Guten Morgen: Das Genie beherrscht das Chaos, der Kluge lässt es erst gar nicht entstehen. Seid ihr mehr der kluge Typ, oder eher das Genie?

57 Antworten

Einen wunderschönen guten Morgen guitschee und auch an alle anderen in der Runde hier und vielen Dank für diese Frage. Ich habe wieder das Gefühl, das es eine ähnliche Frage schon mal gab.

Also ich möchte nicht behaupten, dass in unserem Haushalt mal nichts gesucht wird, aber das sind wirklich nur seltene Ausnahmen. Im Prinzip herrscht bei uns Ordnung und alles hat seinen angestammten Platz. Wenn man alles an dem ihm zugewiesenen Platz zurücklegt, nachdem man es nicht mehr benötigt, wird man gar nicht erst in die Verlegenheit kommen, suchen zu müssen. Das bezieht sich nicht nur auf den Haushalt. Auch auf meinem PC habe ich ein logisches und übersichtliches Dateisystem geschaffen, das es mir ermöglicht innerhalb von wenigen Sekunden Videos, Musik, Fotos oder egal was zu finden. Weder meine Frau noch ich mögen Chaos. Das spart sehr viel Zeit und vor allem Nerven.

Ich wünsche allen einen schönen Freitag, ohne Chaos und ein schönes Wochenende.

Herzliche Grüße von Lazarius

Woher ich das weiß: eigene Erfahrung

Hallo, lieber Freund Lazarius

wenn ich Deine Worte lese, da bekomme ich ja ein ganz schlechtes Gewissen, und bin von Deinem Ordnungssinn tief beeindruckt.

Ein Glück, das ich nur über meinen kleinen Laptop- Schreibtisch berichtet habe, denn das geht ja noch gerade so. :-)))

Aber Spaß beiseite, damit kein falscher Eindruck entsteht, ich habe manchmal im Haushalt schon einen eher belastenden Ordnungsfimmel , aber er zahlt sich doch letztendlich auch aus , wenn man genau weiß, wo was liegt und auch dort zu finden ist.

Aber ich Nachhinein war mir auch ganz klar, das Du/Ihr zwei so seid, wie Du es geschildert hast, denn man macht sich ja doch, auch wenn man nur von einander etwas liest, so seine Vorstellungen vom Gegenüber.

Ich wünsche Dir noch einen recht schönen Tag und grüße Dich freundlich von hier am Laptop, vom Plawöpfchen.

9
@iQPlawopf

Guten Tag liebes Plawöpfchen.

Eine befreundete Familie von uns suchen schon seit etwa 2 oder 3 Wochen, das Handy zu ihrer Feststation. Da mittlerweile die Akkus leer sind, klingelt auch nur noch die Feststation, wenn man es anruft. Man sagt zwar, dass die Stube nichts verliert, aber scheinbar stimmt es doch nicht immer. Man soll zwar niemals NIE sagen aber ich kann mir nicht vorstellen, dass das bei uns passieren könnte, denn nach dem Telefonieren kommt es immer wieder in die Feststation. Und es ist so auch immer vollgeladen, wenn man es braucht.

Man sieht, dass Faulheit und Schlamperhaftigkeit sich doch nicht auszahlen. Und das Genie beherrscht auch das Chaos nicht. Die Genies sind die, die es erst gar nicht zum Chaos kommen lassen und immer vollen Durchblick haben.

Auch an dich noch einen schönen Freitag, chaosfrei und erholsam. Viele liebe und herzliche Grüße von Lazarius

5
@Lazarius

Danke, das beantwortet schon meine insgeheime Frage, ob man das mit dem Telefon so machen kann, oder es dem Akku eher schadet, GLG.

4
@PicaPica

Das kommt darauf an, wie alt dein Telefon ist. Wenn es ein Modernes ist und NiMH-Akkus (Nickel-Metallhydrid) verwendet, kannst du es nach dem Gebrauch immer wieder in die Ladestation stellen, da diese Art von Akkus keinen Memoryeffekt haben.

Steht auf den Akkus NiCd (Nickel-Cadmium) drauf, solltest du die Akkus erst laden, wenn sie fast leer sind. Seit 2017 dürfen diese Akkus nicht mehr hergestellt werden.

Ich wünsche noch einen recht erholsamen Abend. Herzliche Grüße von Lazarius

4
@Lazarius

Danke dir nochmals, habe es mir gleich aufgeschrieben. Einen wundervollen Sonntag dir, GLG.

1

Tüchtig, tüchtig, lieber Lazarius, beim Computer hast du da mir gegenüber Welten voraus.

Fred wünscht dir einen sehr schönen Freitag und grüßt dich herzlich aus Wien.

6
@Fredlowsky

Vielen Dank für deine Grüße lieber Fred. Im Grunde ist es wahrscheinlich doch nur Faulheit, Faulheit zum Suchen.

Ich wünsche dir noch einen wundervollen Tag. Herzliche und liebe Grüße aus Dresden an dich von Lazarius.

5

Hallo, lieber Lazarius! Du bist herzlich eingeladen, mir so ein System auf den PC zu zaubern. Oder ich bringe ihn (bzw. die beiden) mal vorbei - so jemanden habe ich immer schon gesucht! Gerade wenns schnell gehen soll, ist Ordnung in den Ordnern und Dateien etwas Wunderbares, einfach magisch!

Einen schönen Tag noch, herzliche Grüße von mir!

7
@Spielwiesen

Guten Tag liebe A.

Grundsätzlich lege ich aus Prinzip niemals Hand an fremde PCs an.

Mit einigen Informationen über deinen PC und dein Betriebs- u. Dateisystem kann ich dir jedoch schon etwas auf die Sprünge helfen, um ein geordnetes und logisches Dateisystem anzulegen. Das wird sich auch günstig auf Datensicherungen auswirken, denn man muss nur noch einen einzigen Ordner sichern und hat alles gesichert, was man auf dem PC selbst gespeichert hat.

Einen schönen Tag noch und herzliche Grüße von Lazarius

5
@Lazarius

Ja, das machen wir! Am dem, wo ich jetzt dran sitze, müsste ich noch ein anderes Betriebssystem aufspielen (irgendein Linux vielleicht? Ich habe Microsoft satt, nur XP war bzw. ist schön und für mein Hirn logisch aufgebaut). Da wäre ich für Tipps für die Vorgehensweise und Anleitung zur Datenrettung dankbar. (Dateien hab ich schon extern gesichert.)

Ich schicke liebe Grüße rüber zu dir!

3

Für Nerven sparen gibt es keine Zinsen.

7
@Volens

Doch! Man sieht gleich 20 Jahre jünger aus und fühlt sich auch so!

3

Wahre Worte lieber Freund und Hut ab vor dir, vor allem das Computer-System betreiffend.

Dir noch einen schönen Freitag-Abend, GLG.

7

Der Volksmund sagt : Wer Ordnung hält, ist nur zu faul zu suchen.

Dem kann ich absolut zustimmen, denn Faulheit zeichnet mich aus aber nur, wenn es um Ordnung geht.

Generell und prinzipiell hat bei mir alles seinen Platz und wird auch dort, nach Gebrauch wieder hingestellt, wo ich es weg genommen habe!

Will mir aber keinen Lorbeerkranz umhängen und behaupten ich wäre unfehlbar, gibt natürlich auch Situationen wo das suchen beginnt, dann kann es sich aber über Stunden oder sogar auch Tage hinziehen, bis ich es gefunden habe.

Das füllt dann meine Langeweile aus und bin froh, den Tag mal wieder nutzbringend verbracht haben zu können [Ironie off].

Euch allen einen angenehmen Tag!

Ja, solche Situationen kommen mir bekannt vor amdros, ich habe einmal den ganzen Tag meine Lesebrille, +3, auf die ich sehr angewiesen bin, gesucht, letztendlich habe ich sie dann im Waschkeller gefunden - dort hatte ich sie abgelegt und vergessen......

Liebe Grüße

9
@amdros

Man darf sich gar nicht vorstellen, wie viel Zeit durch suchen verloren geht.

Obwohl - ist es verlorene Zeit - oder es eine Art Gehirnsport - da es ja in einer Tour nachdenken muss - wo der Gegenstand ist. :-)

7
@verreisterNutzer

Siehe dann die Antwort von Spielwiesen und wer hatte das mit der Brille gesagt bzw. geschrieben? Mann kann sie erst suchen, wenn man sie gefunden hat, GLG.

3

Ich wusste schon immer dass ich kein Fauler bin.

Ich glaube der Großteil der Männer fänden viele Sachen viel leichter, wären also eindeutige Genies,, wenn da nicht die Frauen wären!

Fred wünscht dir einen sehr schönen Freitag und grüßt dich herzlich aus Wien.

5
@Fredlowsky


wenn da nicht die Frauen wären!

Ganz vorsichtig mit DEM lockeren Mundwerk.

So aus der Welt ist Wien ja nun auch nicht und zum anderen, ich habe auch schon seit Jahren einen ganz lieben gf-Freund in Wien! Also..... ;)))

Dir auch einen wunderschönen Tag!!

8
@amdros

Dachte ich mir doch, gleich radikal werden, eben typisch ... ! Lach

3

Eine wirklich schöne Antwort, die man auch sehr gut nachvollziehen kann, hab Dank dafür.

Noch viele Grüße an Dich, von Plawopf

6
@iQPlawopf

Ich danke Dir.

Einen restlichen angenehmen Tag..dazu dann auch dieselben Wünsche für das bevorstehende Wochenende :))

5

Meist wird das Ganze dann sogar von einem Erfolgserlebnis belohnt, aber es gibt dennoch schönere Möglichkeiten, den Tag zu verbringen, meine Meinung (und auch Erfahrung). :-)

Dir auch ein wundervolles Wochenende, GLG.

3
@PicaPica

Ja sicher, dann sollte auch nicht wortwörtlich verstanden werden. ein wenig Ironie kann ja nicht schaden ;)))

3
@amdros

Sehr gut, danke für die Aufklärung. :)

Dir einen guten! Sonntag, GLG.

2
@PicaPica

Das wünsche ich Dir und Deinem Anhang auch ;))

2
@amdros

Danke dir und solltest du dich mal einsam fühlen, du weißt ja Bescheid, GLG.

1

Guten Morgen!

Ich würde mich weder als Chaoten noch als Genie bezeichnen - ich bin viel eher der ruhige unauffällige Typ, der einfach da ist und nicht groß auffällt, außer vielleicht durch einen unerklärlichen, bisweilen schrulligen Musikgeschmack, einen Hang zu extrem pragmatischen Lösungen oder das in der Regel mit Abstand älteste Auto auf dem Parkplatz^^

Ordnungsmäßig gilt bei mir die Maxime "dieses Haus ist sauber genug, um gesund zu sein - aber dreckig genug, um glücklich zu sein". Es muss nicht perfekt sein, aber gut - und ich muss alles finden. Möchte auch nicht, dass jemand außer mir aufräumt, weil ich dann in der Regel nichts mehr finde. Chaotisch sieht es bei mir nicht aus, aber eben auch nicht in preußischer Ordnung - vielleicht liegt's daran, dass ich Osteuropäer bin und da einfach weniger Ansporn habe, dass es perfekt sein muss und es mir auch egal ist, was andere zu meiner Art von "Lebenskultur" und auch meiner Form von "Ordnung" sagen.

Ich habe zwar Ordnungssysteme für Schubladen und bin gerade im Beruf recht penibel, auch was Tintenpatronen, Formulare aller Art, Blöcke und "meine" Leitzordner angeht, sogar die Textmarker müssen immer am selben Platz sein und die Rechenmaschine auch, aber es sieht trotzdem nicht steril aus, sondern eher wie im Arbeitszimmer eines Mannes, der vor 20 Jahren arbeitete und kurz vor der Rente stand^^ dazu würde oft, wie eine Kollegin scherzhaft sagt, ganz nebenbei auch mein konservatives Erscheinungsbild im Job passen (mit altem Benz oder Opel Omega, je nach Jahreszeit) ... Stichwort "Urlaubsvertretung eines Poststellenleiters Mitte der 90er" (O-Ton Christina, super nette und lustige Person).

Zuhause ist es ähnlich - sauber, gepflegt, aber nicht "etepetete" und ohne Schickimicki. Es muss sich auch niemand die Schuhe ausziehen, es sei denn die sind total dreckig - ich bin einfach zufrieden so wie es ist.

Musikalisch habe ich zum Freitag passend einen Song namens "Friday People" ausgesucht, sogar die Gruppe trägt diesen Namen. Finde ich ganz nett - so viel zum Thema "eigener Musikgeschmack". Viele Grüße zum Wochenende!

https://www.youtube.com/watch?v=osl6kmN-Re8

Woher ich das weiß: eigene Erfahrung
außer vielleicht durch einen unerklärlichen, bisweilen schrulligen Musikgeschmack

Solche Menschen liebe ich

8
@IQhaipdling

Vielen Dank! Bin auch ganz zufrieden mit mir. Ich mag mich und meine Freunde mögen mich, das ist doch nett so. Viele Grüße zum Wochenende!

4
@rotesand

Super, dann passt´s doch und auch dir ein wundervolles Wochenende, LG.

2

Ich glaube der Großteil der Männer fänden viele Sachen viel leichter, wären also eindeutige Genies,, wenn da nicht die Frauen wären!

Fred wünscht dir einen sehr schönen Freitag und grüßt dich herzlich aus Wien.

4

Hallo, rotesand,

Warum betitelst Du eigentlich die Musik, die Du so magst, "als schrulligen Musikgeschmack" Das sehe ich überhaupt nicht so.

Natürlich mag - ein Glück sogar - ein jeder einen anderen Musikstil und eine andere Musikart und bevorzugt auch seine bestimmten Interpreten, na und .......das ist doch schön. Ein Glück, das man auf seine Art Musik immer ausweichen kann.

Bleib so wie Du bist und behalte auch Deine Einstellung allgemein, so bist Du total richtig.

Ich wünsche Dir noch einen recht schönen Nachmittag und schick Dir viele Grüße vom Plawöpfchen

6
@iQPlawopf

Danke!

Die "Friday People" sind tatsächlich noch "harmlos" - ich lebe musikalisch in den 80ern und 90ern mit allen Facetten und habe es mir zum Sport gemacht, auch Musik zu hören, von der ich ausgehe, dass sie sonst nahezu niemand hört oder kennt :) Aber gerade das macht mit Spaß, es ist ein Hobby und inzwischen auch eine Art Lebenselixier.

Viele Grüße zum Wochenende, ich mach' weiter so!

3
@rotesand

Kannst ja mal `Lilly among clouds´ googeln, evtl. gefällt es dir ja, LG.

2

Was möchtest Du wissen?