Gute Waffen für Selbstverteidigung/Vorsorge?

Den Hammer hab ich mir zugelegt! - (Waffen, Schutz, Schaden)

15 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Da es dir um Hausverteidigung geht kannst du schon auf ein größeres Arsenal zugreifen als unterwegs wo alle Waffen verboten sind.

Vergiss alles was zu schwer ist, einmal vorbeischlagen und du bist Schutz& Hilflos ausgeliefert.
Schwerter sind indoor zu unhandlich.
Macheten oder Stuhlbeine finde ich brauchbar, durch die kurze Bauweise auch beengt zu gebrauchen und da billig kann man mehrere rumliegen lassen.
Auf keinen Fall etwas kurzes zweischneidiges, wg Eigenverletzungsgefahr.
Mein Favorit: Cold Steel Assegai kurz.

Mein Konto lässt es zu - gern hol ich mir dieses Stück Afrikanischer Kriegsführung xD

0
@Oldschool124

Eigentlich weniger kriegsinstrument als werkzeug.. aber naja 

Letztlich bist du mit einem normalen messer oder nudelholz und nem pfefferspray 98% der einbrecher überlegen.. 

und immer risiko/nutzen abwiegen

0

Risiko/Nutzen abwägen ist ein sehr guter Rat. Aber über Strategie haben wir noch nicht gesprochen. Dass es das Dümmste wäre einen Einbrecher unnötig zu konfrontieren ist wohl klar. Immer defensiv und 110! Und auf die Kavallerie warten wenn es geht.

2

Habe da meine gute alte Repetierschrotflinte, natürlich ordnungsgemäß im Sicherheitsschrank mit meinem Anderen Arsenal. 3 Kurzwaffen habe ich im Schlafzimmer unter dem Dach, im Ankleideraum die Flinte, sowie eine Mauser M12 und eine Schmeisser Ar15. Da ich natürlich legal im Besitz dieser Waffen bin, bin ich in der Lage, diese im Falle eines Falles innerhalb kürzester Zeit schussbereit zu machen. Im Erstfall würde ich warscheinlich meine Glock 17 wählen.

Früher dachte ich immer, dass man mit einem großen Messer gut gerüstet ist, aber es ist halt eine Nahkampfwaffe und kann schnell mal in die falschen Hände geraten im Zweikampf. 

Ich persönlich habe einen Baseballschläger im Schlafzimmer. Eigentlich ist es nur Deko, weil ich großer Fan von US-Sport bin, aber damit sehe ich mich noch am wahrscheinlichsten jemanden rausjagen/zu Boden bringen

Ein Baseballschläger ist keine Nahkampfwaffe? Mann fasst viel lieber in einen Baseballschläger, als in die Klinge eines Messers.

0
@TestBunny

Einbrecher zB die jetzt um diese Jahreszeit kommen, haben Handschuhe (haben so wohl eh) und dicke Jacke an, und würden mir ein Messer, wenn ich wirklich realtistisch bin, sicher leicht aus der Hand schlagen. Besonders wenn sie selbst ein Brecheisen dabei haben. Mit nem Baseballschleger würde ich mir deutlich besssr zu helfen wissen. 

Hab aber auch ne 10kg Kurzhantel neben dem Bett liegen, die könnte sicher auch ein gutes Wurfobjekt werden

1

Wenn mich jemand aussversehen schubst oder extra drängt darf ich zurückschubsen?

Jeden Tag stehe ich (14) am Bahnhof mal in Köln mal in Bonn, nur gibt es da solche Idioten die denken ich stände im Weg obwohl ich 3 Meter von der Treppe entfernt stehe und sagen ,,Hast du was an den Ohren?" ,,Du stehst hier im Weg mach Platz!" Ich mag es selbst nicht wenn Leute den Weg blockieren also bin ich wohl der Letzte der den Weg blockiert. Aber bisher in 2 Fällen kam ein Mann drückte bis drängte mich nach hinten mit sich wohlwissend das ich gerade dort stehe, und sagt auch noch Selber schuld. Darf ich mich in Fällen wo mich Personen drücken drängen schubsen etc. zurückschubsen (Extremfall sie fallen hin und verletzen sich) wär ich dann im Recht und wär die Gegenwehr gerechtfertigt? Ich möchte nicht wie im Extremfall vorgehen, sonder höchstens mit der Schulter leicht zurückschubsen nur dass sie einen Schritt nach hinten gedrückt werden. Habt ihr auch solche Erfahrungen gemacht? Und wie geht ihr mit solchen "Personen" um?

...zur Frage

Machete für minderjährigen?

Hallo liebe gutefrage.net Community Ich bin 17 Jahre alt und eins meiner Hobbys ist das Fischen. Unser Angelverein hat vor einem Jahr ein (leider ziemlich sich selbst überlassenes) Gewässer bekommen welches direkt an einer Wasserburg liegt damit die Jugend dort angeln kann. Wir sind momentan in den Aufräumarbeiten und müssen viel Unkraut aber auch kleiner bäume usw beseitigen. Aus diesem Grunde wollte ich mir eventuell eine coldsteel Kukri machete mit 13 zoll Klingenlänge kaufen jedoch wollte ich mich informieren ob ich solch ein Werkzeug führen darf ich habe gelesen das das führen von "Waffen" aus sogenannten Sozialadäquaten gründen " sei es nun aus beruflichen Gründen oder auch in der Freizeit, wie dies zum Beispiel bei Wanderern, Pfadfindern, Campern, Anglern und Jägern der Fall ist" ist das führen vonsolchen waffen mit einer Klingenlänge über 12 cm trotzdem erlaubt jedoch bin ich erst 17 Jahre alt und wollte wissen ob ich diese führen darf außerdem wollte ich wissen ob bei dem Transport (onlinebsestellung aus amerika falls ich keine deutsche seite finde die selbige verkauft) oder beim zoll Probleme auftreten könnten. Danke schonmal für eure Antworten mfg robroy

...zur Frage

Hausdurchsuchung btmg?

Hallo liebe Forum Mitglieder

Ich hab mal eine Frage an euch.

Und zwar habe ich in Kürze ein Gerichtstermin (Landgericht) wegen btm (120 Gramm Gras und 8,5 Gramm kokain und es wurden dabei noch Waffen sichergestellt (Waffen, Machete Schlagring etc.
Diese Sachen wurden bei einer Hausdurchsuchung gefunden und sichergestellt. Anonymer Hinweis  

Zugleich habe ich blöderweise etwas später noch ein Gerichtstermin Verdacht wegen schwerer Körperverletzung

Die 2 Anklagen haben nichts miteinander zu tun.

Ich war jetzt 15 Jahre nicht auffällig bei der Polizei. Jetzt natürlich umso mehr.
Das ist wirklich Pech!

Wisst ihr zufällig ob diese Verfahren unabhängig voneinander entschieden werden?wie hoch meine Strafe sein wird?
Weil ich nämlich gehört habe dass eine Strafe von unter 2 Jahren auf Bewährung gesetzt werden kann?

Mit was kann ich rechnen?
Bitte helft mir!

LG

...zur Frage

Selbstverteidigungskurs sinnvoll - Habt ihr "Angst"?

Guten Tag zusammen,

Meine Freundin hat mir letztens erzählt, dass Sie sich leider unsicher fühlt, wenn Sie mal ohne mich unterwegs ist. Sie hat sich darauf hin nach einem Selbstverteidigungskurs umgeschaut und ist hierauf gestoßen (https://selbstverteidigung-erlernen.de/selbstverteidigungkurs/).

Die bieten dort auch ein kostenloses E-Book an, was auf jeden Fall schon ziemlich hilfreich war. Aber was haltet ihr von einem Selbstverteidigungskurs, der eben nicht real, sondern online ist...

Habt ihr Erfahrungen damit?

Vielen Dank!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?