Einnahmen der Pharmaindustrie

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Nicht nur die Pharma-Industrie verdient unglaublich viel Geld. Viele Firmen, die lebensnotwendige Güter produzieren oder verwalten, können im Prinzip jeden Preis verlangen. Man könnte auch sagen "erpressen".

Bsp: Gesundheit, Wasser, Müllabfuhr, Energie, Verkehr usw. Ohne diese Dinge würden viele Menschen sterben.

Deshalb versuchen Firmen auch immer wieder diese Dinge zu privatisieren, indem sie Politiker durch falsche Informationen manipulieren, sie reinlegen oder bestechen.

Bsp: 

Cross-Border-Leasing (CBL) ist eine Art des Leasing, bei dem der Leasinggeber und der Leasingnehmer ihren Sitz in verschiedenen Staaten haben und der Leasingnehmer dem Leasinggeber Dinge wie Abfallwirtschaft, Energieversorung etc. vertraglich zum (wirtschaftlichen) Eigentum überträgt, sie aber als Leasingnehmer weiter nutzen darf.

https://de.wikipedia.org/wiki/Cross-Border-Leasing#Deutschland


Es geht um eine schrittweise Privatisierung der Wasserversorgung. So
soll die Forderung der Europäischen Bürgerinitiative Right2Water – Recht
auf Wasser – untergraben werden.

http://www.fr-online.de/wirtschaft/eu-parlament-streit-um-wasser-privatisierung-,1472780,31747884.html

-----

Pharmafirmen werden von den Krankenkassen (Privat und Gesetzlich) und den Patienten bezahlt. Sie haben darüber hinaus auch Produkte, die nicht als Medikamente gelten, sondern eher "Life-Style"-Produkte sind. Dazu zählt auch zB. Anti-Baby-Pille, leistungssteigernde Mittel, Essenergänzungsmittel  usw.

In manchen Ländern sind die Preise gar nicht, in anderen teilweise, in anderen wieder rigoros reguliert.

Was passiert, wenn es keine Regulierung gibt und ein Mittel lebensnotwendig ist, kannst Du hier lesen:

Folgt man dem britischen Independent, so hat ein junger Pharma-CEO aus den USA tatsächlich Walter Palmer, den jagenden Zahnarzt und Schützen des Löwen Cecil, vom Spitzenplatz der Wanted-Liste des Internets verdrängt: Als Verkörperung exorbitant hoher Medikamentenpreise. Auch CNN Money nennt Martin Shkreli den "meistgehassten Mann in Amerika".

http://www.manager-magazin.de/unternehmen/artikel/wie-martin-shkreli-zum-meistgehassten-mann-der-usa-wurde-a-1054306.html

Kata93 22.01.2017, 09:09

Super, ein wenig Licht ins Dunkle gebracht :) danke

0

Weil die Kranken nie weniger werden, genauso wie die Dummen.

Insofern hat man, wenn man Medikamente herstellt, immer einen gesicherten Absatzmarkt.

Kata93 22.01.2017, 08:39

Ja, dass sie mit dem Absetzen von Medikamenten ihr Geld machen ist mir ebenso bewusst. Aber kriegen sie keine Hilfe vom Staat? 

0
SchakKlusoh 22.01.2017, 09:00
@Kata93

Die Pharma-Industrie wird (genauso wie viele andere Firmen) auch subventioniert.

Das könntest Du mit www-ixquick.de Suchworte "Pharmaindustrie Subvention" jederzeit selbst herausfinden. Warum tust Du das nicht?

0

Was möchtest Du wissen?