Einnahmen der Pharmaindustrie

2 Antworten

Nicht nur die Pharma-Industrie verdient unglaublich viel Geld. Viele Firmen, die lebensnotwendige Güter produzieren oder verwalten, können im Prinzip jeden Preis verlangen. Man könnte auch sagen "erpressen".

Bsp: Gesundheit, Wasser, Müllabfuhr, Energie, Verkehr usw. Ohne diese Dinge würden viele Menschen sterben.

Deshalb versuchen Firmen auch immer wieder diese Dinge zu privatisieren, indem sie Politiker durch falsche Informationen manipulieren, sie reinlegen oder bestechen.

Bsp: 

Cross-Border-Leasing (CBL) ist eine Art des Leasing, bei dem der Leasinggeber und der Leasingnehmer ihren Sitz in verschiedenen Staaten haben und der Leasingnehmer dem Leasinggeber Dinge wie Abfallwirtschaft, Energieversorung etc. vertraglich zum (wirtschaftlichen) Eigentum überträgt, sie aber als Leasingnehmer weiter nutzen darf.

https://de.wikipedia.org/wiki/Cross-Border-Leasing#Deutschland


Es geht um eine schrittweise Privatisierung der Wasserversorgung. So
soll die Forderung der Europäischen Bürgerinitiative Right2Water – Recht
auf Wasser – untergraben werden.

http://www.fr-online.de/wirtschaft/eu-parlament-streit-um-wasser-privatisierung-,1472780,31747884.html

-----

Pharmafirmen werden von den Krankenkassen (Privat und Gesetzlich) und den Patienten bezahlt. Sie haben darüber hinaus auch Produkte, die nicht als Medikamente gelten, sondern eher "Life-Style"-Produkte sind. Dazu zählt auch zB. Anti-Baby-Pille, leistungssteigernde Mittel, Essenergänzungsmittel  usw.

In manchen Ländern sind die Preise gar nicht, in anderen teilweise, in anderen wieder rigoros reguliert.

Was passiert, wenn es keine Regulierung gibt und ein Mittel lebensnotwendig ist, kannst Du hier lesen:

Folgt man dem britischen Independent, so hat ein junger Pharma-CEO aus den USA tatsächlich Walter Palmer, den jagenden Zahnarzt und Schützen des Löwen Cecil, vom Spitzenplatz der Wanted-Liste des Internets verdrängt: Als Verkörperung exorbitant hoher Medikamentenpreise. Auch CNN Money nennt Martin Shkreli den "meistgehassten Mann in Amerika".

http://www.manager-magazin.de/unternehmen/artikel/wie-martin-shkreli-zum-meistgehassten-mann-der-usa-wurde-a-1054306.html

1

Super, ein wenig Licht ins Dunkle gebracht :) danke

0

Weil die Kranken nie weniger werden, genauso wie die Dummen.

Insofern hat man, wenn man Medikamente herstellt, immer einen gesicherten Absatzmarkt.

1

Ja, dass sie mit dem Absetzen von Medikamenten ihr Geld machen ist mir ebenso bewusst. Aber kriegen sie keine Hilfe vom Staat? 

0
33
@Kata93

Die Pharma-Industrie wird (genauso wie viele andere Firmen) auch subventioniert.

Das könntest Du mit www-ixquick.de Suchworte "Pharmaindustrie Subvention" jederzeit selbst herausfinden. Warum tust Du das nicht?

0

Arzt und Pharmaindustrie?

Arbeitet man als Arzt (indirekt) für die Pharmaindustrie?

...zur Frage

Wie viele Fortbildungen für Ärzte sind von der Pharmaindustrie finanziert?

Wie groß ist der Anteil der Fortbildungen für Ärzte, die von der Pharmaindustrie finanziert werden? Vor 30-40 Jahren war es ja so, dass es garkeine unabhängigen Fortbildungen gab - und alle von der Pharmaindustrie finanziert waren.

Weiß das einer ca. wie das heute ist?

...zur Frage

Woher weiß sie davon?

Hallo,Meine Freundin ist heute morgen aus dem Koma aufgewacht und wusste davon das ihre Mutter bei dem Unfall gestorben ist ,und ich Frage mich woher weiß sie das habt ihr eine Idee?

...zur Frage

Gehören Gesundheitsorganisationen wie American Hearth Association oder American Cancer Association zur Pharmaindustrie?

Hallo,

zählt man die oben genannten Organisationen zur Pharmaindustrie, sprich stellen sie Medikamente her bzw. profitieren sie von den Erlösen der Medikamente?

...zur Frage

Selbstständig: Freiwillige Krankenversicherung in der GKV - Berechnung der Einnahmen

Hallo,

ich muss gerade einen Fragebogen meiner gesetzlichen Krankenversicherung zur freiwilligen Krankenversicherung ausfüllen, da ich mich selbstständig machte. Nun stellt sich mir bei der Berechnung der Einnahmen folgende Frage:

  • Welche Einnahmen lege ich z.B. für den Monat Februar zu Grunde? Es ist z.B. so, dass ich am 15.02. einen Zahlungseingang für eine Rechnung hatte, die ausschließlich Leistungen aus dem Januar beinhaltet. Gehe ich recht in der Annahme, dass dieser Umsatz in den Februar fällt? Welches Datum ist hierfür maßgeblich? Das Rechnungsdatum, das Leistungsdatum oder das Datum des Zahlungseingangs?

Ich weiß, dass hierfür normalerweise ein Einkommenssteuerbescheid vorgelegt wird und sich die Frage damit automatisch beantworten würde - da ich aber erst seit dem 01.02.2012 selbstständig bin und die Krankenkasse zum 31.03.2012 verlassen habe, liegt mir dieser noch nicht vor.

Vielen Dank und schöne Ostertage!

...zur Frage

Verheimlicht die pharmaindustrie heilmittel für Schizophrenie?

Guten Abend, habe schon so einiges gelesen über die Krankheit und die pharmaindustrie die meiner Meinung nach eng in Verbindung stehen. Auch das die pharmaindustrie medikamente herstellt die schizophrenie auslösen kann. Wahrscheinlich verdienen die auch dadurch Geld. Aber denkt ihr das die pharmaindustrie ein heilmittel gegen schizophrenie entwickelt hat? Es wahrscheinlich Verheimlicht Oder sie es produzieren können wenn sie es wollen?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?