Gutefragen die man einen Psychisch kranken menschen stellen kann?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Da gibt es sicher eine Menge Fragen, die man stellen kann:

- Wann und wie hat sich Deine Krankheit das erste Mal gezeigt?

- Wie oft treten Akutphasen auf und wie gestalten sich die?

- Was sind Deiner Ansicht nach die Hauptursachen für Deine Krankheit?

- Zu welchen besonderen Rücksichten um Umgestaltungen im Alltag zwingt Dich Deine Krankheit?

- Welche Nachteile (und Vorteile) hast Du in Deinem Alltag wegen Deiner Krankheit?

- Fühlst Du Dich wegen Deiner Krankheit benachteiligt und / oder diskriminiert?

- Gibt es etwas, das Dir Deine Krankheit im positiven Sinne bringt?

Ich würde Dir allerdings dringend davon abraten, jetzt auf die nächste psychisch kranke Person loszugehen und sie mit solchen Fragen zu löchern.

Wie offen man mit seiner Krankheit umgeht ist jedem / jeder selbst überlassen, und die meisten werden solche privaten Sachen nicht einfach irgendwem erzählen.

Stelle solche Fragen bitte nur, wenn Du die Person gut kennst und / oder das OK hast, diese Themen mit ihr zu erörtern.

oODeathTheKidOo 27.02.2017, 10:58

Danke der wohl einzige hier der mir die frage beantwortet hat ich habe mit dieser person ein treffen und weiss worum es geht ist keine random person

1
Gronkor 27.02.2017, 16:08
@oODeathTheKidOo

Noch ein paar Fragen:

- Was ist für Dich in Krisenzeiten die beste Hilfe und was gibt Dir den besten Halt?

- Wie sorgst Du für Dich, um die nächste Krise zu vermeiden?

- Was hast Du aus Deiner Krankheit für Dein Leben gelernt?

- Fühlst du Dich manchmal wertlos oder nutzlos, weil du krank bist?

- Redest Du offen über Deine Krankheit oder hältst du Dich damit eher zurück?

- Kannst Du trotz Krankheit arbeiten?

- Würdest Du sagen, dass Du trotz allem ein glückliches Leben führst?

- Findest Du, dass die psychiatrische Versorgung in Deiner Gegend ausreichend ist?

- Hast Du Erfahrung mit Gewalt und Zwang in der Psychiatrie gemacht?

1
Gronkor 28.02.2017, 15:48
@Gronkor

Danke für das Sternchen, oODeathTheKidOo!

0

Und warum willst d das wisssen? Psych. kranke Menschen sind doch keine Zootiere.

Überlass das doch bitte den Fachleuten.

Der "psychisch Kranke" ist zuallererst ein Mensch und erst in zweiter Linie krank.

Kommt wohl auch auf die Erkrankung an usw. So kann man das nicht so spezifisch sagen. Na ja, dann auch nicht wirklich.

es gibt nicht DEN psychisch Kranken. Jede Krankheit ist anders und jeder Mensch hat eine eigene Persönlichkeit. So kann man auch fragen welche Fragen man am besten einem über 60 jährigen stellen soll.

Wichtig ist vor allem offen zu sprechen, das zu fragen was dich interessiert. Nicht um die Krankheit drum rum eiern. Wenn dich da was interessiert, dann sprich es aus und stell die Frage.

Was möchtest Du wissen?