Guten Morgen. Ich nehme zurzeit mo. 12,5mg,mi. 12,5mg und abends 25mg Seroquel, Quetiapin ein. Ist dieses Medikament zur Langzeiteinnahme unbedenklich?

3 Antworten

Diese Frage solltest Du Deinen Arzt oder Apotheker stellen. Hier, mit einem Durchschnittsalter von 14 Jahren, kann Dir niemand eine Antwort geben auf die Du Dich verlassen kannst.

Also ich nehme das Medikament seit 2 Jahren , 25 mg abends damit ich schlafen kann . Komme super zurecht damit : nachts kann ich schlafen tagsüber bin ich fit mit einem klaren Kopf ! Also echt super

Ja, das Medikament ist zur Langzeiteinnahme gedacht. Gewisse Patienten mit Psychosen nehmen es Jahrelang. Dennoch: Das Medikament ist relativ "neu", es wurde Ende der 1990er Jahre in Europa zugelassen. Von dem her gibt es noch keine Langzeiterfahrung welche auf über 20 Jahre der Einnahme beruhen.

Generell bei Neuroleptika ist die Abnahme des Gehrinvolumens ein Problem (für Quetiapin gibt es jedoch keine solche Studien), wenn man sie über Jahrzehnte einnimmt. Eine "Kurzzeiteinnahme" über ein paar Jahre ergab jedoch keine signifikante Probleme dieser Art.

Auf der Nebenwirkungsliste sind alle möglichen Nebenwirkungen aufgelistet. Dies heisst nicht, dass man überhaupt welche bekommt (obwohl einige Nebenwirkungen wie z.B. Müdigkeit der Normalfall sind). Beim Absetzen von Quetiapin kann es zu Absetzerscheinungen (nicht gleich Entzugserscheinungen) kommen. Diese gleichen stark einem SSRI-Absetzsyndrom.

Deine Dosis ist relativ gering, da du immer nachlegen musst, kannst du deinen Arzt auch einmal auf retardierte Präparate ansprechen.

Mehr Fachinformationen zu Quetiapin hier: http://deprimed.de/quetiapin/ Ist jedoch eine Seite die sich auf Depressionen und Manien spezialisiert hat. Für die Quetiapineinnahme bei Psychosen gibt es auch andere.

Nebenwirkungen von Seroquel/Quetiapin?

Habe von meiner Psychologin dieses Medikament als schlafmittel verschrieben bekommen (25mg)

Ich möchte wissen welche Erfahrungen "ihr" mit diesem Medikament gemacht habt und ob ich es bedenkenlos einnehmen kann?

...zur Frage

Ist es unbedenklich Seroquel 25mg und Dextromethorphan(Hustenstiler) zusammen einzunehmen bzw. wenn sich Seroquel noch im Blutkreislauf befindet?

Hallo ich nehme zurzeit morgens 12,5mg, mittags 12,5mg und abends 25mg Seroquel gegen meine Angststörung. Ich würde gerne wissen ob es gefährlich ist, den Hustenstiller Dextromethorphan in Tablettenform dabei einzunehmen? Vielen Dank im Voraus und ich wünsche euch ein schönes Wochenende.

...zur Frage

Löst seroquel ®25mg (quetiapin) Suizid Gedanken aus oder hat es absetzt Erscheinungen?

Naja ohne ein richtiges Gespräch zu führen und Diagnostik hat man mir gestern ( in ner LVR Klinik) bis Dienstag (da habe ich einen Aufnahme Termin in der Tagesklinik) das Medikament seroquel gegeben der stellvertretende Arzt sagte mir ich könne das Medikament nehmen. Hatte vorher atosil von meinem Hausarzt verschrieben bekommen aufgrund einer psychischen Kriese (viele Sachen die mich aus der Bahn geworfen haben). Naja der Arzt meinte das hat nicht so viele Nebenwirkungen aber habe mich da mal informiert und bin ehrlich gesagt geschockt und habe Angst dieses Medikament weiter zu nehmen, von Suizid Gedanken bis irreversible veränderungen im Blutbild ist alles dabei. Ich muss dieses Medikament nichtmal nehmen man hat es mir einfach so mitgeben in der Klinik weil die dort zu "überfüllt sind" und auf eine geschlossene wollte ich selber nicht und der Arzt sagte mir das es auch nicht notwendig ist und mir selber nicht so gut tun würde. Naja habe das Medikament gestern und heute genommen fühle mich aber nicht mehr wohl dabei. Will das am liebsten sofort wieder absetzten oder ist das garnicht notwendig bei so einer geringen Menge ? 25mg sind ja das geringste. Der stellvertretende Arzt sagte das da eigentlich nichts passieren kann. Oder ist das alles Einbildung? Bin dort etwas Hypochondrischer eingestellt und habe Genrell Angst vor Medikamenten. Weiß nicht ob ich die weiter nehmen soll kann da bei so einer geringen Menge etwas passieren? Ich meine es ist ein Neuroleptika. Ich muss dieses Medikament auch nicht nehmen, habe das nichtmal verordnet bekommen sondern man hat es mir einfach so mitgegeben. Naja es hilft aber auch wenn ich ehrlich bin^^ nur diese Nebenwirkungen machen mir Angst. Und das man mir das einfach so mitgeben hat.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?