Guten Abend,darf ein Unternehmen eine Mehrwertsteuer von mir nachträglich einfordern, weil sie die Rechnung falsch ausgestellt haben?

... komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Dann sieh mal auf die erste Rechnung. Stand da eventuell "keine Umsatzsteuer gem. § 19 UStG"

Es könnte nämlich sein, dass der vorher Kleinunternehmer war und zu spät  gemerkt hat, dass er jetzt mit Umsatzsteuer arbeiten muss.

Wenn Du kein Unternehmer bist und somit keinen Vorsteuerabzug hast, darfst Du Dich mit Recht wehren.

Es gibt keinen Grund nach 8 Monaten erst zu merken, dass er die Umsatzsteuer vergessen hat.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von SalzundSonne
19.08.2016, 21:58

Erstmal herzlichen Dank!

Also bei der 1.Rechnung steht Mwst. 0%, aber Kleinunternehmerregelung hat die Firma definitiv nicht.

Durch eine Steuerprüfung bei der Firma wurde festgestellt, das die Rechnung falsch ausgestellt war und jetzt verlangen sie es von mir nachträglich.

Zu diesem Zeitpunkt war ich noch kein Unternehmer!

Was kann ich jetzt dagegen tun? Hab jetzt erstmal Null reagiert.

0

Was möchtest Du wissen?