Guten Morgen! Ich habe eine Bewerbung für ein Ausbildungsplatz zum Krankenpflegehelfer geschrieben und würde gern wissen ob das so gut ist?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

es fehlen Absätze und die Rechtschreibung muss korrigiert werden.

Hier mal ein paar Punkte:

Sehr geehrte Damen und Herren,

die Person immer persönlich anschreiben. Wenn Du keinen Namen hast, dann erfrage ihn telefonisch

hiermit möchte ich mich bei ihnen für eine Ausbildung als Krankenpflegehelfer bewerben.

Du möchtest Dich nicht bewerben, sondern Du bewirbst Dich! Außerdem nicht "für eine Ausbildung" sondern "um einen Ausbildungsplatz"

in Bautzen, Ich bin zurzeit 17 Jahre

Wenn Du Groß weiterschreibst, kommt davor ein Punkt. Nach einem Komma schreibt man klein weiter. Du musst Dich entscheiden. Außerdem bis Du "derzeit 17 Jahre alt" (auch wenn man das bereits anhand Deines Geburtsdatums sehen kann, brauchst Du also nicht schreiben)

Ich habe mir ausgesucht, Krankenpflegehelfer zur werden,

das sucht man sich nicht aus. Man entscheidet sich.

Der ganze Satz danach ist viel zu lang.

für Medizin Interessiere

"interessiere" klein.

3. Jährige Ausbildung zum Sanitäter machen

3-jährige oder dreijährige. Man macht keine Ausbildung, sondern absolviert sie.

Ich bin zudem sehr belastbar

Wenn Du "zudem" schreibst, musst Du vorher etwas über Deine Qualitäten geschrieben haben. Sonst passt das nicht hin.

meine Ausbildung bei ihnen mit Bravur zu absolvieren.

woher willst Du das jetzt schon wissen? Das klingt außerdem total geschwollen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Krahlo
23.02.2017, 10:56

Vielen dank! ich werde mich daran halten!

0

Bewerbung um eine Ausbildungsstelle zum Krankenpflegehelfer

Sehr geehrte Damen und Herren, 

Hiermit möchte ich mich um einen Ausbildungsplatz als Krankenpflegehelfer in Ihrem Betrieb bewerben.

Derzeit besuche in die 9. Klasse der Oberschule (Vielleicht solltest du sowas nicht online stellen) und bin 17 Jahre alt. Ich habe mir den Ausbildungsplatz als Krankenpflegehelfer ausgesucht, weil ich mich sehr für Medizin Interessiere und gerne anderen Menschen helfe. Dazu möchte ich nach der Ausbildung eine Weiterbildung zum Sanitäter machen. 

Da ich bisher in dieser Branche noch keine praktischen Erfahrungen gemacht habe, werde ich ein Praktikum in der (Auch sowas gehört nicht ins Internet) absolvieren, um möglichst viele Einblicke in den Arbeitsalltag des Krankenpflegehelfers zu bekommen. Ich bin zudem sehr belastbar und flexibel und kann gut mit Menschen umgehen. 

Ich würde mich sehr freuen, wenn Sie mir die Möglichkeit geben würden. meine Ausbildung in Ihrem Betrieb zu absolvieren. Gerne stelle ich mich in einem Bewerbungsgespräch persönlich vor.

Mit freundlichen Grüßen
(wenigstens das hast du nicht reingeschrieben ;) )

Achte darauf, respektsanreden wie "Ihre" "Ihrem" oder "Sie" immer groß schreibst. ansonsten würde ich es so lassen.

VG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Krahlo
23.02.2017, 10:57

Vielen Dank! Sie haben mir soeben einiges gerettet !

0

Sehr geehrte Damen und Herren,

hiermit möchte ich mich bei Ihnen für eine Ausbildung zum Krankenpflegehelfer bewerben.

Ich gehe in die 9. Klasse der Oberschule Gesundbrunnen in Bautzen und beende diese vorraussichtlich (Jahr) mit (Abschluss).

Ich habe mir ausgesucht, Krankenpflegehelfer zur werden, weil ich mich sehr für Medizin Interessiere und gern anderen Menschen helfe. (selber Satzanfang - eher: Da ich großes Interesse an der Medizin habe und gerne anderen Menschen helfen möchte, habe ich mich für die Krankenpflegehelferausbildung entschieden) 

und dazu möchte ich nach dieser Ausbildung eine 3. Jährige Ausbildung zum Sanitäter machen. (Weglassen - damit würde der Arbeitgeber einen Grund haben, dich nicht einzustellen, da ihm deine Arbeitskranft nach der ausbildung ja verloren geht. Das kann man im Vorstellungsgespräch erwähnen, wenn man gefragt wird "wo sehen Sie sich in 5 Jahren")

In den Sommerferien (?) werde ich ein Praktikum in der Oberlausitz Kliniken GmbH absolvieren, um möglichst viele Einblicke vom Arbeitsalltag zu erlangen. 

Ich bin zudem sehr belastbar, dazu noch flexibel und kann gut mit Menschen umgehen. (Aha, und das zeigt sich woran? Es bringt nichts, Stärken aneinanderzureihen. Man sollte sie schon mit Beispielen verknüpfen. am besten natürlich mit Praktika im entsprechenden Bereich, aber vielleicht uahc mit Hobbies etc.)

Ich würde mich sehr freuen, meine Ausbildung bei ihnen mit Bravur zu absolvieren. 

Gern stelle ich mich Ihnen persönlich vor und freue mich auf eine Einladung zum Bewerbungsgespräch.

Mit freundlichen Grüßen

Auf jedenfall musst du auch mehr Absätze setzen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Krahlo
23.02.2017, 11:00

Vielen Dank! Ich werde mir jetzt mal alles so anschauen und eine bessere Bewerbung schreiben von all den ganzen Tipps!

0

Hallo,

In den ersten zwei Sätzen wo du dich vorstellst, solltest du eher schreiben wann du die Oberschule voraussichtlich erfolgreich abschließen wirst. Das mit dem Alter solltest du auch weglassen & du solltest überzeugende Adjektive einfügen wie zB. : motiviert, interessiert, überzeugt Usw.. und das negative, dass du keine Erfahrung hast in dem Bereich lässt du auch weg :) viel Glück :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Krahlo
23.02.2017, 10:45

Vielen Dank! Da werde ich es mal schnell umschreiben und besser verfassen!

0
Kommentar von Fraeuleinschoen
23.02.2017, 10:45

Du hast geschrieben, dass du ein Praktikum machst und dazu solltest du schreiben dass es seinen Entschluss bestärkt, als Krankenpfleger zu arbeiten. Sonst denken die, dass du dich ja noch umentscheidest evtl nachdem du den Alltag dort erlebst im Praktikum

0

Was möchtest Du wissen?