksam mache, bekomme ich auch viele der schönen Vokabeln zu hören, inzwischen gebe ich auf, sage mir einfach, wenn ich nicht hier wäre, dann könnte ich auch nicht reagieren. Ganz verwerflich finde ich, dass einige der Gäste erst zwei Stunden zum Sport machen gehen, anschließend in die Sauna und dann gehen sie erst zu ihren Liegen, die sie schon beim Betreten der Therme mit Handtuch belegt haben, meist auch noch mit Sonnenschirm, die immer Mangelware sind. Also 4 Stunden liegt das Handtuch darauf und von ihnen wird die Liege dann höchstens noch 2 Stunden belegt. Von solchen Egoisten könnte ich noch stundenlang erzählen, so sind sie halt. LG

2

Lieber Poison....grüsse Dich herzlich ....den Satz werde ich mir einprägen....

Die einen kennen mich,die anderen können mich....

Sehr klug und weise....zur Nachahmung empfohlen...

6
@Angel1112

Hm, damit waren eigentlich die Menschen gemeint, die nichts anderes haben außer Ellbogen ...

aber man kann das natürlich auch für sich selbst geltend machen und sein dickes Fell beschreiben .... wieso nicht?

GLG

2

Guten Morgen an alle GuGuMos! :-)

Unrecht ist ein sehr subjektiver Begriff, darum ist damit vorsichtig umzugehen. Ich denke Unrecht im Sinn des Grundgesetzes zu bekämpfen ist immer richtig. Ansonsten muss man abwägen, ob ein Zustand in Anarchie münden würde oder tolerierbar ist. Immer Unrecht zu bekämpfen hätte wohl eine "Knöllchen-Horst-Mentalität" zur Folge und das kann niemand ernsthaft wollen.

Allen einen schönen Dienstag mit hoffentlich viel Sonne ^^ wünscht euch Evi!

"Knöllchen-Horst" kann niemand ernsthaft wollen ... du sprichst mir aus der seele

5
@IQvsLK005

Ich sah mal im Fernsehen eine Reportage über einen Frührentner, der Falschparker usw. denunzierte, spielt das darauf an? War damals fassungslos, dass es so etwas gibt.

3

Liebse Evi...ein wirklich dünnhäutiges Thema....viel Sonne für s Herz...dein Engelchen

6
@Angel1112

Liebes Engelchen! Auch einen sonnigen Tag wünscht Dir herzlichst Deine Evi :-)

4

Knöllchen-Horst-Mentalität hab ich ja noch nie gehört :D

Werd ich mir gleich notieren :-)) danke und liebe Grüsse

7

Servus liebe Evi, ja da hast du wohl, wie eben so oft, recht, es ist nicht immer Recht was wie richtig ausschaut.

Fred wünscht dir einen sehr schönen Dienstag und grüßt dich herzlichst aus der Wienerstadt.

6
@Fredlowsky

Hallo lieber Fred! Ich sende Dir die aller herzlichsten Grüße ins schöne Wien und wünsche Dir einen angenehmen Tag :-) LG von Evi

3

Guten Morgen, liebe Evi,

man kann und sollte es niemals versuchen allen Recht machen zu wollen. Das ist ein Ding der Unmöglichkeit. Denn es wird niemals eine Änderung eintreten, wenn es kein Umdenken im Kopf gibt.

Hab Dank für Deine persönliche Nachricht an mich, auf die ich noch im laufe des Tages eingehen werde. Liebe Grüße an Dich und eine gute Nacht, wünscht Dir das Plawöpfchen

3
@iQPlawopf

Auch ganz, ganz herzliche Grüße an Dich, mein liebes Plawöpfchen! ^^

2

Was möchtest Du wissen?