Guten Abend,bekommt man eine Ausbildung wenn man seinen Abschluss nicht geschafft hat und man ihn dafür nicht benötigt?

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Von der rechtlichen Seite würde gelten "Vertrag ist Vertrag", wenn da nicht noch eine entsprechende Klausel bzgl. des Fachabiturs eingebaut ist. Das heisst der Arbeitgeber käme da u.U. nicht mehr raus.

Ich würde aber davon abraten, den Vertrag zu erzwingen !

Wenn Du nun den gerne die Ausbildung beginnen möchtest, könntest Du möglichst umgehend den Arbeitgeber darüber informieren, das es mit dem Fachabi nichts wird und Du es gerne nach der Ausbildung evtl. als Abend- oder Fernkurs nachholen möchtest und ob dies ein Hinderungsgrund wäre, bei ihm am 1.9. anzufangen.

Wenn er das ablehnt, hat es in diesem Laden eh' keinen Sinn mehr für Dich und Du wiederholst besser das Fachabi. Es wird aber, nach meiner Einschätzung, vermutlich nicht dazu kommen, wenn Du gleich offen auf die Firma zugehst. Aber, man weiss nie !

Auf jeden Fall ist hier Offenheit angebracht und ein unseriöses Versteckspiel könnte schlimme Folgen haben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Skater092
02.05.2016, 22:48

Super danke für die Antwort 😊

Die Firma meinte das ich überzeugt habe und das es keine Schwierigkeiten machen sollte

0
Kommentar von Skater092
03.05.2016, 09:21

Ich rufe da heute einmal an und frage nach was die dazu sagen und was die mir für einen Tipp geben 😊

0

Was möchtest Du wissen?