Gute Vorsätze für das neue Jahr, woher kommt dieser Brauch?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Ist nicht direkt ein Brauch, nur weil es ein neuer größerer Abschnitt in der Zeitrechnung ist, ist es halt ein passender Anlaß für einen guten Vorsatz

Grundsätzlich hast du recht, dass es natürlich das ganze Jahr Sinn macht... Aber nicht ein BESSERER Mensch zu werden, denn du bist gut so, wie du gerade bist :-). Aber nach dem Sinn des eigenen Lebens zu forschen, herauszufinden, was ich WIRKLICH will, was mir Spaß macht, was meine Leidenschaft ist und welche Ziele ich mit meinen Gaben und Fähigkeiten verfolgen will, das wird dich unweigerlich zu einem zufriedenen und glücklichen Menschen machen. Und dafür ist diese Zeit, vom 24.12. bis 6.1., die Rauhnächte, besonders geeignet. In dieser Zeit ist die Energie besonders, hast du leichter Zugang zu deinem Innersten, zu deiner Intuition. Deshalb ist es wunderbar, dir genau jetzt Ziele für kommendes Jahr zu setzen, am besten noch schriftlich! Dann hebe dir dies sorgfältig auf und lese es nächstes Jahr um diese Zeit. Du wirst überrascht sein...

Der Jahreswechsel dient traditionell dazu die alten Laster und Sorgen hinter sich zu lassen.

Aus dem gleichen Grund kommt auch der Brauch Raketen in die Luft zu jagen und krach zu machen um die bösen Geister zu vertreiben

Natürlich sollte man immer versuchen, sich zu verbessern.

Doch dieser Brauch macht es den Menschen leichter, ihre guten Vorsätze schnell wieder zu vergessen.

Es bietet sich einfach an...neues Jahr,neuer mensch.Meistens hält man sich eh nicht daran.

ja, in der tat. sollte man täglich erneüt gute vorsätze haben. das brauch hat sicherlich angefangen gleich mit den jahreskalender-erfindung.

Was möchtest Du wissen?