Gutefrage.net-User! Punkte einsacken oder Hilfsbereit sein?

Support

Liebe/r robert11097,

ich möchte Dich bitten generell alle Fragen die die Community betreffen im Forum zu stellen.

Herzliche Grüsse

Christian vom gutefrage.net-Support

16 Antworten

Hallo Robert, das ist etwas zu kurz gedacht, finde ich.

Wenn du bedenkst wie viel Zeit man dafür investieren muss, nur um ein USB-Stick von sage und schreibe 250 MB Speicherleistung zu bekommen, dann kannst du dir ausrechnen wie lohnend das "Geschäft" ist, nur deshalb Fragen zu beantworten. :-))

Bei mir hat es mehr als 2 Jahre gedauert, bis ich es "geschafft" habe. :-D. Es ist ja eine nette Geste seitens GF, aber wer braucht schon einen solchen mickrigen Datenspeicher?!
Auch die anderen von dir erwähnten Dinge sind nicht der Rede wert, dass man sich dafür abmüht.

Ich kenne niemanden, für den DAS der Grund ist, hier zu schreiben. Du etwa?

Eher kann ich mir einen sportlichen Ergeiz vorstellen, ähnlich dem bei den Computerspielen, der so Manche dazu treibt so viele Antworten wie möglich - egal wie unsinnig - rein zu hacken, um damit Punkte zu erzielen. *schulterzuck

Aber es gibt auch Einige dabei, die sich sehr viel Mühe geben und offensichtlich helfen wollen, lies dich ein bisschen durch...

Meinst du (nur um dir ein Beispiel zu liefern) eine solche Antwort wird wegen einem Massagetierchen geschrieben? :-) Wohl kaum!

http://www.gutefrage.net/frage/warum-wird-die-faehigkeit-in-gut-und-boese-positiv-und-negativ-und-etc-zu-unterteilen-meist-#answer24225447

Daß es Geschenke gibt, habe ich zwar gehört,- aber das interessiert mich absolut nicht.

Ich versuche, dann zu antworten, wenn ich meine, etwas dazu sagen zu können. Oder eben vielleicht sogar zu helfen. Darum interessieren mich Punkte auch nicht. Über DH freue ich mich aber - und über die Sternchen, die jetzt zu Flaggen oder Wimpeln mutiert sind. Also, gelobt werden möchten wir alle schon von Zeit zu Zeit. Oder Zustimmung erhalten - oder eines Besseren belehrt werden, wenn wir uns irren. Nur, das hat mit Tassen oder ähnlichen Artikeln kaum etwas zu tun. Was sollte ich wohl mit einem Rucksack anfangen? - Allerdings ist meine Bereitschaft, jeder Generation von Schülern, die die französische Revolution durchnimmt, ihre Fragen zu beantworten, schon etwas geschrumpft. Irgendeinen Sinn sollte eben der Geschichtsunterricht in der Schule schon haben. Und nur Ergänzungen (oder ggf. Spezialwissen darüber hinaus) von uns erwartet werden. Der Grundstoff wird meistens gut verständlich gelehrt,- und kann darüber hinaus leicht recherchiert werden (wiki etc.). Wir mußten noch versuchen, irgendwelche Bücher in irgendwelchen öffentlichen Bücherhallen zu finden. Also sollte die Möglichkeit des Internet doch als Gewinn angesehen werden. Lesen aber oder Zuhören  müssen auch die heutigen Schüler. Wir können bestenfalls ein Grundwissen ergänzen. Mit - oder ohne Tasse, Rucksack oder USB_Stick!

Och jetzt komm... der Message-Tierch & USB-Stick sind doch echte Kracher! xD

Nein, ich meine... 'nem geschenkten Barsch schaut man nicht hinter die Kiemen... (*gg*), aber wirklich "wichtig" war mir nur die Tasse - die find' ich toll und dazu stehe ich auch ;-)

Übrigens... schöne Antwort (Lob) und ein Däumchen hoch :)

0

DAS denke ich auch oft!

Ich versuche hier so gut wie möglich zu helfen (naja, hin und wieder ist schon mal ein kleiner Scherz dabei).

 

Wenn man dann z. B. eine Frage sieht: "Wie heißt dieses Lied?" und es steht schon mindestens zehnmal die gleiche Antwort dort, denke ich auch, es geht denen nur ums Punktesammeln. Da reichen ja auch zwei, eventuell auch drei Antworten aus.

 

Den "Daumen runter" gibt es halt leider nicht!

Was möchtest Du wissen?