Gute Weihnachtsgedichte und Weihnachtsgeschichten (nicht so lange)?

8 Antworten

Ist aber lang-Deutsch Englisch gemixt

The Weihnachts-Poem

When the last Kalender-sheets flattern through the Winter-streets and Decemberwind is blowing, then is everybody knowing that it is not allzuweit: she does come, the Weihnachtszeit. All the Menschen, Leute, people flippen out of ihrem Stübel run to Kaufhof,Aldi, Mess make Konsum and business. Kaufen this and jenes Dings and the churchturmglocke rings! Manche holen sich a Tännchen. When this brennt, they cry: 'Attention!' Rufen for the Feuerwehr: 'Please come quick and rescue here!' Goes the Tännchen up in Rauch they are standing on the Schlauch. In the kitchen of the house mother makes the Christmasschmaus. She is working, schufting, bakes, hit is now her Yoghurtkeks. And the Opa says as tester: 'We are killed bis zu Sylvester. ' Then he fills the last Glas Wein, yes, this is the Christmastime. Day by day does so vergang, and the holy night does come. You can think,you can remember, this is immer in December. Then the childrenlein are coming candle-wachs is abwärts running Bing of Crosby Christmas sings while the Towerglocke rings and the angles look so fine Weil,this is the Weihnachtstime. Baby-eyes are big and rund, the family feels kerngesund, when unterm Baum is hocking - really nothing can them shocking. They are happy,are so fine, this happens in Christmastime. The animals all in the house, the Hund, the Katz, the bird,the mouse, are turning round the Weihnachtstree weil they find Kittekat and Schappi in the Geschenkkarton von Pappi. The family begins to sing and wieder does a Glöckchen ring. Zum Song vom grünen Tannenbaum die Tränen rennen down and down - bis the mother plötzlich flennt: 'Die Gans im Ofen ist verbrennt!' because her nose is very fine wie jedes Jahr zur Christmastime.

Das Jahr ward alt. Hat dünnes Haar.

Ist gar nicht sehr gesund.

Kennt seinen letzten Tag, das Jahr.

Kennt gar die letzte Stund.

Ist viel geschehn. Ward viel versäumt.

Ruht beides unterm Schnee.

Weiß liegt die Welt, wie hingeträumt.

Und Wehmut tut halt weh.

Noch wächst der Mond. Noch schmilzt er hin.

Nichts bleibt. Und nichts vergeht.

Ist alles Wahn. Hat alles Sinn.

Nützt nichts, dass man’s versteht.

Und wieder stapft der Nikolaus

durch jeden Kindertraum.

Und wieder blüht in jedem Haus

der goldengrüne Baum.

Warst auch ein Kind. Hast selbst gefühlt,

wie hold Christbäume blühn.

Hast nun den Weihnachtsmann gespielt

und glaubst nicht mehr an ihn.

Bald trifft das Jahr der zwölfte Schlag.

Dann dröhnt das Erz und spricht:

„Das Jahr kennt seinen letzten Tag,

und du kennst deinen nicht.“

(Erich Kästner)

Ich kenn´ ein Gedicht das heißt Weihnachtskatastrophe. Das is abba lang abba der Anfang geht so:

Advent, Advent ein Lichtlein brennt. Erst war es klein, man sah es kaum, dann brennte gleich der ganze Baum.

advend, advent der berwutz brennt. erst 1, dann 2, dann 3, dann 4, da hauts ihn mit dem Hirn an'd tür. gibt keinen link dazu. leider.

Was möchtest Du wissen?