Gute Viscoschaummatratze wie Tempur nur nicht zu teuer?

2 Antworten

Also...

Du solltest bei Matratzen primär erstmal auf das Liegegefühl achten. Das wichtigste ist, dass du dich darauf wohl fühlst. Ein guter verkäufer tastet beim Probeliegen deinen Rücken an der Wirbelsäule ab, um zu schauen, ob die Wirbelsäule beim Seitenschlafen gerade liegt.

Sekundär solltest du auf jeden Fall auf die Qualität der Matratze an sich achten. Es gibt da für den Laien nicht große Möglichkeiten, aber als "Insider" gebe ich dir mal ein paar Tipps, wo du die Qualitäten einer Matratze erkennst.

1. Raumgewicht

Das Raumgewicht (RG in kg/m3) / Dichte einer Kaltschaummatratze sagt aus, wie viel Material in der Matratze verarbeitet wurde. Je höher die Dichte ist, umso langlebiger und qualitativ hochwertiger ist die Matratze. Bei höheren RG hast du ja mehr Material eingearbeitet und weniger Luft. So hat die Matratze die Möglichkeit, dem Gewicht des Körpers besser entgegenzuwirken. Gute Matratzen beginnen bei RG 40 und reichen bis RG 55, viscoelastische Schäume / Memoryschäume sollten bei RG 50 beginnen.

 2. Zonen

Bei Seiten- und Rückenschläfer sind 7 Zonen sinnvoll. Das heisst, deine Matratze hat feste Kopfbereiche, weiche Schulterzonen, feste Lendenwirbelzonen und eine mittelfeste Hüftzone. Das ist wichtig, damit die anatomisch breitesten und schwersten Bereiche deines Körpers (Schulter und Hüfte) in die Matratze einsinken und die seitliche Körperpartie (im Seitenschlafen) bzw. die Lordosezone (im Rückenschlafen) in die Matratze einsinken kann. Dadurch hat die Wirbelsäule die Möglichkeit eine bandscheibenschonende Haltung einzunehmen und sich nachts optimal zu erholen.

 3. Härtegrade

Die üblichen Härtegrade sind folgende: H2: 40-80kg H3 80-110kg H4 ab 110kg Du solltest dich aber nicht unbedingt darauf verlassen. Dadurch dass die Härtegrade in Deutschland nicht DIN-genormt sind, kommt es oft vor, dass sich fast alle Matratzen teils eklatant voneinander in der tatsächlichen Härte unterscheiden. Das heisst: probeliegen, probeliegen und probeliegen... Als Bauchschläfer würde ich durchaus eine festere Matratze nehmen, als Rücken-/Seitenschläfer eine weichere. Bitte als Seitenschläfer keine feste Matratze nehmen, da dein Körper sonst nicht einsinken kann.

 4. Bezug

Der Matratzenbezug sollte heutzutage standardmäßig durch einen vierseitigen Reissverschluss zweiteilig abnehmbar und waschbar bis mindestens 60°C sein. Achte darauf, dass wenn möglich, mindestens ca. 30% des Bezuges aus einem natürlichen Material (Baumwolle, Viscose, Cellulose, Lyocell oder sonstige Naturstoffe) bestehen. dadurch kann Feuchtigkeit sehr gut aufgenommen werden (z.B. Schweiss). Meistens sind die Bezüge mit einer Polyesterhohlfaser versteppt, die dafür sorgen, dass aufgenommene Feuchtigkeit sehr schnell an der Oberfläche verteilt wird und so schnell wieder abdunsten kann.

 5. Matratzenkern

Du schreibst, dass du gerne eine Tempur-ähnliche Matratze hättest. Du solltest jedoch bedenken, dass eine viscoelastische Matratze etwas länger braucht um sich an den Körper anzupassen als eine herkömmliche Kaltschaummatratze. Wenn das keine Rolle spielt, dann hast du allerdings eine unvergleichliche Qualität der Anpassungsfähigkeit. Dies liegt daran, dass die viscoelastischen Schäume auch auf Körperwärme reagieren. Je wärmer es ist, umso schneller passt sich die Matratze deinem Körper an

Zum Schluss könnte ich dir noch einige Modelle empfehlen. Bei MFO Matratzen Factory Outlet AG gibt es momentan die ViscoAktiv Silverline im Angebot. Das ist eine viscoelastische Matratzenserie von sehr hoher Qualität zu unschlagbar günstigen Preisen. Die serie besteht aus der Smart (18cm hohes Einsteigermodell, ab 399,-€ Grundpreis), der Elegant (20cm hohes Mittelklassemodell ab 599,-€ Grundpreis) und die Exklusiv (24cm hohes Oberklassemodell, ab 799,-€ Grundpreis). Mit Verhandeln sind sicherlich bessere Preise machbar ;-)

Besuche uns doch einfach mal bei MFO in deiner Nähe. Und ja, ich arbeite bei dieser Firma. Ich hoffe ich konnte dir etwas helfen. Bei weiteren Fragen kannst du dich gerne an mich wenden.

Liebe Grüße, znima

Nur durch Probeliegen in den Geschäften kannst du selber entscheiden was speziell für deinen Rücken gut ist.

Ähnliche Matratzen wie Tempur Cloud?

Hallo Leute!

Meine Mutter braucht wegen ihrer Wirbelsäule dringend eine gute Matratze. Uns wurde sehr die Matratze TEMPUR CLOUD 108514 empfohlen. Wir haben sie ausprobiert und es war wirklich mit Abstand die beste Matratze überhaupt. Das Problem ist, dass sie den stolzen Preis von 998€ hat und wir sie uns kaum leisten können.

Kennt ihr vielleicht ähnliche Matratzen, die vielleicht etwas günstiger sind, aber trotzdem noch den Rücken entlasten? 

...zur Frage

Kauf einer neuen Matratze: Worauf achten und welcher Hersteller eignet sich besonders?

Ich habe seit Monaten Nackenschmerzen, wenn ich morgens aufwache und fühle mich wie gerädert. Ich habe die Vermutung, dass meine Matratze einfach nicht zu meinem Liegeverhalten passt, evtl. ist sie auch zu hart.

Worauf muss ich denn beim Kauf einer Matratze achten und welcher Hersteller eignet sich besonders?

...zur Frage

Welche Matratze kaufen?

Hallo,

Wir müssen dringend neue Matratzen für´s Bett haben. Die jetzigen sind total durchgelegen. Da wir beide schon unter Rückenschmerzen leiden, wenn wir morgens aufstehen, weil die Matrazen zu weich sind, wollen wir uns nun nach neuen umsehen.

Worauf müssen wir achten? Und welche Matratze ist die beste für uns? Alleine schon die Matratzenarten sind verwirrend: Kaltschaumm., Taschenfederkernm., Viskoseschaumm., Ferderkernm. usw.

...zur Frage

Rücken Operation,was für eine Matratze?

Hallo miteinander.

Ich werde vorläufig im September 2017 am Rücken operiert, diese wegen zwei Gleitwirbeln und zwei Bandscheibenvorfällen. Die Versteifungsstrecke ist vorläufig L4-S1 welches zumglück nucht all zulang. (Das Op prinzip ist das selbe wie bei der Skoliose Op)

Jetzt meine Frage. viele sagten mir eine härtere Matratze nach der Op sei besser und um einiges angenehmer zum liegen. Ich habe mich jetzt mal schlau gemacht was es alles so Rückenfreuntliches auf dem Markt gibt. Da bin ich auf die Matratzen von Tempur gestossen.

Jetzt die Frage; Hat jemand erfahrung mit diesen Matratzen von Tempur ider kann er mir was Gutes empfehlen?!

Ah und wenn ihr sonst noch Tipps und Infos bezüglich der Op und danach habt könnt ihr mir diese gerne auch darunter Schreiben.

Es würd mich mega freuen wenn viele Antworten fallen würden. Ich sage schon mald danke✌🏼

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?