Gute Wohngegend Nürnberg

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

hey ja Geld spielt keine Rolle.. wie gesagt nicht so weit außerhalb wie z. b Langwasser oder Stadtgrenze.. aber dennoch etwas ruhiger. Was hält ihr von Johannis, St. Sebald, Wöhrder Wiese? Angeblich soll Gostenhof auch toll sein, aber naja hab da schon viel negatives darüber gehört..

Nürnberg ist groß und selbst die einzelnen Stadtteile untereinander können innerhalb noch verschieden sein. Da ist es natürlich schwer was zu raten, vor allen da ich deine genauen Wünsche auch nicht kenne. Allgemein möchte ich dir raten dir mal genau zu überlegen was du alles möchtest und danach dann zu schauen. Ich glaube da kommst du weiter als wenn du nach Stadtteilen schaust.

Um mal auf deine Fragen einzugehen noch: Von Gostenhof hab ich auch schon postives und negatives gehört, es kommt da wohl auch auf die Ecke an. Wobei ich eher denke, dass du unter "ruhig" eher was anderes verstehst. Wöhrder Wiese soll ganz gut sein, von da hörte ich nur zufriedene Stimmen. Ich wohne aber selbst noch nie dort.

Muss es denn zwingend Nürnberg sein oder könnte es auch eine Nachbarstadt sein?

Darüber solltest du dir natürlich zu erst Gedanken machen ob Stadtnah oder mit Grün? Auch vom Finanziellen her solltest du dir Gedanken machen. Hast du es lieber schnell in die Innenstadt oder magst du es etwas ruhiger? Hochhaus oder doch lieber Mehrfamilienhaus mit 4-6 Parteien? In der Stadt drinnen selber finde ich Richtung Insel Schütt sehr schön, zentral aber dennoch nicht so überfüllt

Nein es soll schon Nürnberg sein, da hier meine Arbeit, Freunde ect. alles ist..

Wie gesagt es soll in laufweite zur Stadt sein oder U-Bahn/Straßenbahn anschluß und man nich ewig fahren muss (z.b wie von langwasser oder Fürth zu NBG HBF) Persönlich sagt mir Johannis nähe der Burg, Wöhrder Wiese und Rennweg/Schoppershof zu. Gostenhof bin ich heut mal abgefahren, sah eigentlich sehr nett aus. Der verruchte Ruf schreckt mich halt ab..

Was möchtest Du wissen?