gute und schlechte beispiele für kurzgeschichten

4 Antworten

In einer Kurzgeschichte geht es ja dadrum eine Szene zu beschreiben als wirklich ein Buch wo alles aufgefürt wird. Wichtige Merkmale einer Kurzgeschichte sind: Di Handlung ist knapp und beschreibt den Alltag des Protagonisten, die erzählte Zeit ist kurz und beschreibt oft nur Minuten oder Stunden es existiert keine Einleitung was heißt man ist sofort im Geschehen drin, ein besonderes Ergeignis steht im Mittelpunkt, in der Geschichte sind wenige Protagonisten und meistens nur Alltagspersonen, der Ort wird nicht genannt und man erfährt auch wenig über die Charakter außerdem was bei einer Kurzgeschichte auch sehr wichtig ist ist die Pointe am Ende bei der die Geschichte eine überraschende Wendung nimmt.

Jetzt kannst du eigendlich selbst Kurzgeschichten analysieren um zu schauen ob sie gut oder schlecht sind aber zwei gute Beispiele kann ich dir nennen "Die Probe" von Herbert Malecha und "Zwei Männer" von Günther Weisenborn

Eine kurze schlechte .wenn du geld machen willst , wirste kriminell .die gute Geschichte irgendwann fliegt er auf und landet im Bau .aber die schlechte wiederum , es kommen noch mehr .das wäre eine Kurzgeschichte

was meinst du mit der Frage? Sind konkrete Kurzgeschichten gemeint, die man dann in "gute" und "schlechte" einordnen soll? Oder geht es um Inhalte?

Gutes Beispiel: Werke von Alice Munro

Schlechtes Beispiel: Harry Potter I - VII

Was möchtest Du wissen?