Guten Morgen! Kann man von Kindern etwas lernen? Was habt ihr euch schon bei Kindern abgeschaut?

 - (Kinder, Kinder und Erziehung, Gugumo)

28 Antworten

Guten Morgen :-)

man kann von Kindern lernen, mit Phandasie zu spielen,

Fremden mit Offenheit begegnen,

die eigenen Grenzen austesten,

den Moment zu genießen....

Es heißt ja so schön: Kindermund tut Wahrheit kund. Wir Erwachsene tun uns oft damit etwas schwerer. Manchmal würde es uns guttun, berechnende gegen erfrischende Ehrlichkeit zu tauschen.

Kinder haben keine Vorurteile. Sie gehen unvoreingenommen auf andere zu. Was uns Erwachsenen oft schwerfällt und dazu führt, dass wir damit hin und wieder eine Chance verspielen.

Ich wünsche einen schönen Wochenstart :-)

Sehr gut erkannt liebe Katzenengel und ich finde es auch sehr schade, dass gerade diese Unbekümmertheit und Offenheit irgendwann verschüttet wird.

Dir einen guten Wochenstart, LG. :)

4

KatzenEngel Zu diesen Ehrlichen gehöre ich (manchmal leider) auch, aber ich merke oft (immerhin), wenn es nicht angebracht ist! LG Birgitmarion und schönen Tag noch...👋

2
@Birgitmarion

Ja, ich kenne das auch. Ich muss oft aufpassen, was und zu wem ich was sage...die Wahrheit können die Wenigsten ertragen.....

Danke und Dir auch noch einen schönen Montagabend und liebe Grüße :-)

2

"Kinder sehen mit kindlichen Augen. Kinder sehen Freude und Entdeckungen, wo wir blind geworden sind."

Quelle: pinterest

Einen schönen Abend ps1980 und einen schönen Abend an die Runde,

spät, aber die Frage geht mir zu Herzen und ich beantworte sie auch zu späterer Stunde noch sehr gerne : ).

Ich lerne und sehe durch meinen kleinen Enkel. Er hat mich wieder in die Zauberwelt eines kleinen Kindes geholt.

Das Bild zeigt unseren Lieblingsweg, wenn wir spazieren gehen. Wasser, Steine, Stöcke und jetzt im Herbst die Blätter, die so einladend auf den Wegen liegen. Man kann sie regnen lassen.... "Hui, Hui wird begeistert gerufen, so viele Blätter wie möglich, vom Boden mit den kleinen Händen aufgesammelt, hoch geworfen und sie fallen wieder zur Erde zurück. Die Oma spielt natürlich begeistert mit.

Zu Hause, "Baby spielen" und ich krabble dem Kleinen hinterher, mein Mann grinst über beide Ohren, lach.

Ein kleines Gläschen mit einem Deckel zum Schrauben und ein paar kleine Nüsse, mehr braucht es nicht, mit dem sich unser Zwerg so lange beschäftigen kann, bis das Essen gekocht ist. Man kann dem Glas Töne entlocken, man versucht den Deckel auf das Glas zu schrauben, wenn man die Nüsse wieder in das Glas gibt und sie schüttelt, dann kommt wieder einer anderer Klang heraus.

Ich liebe diese unbedarfte Fröhlichkeit eines Zweijährigen, dem so vieles, auf das wir als Erwachsene gar nicht mehr achten, ein Staunen und Lachen hervorrufen kann.

Mit den Augen eines Kindes sehen - und die Welt wird wieder wärmer.

Diese Tage erfüllen mich mit Glück und ich bin meiner Tochter und meinem Schwiegersohn sehr dankbar, dass sie es mit uns teilen.

Diese Zeit ist so kostbar.

Jetzt wünsche ich euch einen schönen Abend.

Herzliche Grüße RM

 - (Kinder, Kinder und Erziehung, Gugumo)

Hätte mich sehr gewundert, wenn du diese Frage unbeantwortet gelassen hättest liebe Freundin, denn das dachte ich mir gleich, das ist eine Frage wie für sie gemacht.

Hab auch du noch einen schönen Abend und eine erholsame Nacht, GLG. :))

4
@PicaPica

Hallo liebe Freundin, durch die Schichtarbeit meines Mannes ist der Tagesablauf etwas anders : )

GLG deine RM und ebenfalls einen schönen Abend : ))

2
@RMRADSE

Kein Problem, Hauptsache sie kam noch deine tolle Antwort auf die ich mich schon die ganze Zeit freute, GLG. :))

2
@PicaPica

Es war einfach noch die Erinnerung dieses Wochenendes.

Bussi :)))))

4

Guten Abend meine liebe Freundin, vielen Dank für diese wundervolle Antwort.

Ich kann mich nur unserer PicaPica anschließen, denn auch mich hätte es sehr gewundert, wenn diese Frage ohne Antwort an dich vorübergezogen wäre.

Und deine Worte füllen deine Antwort mit Glück, Freude und Juchu-Rufen über die neu erfahrene Kindlichkeit, über den neu erfahrenen Blick durch die Augen deines lieben Enkels wieder sehen zu können und alles aus einer „Etage“ tiefer zu betrachten.

Ich glaube, dass diese Erfahrung alle Großeltern mit Glück erfüllt und ich gönne dir dieses Glück von ganzem Herzen.

Ich wünsche dir ein gutes Nächtli, alles Gute, bleibe gesund und sende herzliche und liebe Grüße von deinem Freud Lazarius.

0

Moin zusammen,

Also ich persönlich bewundere insbesondere die Sorglosigkeit und Ehrlichkeit bei Kindern und finde, dass Erwachsene gerade im Bezug darauf einiges lernen können.

Kinder sehen in verschiedensten Situationen das Positive und die Lebensfreude, während wir als Erwachsene manchmal einfach nur den Kopf in den Sand stecken und uns nicht bewusst über unsere eigentlich positive und glückliche Lebenssituation sind. Die Wertschätzung der positiven Dinge im Leben ist einfach eine ganz andere. Und gerade im Bezug auf die Ehrlichkeit lässt sich vieles von ihnen lernen.

Euch einen guten Start in die Woche und einen angenehmen Montag 😁

Euer MrDog

Danke und dito, LG.

2

Kinder sind irgendwie sorgloser, unbeschwerter, haben auch keine Hemmungen, jemanden um Rat zu fragen, wenn sie Hilfe brauchen, egal, wer das ist. Mir fällt da eine Geschichte ein, die passierte, als mein Bruder in der 1. Klasse war. Meine Mutter war an der gleichen Schule Lehrerin, an der mein Bruder und ich Schüler waren. Mein Bruder brauchte wohl irgendwie Hilfe von meiner Mutter, hatte seinen Wohnungsschlüssel verloren, kam zu Hause nicht rein oder sowas. Er hat dann auf dem Schulflur den Direktor getroffen, er wusste auch, dass das der Direktor ist. Er hat dann zu dem Direktor gesagt: Ich suche meine Mutti, die Frau XY. Der Direktor ging ins Lehrerzimmer, guckte auf dem Plan nach und sagte zu meinem Bruder: Deine Mutti ist gerade in Raum 345. Da sagte mein Bruder zu dem Direktor: Kannst du mir die Zahlen nicht mal hintereinander sagen? Sowas bringen nur Kinder fertig , den Direktor um Hilfe bitten und dann auch noch duzen.

Tja, ich denke, wenn man es fertigbrächte, mehr davon ins Erwachsensein hinüber zu retten, das wäre sehr gut, seufz.

Dir einen guten! Tag, LG.

3

Guten Morgen, lieber 'ps 1980' und an alle anderen GuMo - Freunde.

Das ist eine sehr schöne Frage, die ich versuchen werde nach bestem WISSEN und GEWISSEN zu beantworten.

Einen Spruch, den ich sehr passend dazu finde, lautet;

  • Kinder verfügen über zwei wunderbare Kräfte, welche die meisten als Erwachsene verloren haben - die * bedingungslose Liebe* und das völlige Fehlen von *Vorurteilen*

Kann man von Kindern etwas lernen - was habt Ihr Euch von Ihnen abgeschaut ?

Ich glaube, die meisten von uns wissen, dass Kinder voller NEUGIER, MUT, und TOLERANZ stecken, und das sind solch tolle Eigenschaften, die "UNS im ALTER manchmal schon lange VERLORENGEGANGEN sind"

Etwas was ich sehr bedaure, weil ich es nicht mehr besitze, ist . . . . . die WELT auch öfter einmal durch IHRE AUGEN zu sehen.

Das Leben betrachten die Kinder meist mit viel *FANTASIE* als einen riesigen Abenteuerspielplatz. Während 'unsereiner' froh ist, einen Sonntag mal auszuschlafen zu können, erweckt in den Kindern alles NEUE was auf sie einstürmt, ihre Neugier, und sie möchten am liebsten nur stundenlang spielen. Doch leider geht bei uns unsere kindliche Gelassenheit schneller verloren als wir es möchten, denn dieser so wichtige Punkt auch unsere eigene Fantasie spielen zu lassen verlernen wir viel zu schnell .

Für die Kinder ist es ganz natürlich sich in ihren Köpfen eigene Welten zu erschaffen, nur ganz allein durchs Spielen. Wie schön wäre es, wenn auch wir Erwachsenen diese Fähigkeit noch besitzen würden.

Oder auch einfach einmal versuchen, die *EIGENEN GRENZEN * auszutesten.

Während sich Kinder nur ungern erzählen lassen, WAS sie KÖNNEN oder DÜRFEN, ist es für sie das GRÖßTE selbst auszuprobieren , wie schwer oder leicht es ist, von einer hohen Mauer zu springen oder auf einen hohen wackligen Baum zu steigen. Sie haben keine Angst vor Herausforderungen einfach alles auszuprobieren um ihre eigenen Grenzen kennen zu lernen. Auch wir Erwachsenen können es von den Kindern lernen, eigene spontane Dinge auszuprobieren, wenn wir darauf Lust haben, wir müssen es einfach nur versuchen, was haben wir denn schon zu verlieren.

Was hält uns eigentlich davon ab, die kleinen Schätze des Lebens zu genießen ?

Kinder können sich schnell und leicht für etwas begeistern, für sie ist es gar nicht schwer, die kleinen Schätze zu genießen auch wenn es nur ein Marienkäfer im Gras ist, oder bunte Seifenblasen die sie selber fabrizieren können, oder nur simple Zaubertricks die die Kinderaugen zum Strahlen bringen.

Wir ERWACHSENEN können es von den Kindern lernen, achtsamer zu leben und die Natur um uns zu genießen, die warmen Sonnenstrahlen als angenehm zu empfinden und ein Lächeln im Gesicht des Kindes wahrzunehmen.

Ein weiterer Punkt besteht darin , HILFE zu SUCHEN und ANZUNEHMEN wenn man sie braucht.

Kinder werden auch kein Hehl daraus machen, wenn ihnen etwas nicht gelingt, und problemlos um Hilfe von den Eltern, Lehrern oder Verwandten suchen, weil sie etwas allein nicht schaffen.

Und wie sieht es bei uns aus, wir sollten lernen unsere Schwäche ruhig auch einmal einzugestehen und uns bei Bedarf Hilfe zu holen.

Soweit einige meiner Gedanken zur heutigen GuMo - Frage.

Woher ich das weiß:Recherche

Und wie sieht es bei uns aus, wir sollten lernen unsere Schwäche ruhig auch einmal einzugestehen und uns bei Bedarf Hilfe zu holen.

Das, liebes Plawköpfchen, kann ich schon immer! Schönen Tag für Dich! GLG Birgitmarion

4
@Birgitmarion

Hallo, liebe Birgitmarion,

schön, dass Du es auch eingestehen kannst, wann Du Hilfe benötigst, bzw, wann Du allein nicht mehr weiter kommst. Ich finde, das dies auch keine Schwäche ist so etwas einzugestehen, im Gegenteil, das zeigt für mich G R Ö ß E an und ist in meinen Augen völlig menschlich.

Ich wünsch Dir noch einen recht schönen Abend und schick Dir GLG vom Plawöpfchen - oder von Dir auch Plawköpfchen genannt. *grins*

4

Dir einen wundervollen Abend liebe Feundin Plawöpfchen, genauso wundervoll wie deine Antwort wieder und ich bin richtig stolz, dass du zu meinen Freunden gehörst (mal ohne Genderwahn), GLG. :))

2
@PicaPica

Hallo, meine liebe Freundin Pica,

wenn Du mich weiterhin so verwöhnst und lobst, dann besteht bei mir noch die GEFAHR , dass ich noch einmal A B H E B E , und so weit möchte ich es doch lieber nicht kommen lassen. A B E R trotzdem habe ich mich über Deine Worte ganz schrecklich gefreut, das kannst Du mir glauben.

Liebe Pica , noch ein kleiner Nachsatz für Dich. Ich kenne Dich viel zu gut, und ich weiß, dass das was Du schreibst, stets E H R L I C H gemeint ist, denn Du wirst nie zu Übertreibungen neigen, ansonsten wirst Du solche Worte erst gar nicht zur Sprache bringen

Und übrigens Danke für das Wort, GENDERWAHN , ich kannte es bisher wirklich noch nicht, ich habe extra googeln müssen, aber nun bin ich wieder ein kleines Stückchen klüger geworden.

1

Meine liebe Freundin,

eine wundervolle Antwort, ganz nach Plawöpfchen-Art, die auch zum Nachdenken anregt. Vielen Dank dafür.

Ich denke, dass ich auch heute noch ab und an von meinen Enkelkindern etwas lernen kann. Momentan macht mich mein zweitgrößter mit seiner Zielstrebigkeit, seinem Ehrgeiz, seinen Durchblick für das Leben und der daraus resultierenden Konsequenz, die er mit seinen gerade mal 18 Jahren schon an den Tag legt, sehr stolz.

Einen wundervollen Abend wünsche ich dir noch und sende herzliche und liebe Grüße von deinem Lazarius.

1

Was möchtest Du wissen?