Gute Uhren ohne Quarzwerk?

... komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Ich würde bei einer neuen Uhr, wie Du auch, elektromechanische Werke bevorzugen. Sie sind leichter handhabbar und unempfindlicher bei ausgezeichneter Ganggenauigkeit.


Ich besitze als Jeden-Tag-Uhr seit gut 20 Jahren eine Citizen Solar mit ebensolchem Werk. Sie hat keine Batterie, läuft nur von ihrem Solarzifferblatt. Keine Probleme. War noch nie in Reparatur - trotz teilweise sehr rauhen Umganges ohne besondere Rücksichtnahme (Handwerker). Ein mechanisches Werk hätte das nicht mitgemacht.

Ein Quarzwerk ist ein elektromechanisches Werk. Und kein Quarzwerk wäre eine mechanische Uhr. Quarzwerke sind meist preiswert. Um 400 Euro müsste schon noch einiges an Extras dabei sein, ob nun in Form von Funktionen oder in bester Verarbeitungsqualität. Die Preislage um 600 Euro ist für mechanische Uhren sehr vielfältig und interessant, da kommt es schon mehr darauf an, was du für Anforderungen stellst.

Gehe in ein gutes Uhrengeschäft, dort findest du mechanische Uhren--- auch in dieser Preislage. Es gibt verschiedene Hersteller von Bruno Söhnle, Mühle bis Ingersoll. Lass dich beraten. Tipp: Entscheide dich für eine Automatik mit Edelstahlgehäuse.

Du könntest dich bei der Marke Ingersoll umsehen. Die sind sehr günstig für ihren Funktionsumfang und funktionieren in der Regel auch sehr gut. Allerdings sind sie unter echten Uhren-Enthusiasten recht unbeliebt, weil es eben eine chinesische Marke ist.

Ansonsten könntest du dich evtl. bei Seiko umsehen (am besten Google-Suche nach "Seiko Automatic"). Die ist auch bei Uhrenkennern relativ beliebt.

Oder zeig uns vielleicht mal eine Uhr, die dir vom optischen gefallen würde.

glashütte baut noch mechanisch .

Empfehlen würde ich Maurice Lacroix Uhren. Es gibt von dieser Marke einige teure Exemplare aber auch Modelle in deinem genannten Preissegment. Schau mal auf der Website vorbei.

Was möchtest Du wissen?