Gute und Unbekannte Aprilscherze für Eltern

8 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Klarsichtfolie über die Toilette kleben ^^  < aber unter den Rahmen und schön spannen
v.a. mit Gefälle nach vorne, damit alles gleich in den Schlüpfer reinläuft

Salz und Zucker in den Streuern vertauschen (falls es Frühstückseier gibt)

Weißen Pfeffer auf den Waschlappen streuen oder

Klopapier mit verdünntem Tabasco einweichen/besprühen und gut trocknen lassen :P

Unbekannte kenne ich nicht, darum sind sie ja unbekannt. Mache einen Dreckhaufen auf die Wiese hinterm Haus. Dein Vater wird einen Maulwurf vermuten und jagen.

Verstecke einen schön lauten Wecker hinterm Kleiderschrank im Schlafzimmer und lass ihn nachts um 3 Uhr klingeln. Am besten noch einen  mit mehreren Weckzeiten:-=

Zu meiner Zeit war dass noch harmloser, nix mit erschrecken oder ekeln.

Man hat an einem Tag die Möglichkeit ungestraft die Eltern anzulügen, sollte man meiner Meinung nach nutzen. Erschrecken oder ekeln tun sie sich auch ohne den 1. April vor viel zu vielen Dingen.

Eine gute alte bewährte Methode:

Ikea-Stoffspinne, gummi-Spinne von TEDI...

um dann eine echte Spinne nebenbei einem unterzujubeln...

Naja, hab ich früher auch gemacht aber mit Frosch und Mäusen und die aus der Gartenkammer aus der Lebendfalle raus ab in die Wohnung...

So ein Tag war dann gelaufen... also für andere... hat man dann irgendwann Kinder, dann ist auch gelaufen

Was möchtest Du wissen?