Guten Abend, hat schon jemand eine Stellungnahme an das Arbeitsamt schreiben müssen wegen zuviel gezahlter Leistung?

... komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Um deine Frage zu beantworten: Nein, ich musste noch keine Stellungnahme  wg. zuviel erhaltener Leistungen schreiben.

Du hast Fahrtgeld für den November bekommen, im November bis du nicht mehr zu dieser Weiterbildungsmaßnahme gewesen. Also ist es korrekt das Geld zurück zu fordern.

Nun könnte es aber ja auch sein, das der Informationsstand des Amtes nicht korrekt ist. Aus diesem Grunde geben sie dir Gelegeheit dich zu äußern.

Du könntest dich wie folgt äußern, wenn es so korrekt ist:

Ab dem 1.11.16 habe ich eine Beschäftigung aufgenommen, dies habe ich am xx.xx.xxxx mitgeteilt.

Das zuviel erhaltene Fahrtgeld kann ich ab dem xx.xx.xxxx in Raten erstatten.

Oder so ähnlich.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?