Guten günstigen Rasenmäher kaufen?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ich kenne den Grizzly BRM 56-161 zwar nicht, der Motor von B & S sollte nicht das Problem sein, wenn man den gut behandelt hält er auch lange Zeit. Wenn ihr mit dem nicht allzu ruppig umgeht, sollte auch das Chasis über 2 Jahre halten. Die Garantie beträgt bei dem Mäher ja 2 Jahre. Die Motoren der billig-Mäher sind  meistens auch von B & S, bei den teureren Mähern wird es auch mal ein Honda-Motor sein. Wenn man bei den Motoren auf den Ölstand achtet und auf Sauberkeit achtet, halten die recht lange. Ich bevorzuge selbst Sabo, aber die sind ja richtig teuer, aber meine beiden sind schon über 20 Jahre im Einsatz, dann rechnet es sich wieder.

Ich wünsche euch viel Glück und Erfolg.

Ich kenne keinen leichten Benziner, die sind alle schwer und unhandlich. Ich mähe mit Strommäher und da kosten die günstigsten 50 Euro. Mein letzter Mäher hat 10 Jahre gehalten.

Warum stellen euch die Leute, bei denen ihr mäht, nicht ihren Mäher zur Verfügung?

Elektro geht bei uns leider nicht, wollen unsere Kunden ja nicht nerven;)

Zum einen weil wir nicht für Schäden aufkommen wollen und zum anderen weil die meisten keinen eigenen haben aber auch keinen Gärtner beauftragen wollen (wir kümmern uns auch um den Rest des Gartens, aber günstiger als ein Gärtner)

Die meisten sind Rentner;)

0
@JannesHa

Welcher Schaden soll bitte beim Mähen passieren? Wer will, dass man seinen Rasen mäht, kann auch einen kleinen Rasenmäher anschaffen. Für 400 Euro würde ich nie einen Rasenmäher kaufen.

0
@violatedsoul

Also das Problem sind Steine;)

400€ sind für einen Bemziner dieser Größe in Ordnung und die hätten wir mit unseren Verdiensten auch schnell abbezahlt, das wäre nicht das Problem. Außerdem würden wir die Mäher benutzen um bei uns selber zu mähen, benutzen zur Zeit dem der Nachbarn weil unser kaputt ist. Wir wollen auch nicht die Leute fragen ob sie bitte einen Rasenmäher kaufen würden. Außerdem sind wir mit eigenem Rasenmäher unabhängiger und wir haben immer alle Funktionen dabei. Auch ist der Antrieb immer vorhanden, der bei so viel Fläche ein Geschenk Gottes ist.

Natürlich ist so etwas teurer für die Kunden, aber das ist für die meisten immer noch besser als ein eigener. 

Zusätzlich sei gesagt das die Leute nicht unbedingt einen Rasenmäher mit großer Schnittbreite haben, was für uns bedeuten würde das wir länger bräuchten, diese Zeit haben wir aber leider nicht denn das nächste Grundstück will gemäht werden, Schule und Hausaufgaben müssen ebenfalls erledigt werden.

0

Hast du denn dein Glück bei Kleinanzeigen Börsen oder so versucht...

Ja das habe ich. Aber leider sind in unserer eher ländlicheren Gegend im Umkreis von 40 km keine interessanten zu finden. Versand möchten wir nicht unbedingt da wir uns vorher den Mäher gerne anschauen würden.

Trotzdem danke 

LG

0

Hat jemand Erfahrung mit Rasenmäher mit E-Starter und Radantrieb?

Ich habe neben einem Rasentraktor einen Wolf-Rasenmäher (8 Jahre alt) mit Radantrieb. Dieser Wolfmäher hat jetzt einen Schaden am Antrieb (nur eine Seite wird noch angetrieben). Gestern ist der Bowdenzug für den Antrieb gerissen. Bei der Untersuchung des Schadens habe ich auch einen Gewaltbruch an dem Passstück für das Schermesser gefunden. Alles in allem könnte das zu Reparaturkosten führen, die den Wert des Mähers übersteigt. Deshalb die Überlegung, einen neuen zu kaufen. Und da meine Frau zwar mähen will, den Mäher aber nicht gestartet bekommt, war die Idee geboren, einen mit E-Starter zu kaufen. Gibt es Erfahrungen oder Empfehlungen?

...zur Frage

Rasentraktor Mulcher oder nicht? Preise! Unterschiede!

Hallo! Ich spiele mit dem Gedanken, uns einen Rasentraktor zu kaufen! Wir haben ca. 1000 qm Wiese zu mähen, schätze ich mal Worauf muss ich achten? Welche Schnittbreite, technische Details? Ist ein Mäher mit Mulcher zu empfehlen? Mit welchem Preis muss ich ungefähr rechnen?

Danke schonmal!

...zur Frage

Wechsel auf Rasenmäher mit Antrieb sinnvoll?

Versuch zwei....fail

Also ein Freund von mir und ich (beide 14) mähen bei Ca. 15 Leuten den Rasen. Sind mehrere 1000 Quadratmeter die Woche. Bei unserem alten Rasenmäher ist der Antrieb nicht mehr zu reparieren, da dieser sehr schwer und groß ist (52 cm Schnittbreite) ist das schon echt anstrengend. Wir haben noch einen zweiten von Gartenland geschenkt bekommen da sie unsere Idee so gut fanden(danke dafür). Dieser ist mit Antrieb, sehr leicht und hat eine 46 Schnittbreite. Bei uns in der Stadt ist jetzt ein Mcculloch mit B&S 5,5 PS Motor für 150€ zu verkaufen. Er hat Antrieb, 56 Schnittbreite und kann wenn man will auch mulchen. Ist Ca 3/4 Jahre alt und läuft. Mit dem würde die Arbeit nicht nur schneller gehen sondern sicherlich auch einfacher. Aber lohnt sich ein Umstieg?

Das Geld kommt daher das wir das Geld was verdienen dritteln. Jeder ein Drittel und ein Drittel kommt in die Kasse für Benzin oder Reparaturen usw. Die 150€ wären da, könnten aber auch für was anderes verwendet werden (Vertikutierer).

Was meint ihr, lohnt sich ein Wechsel?

Bitte keine Komentare wie vergesst die Schule nicht, wir gehen beide 8. Klasse auf einem Gymnasium bei 2/3 er Noten.

LG Jannes

...zur Frage

Rasenmäher für Grundstücksgröße geeignet??

Wir haben ca. 900qm Rasenfläche zu mähen. Ich habe mir jetzt verschiedene Rasenmäher im Netz angeguckt und frage mich was genau ausschlaggebend für die sinnvolle Anschaffung ist. Bei einigen steht die max. Fläche dabei,bei anderen nicht. Eigentlich wollten wir einen Benzinrasenmäher. Dies ist auch nur als Übergangslösung für 1-3 Jahre gedacht, da dann ein Roboter angeschafft wird. Aber worauf muss ich achten,damit das Teil nicht nach 400 qm streikt? Vielen Dank

...zur Frage

Gehören Handrasenmäher schon nach kurzer Zeit zum Schrott?

Bis heute war ich überzeugt, dass der gute alte Handrasenmäher gegenüber dem Motorrasenmäher klare Vorteile bietet, insbesondere für kleine Flächen. Zudem sorgt er für körperliche Kondition, und eine gut geschliffene Spindel schafft einen sauberen Schnitt. Doch heute musste ich eine herbe Enttäuschung hinnehmen und meine bisherige Überzeugung ist arg ins Wanken geraten, und ich frage mich, ob ich tatsächlich der letzte Mohikaner bin, dem so etwas passiert. Ich wollte meine beiden Mäher, einen Bosch AHM 30 und einen Gardena 300C, wieder mal zum Schleifen bringen, worauf mich mein bisheriger Schleifservice wissen liess, die hierfür verwendete Schleifmaschine wäre zwischen entsorgt worden. Man verwies mich an ein Mäher-Fachgeschäft, das diesen Service u.U. noch anbieten könnte. Dort erklärte mir der Geschäftsinhaber, dass er keine Möglichkeit sehe, die Spindel zu schärfen, denn zu diesem Zweck müsste er diese ausbauen können. Dies wäre aber unmöglich, da diese  bei beiden  Geräten vernietet und nicht verschraubt sei. Ist es wirklich so, dass ein Handrasenmäher nach nicht einmal einer Saison bereits als Edelschrott angesehen und entsorgt werden muss?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?