Gute Tipps zum Geld sparen? Gebe leider viel aus, wie kann man das verhindern?

... komplette Frage anzeigen

10 Antworten

  1. Ausgabentagebuch führen für 1 Monat. Zweck davon ist Bewusstmachung.
  2. Ermittlung der monatlichen Fixkosten (Miete, Strom, Versicherungen, etc.)
  3. Ermittlung der variablen Kosten und Einteilung dieser in zwingend notwenig (Nahrung, Mobilität), wünschenswert und optional (Feiern gehen, etc.)
  4. Dedizierung. Ca. 50% deines Nettoeinkommens sollte für notwendige Auslagen aufgewendet werden (z.B. Miete, Strom, Telefon, Internet, Versicherungen).
  5. Je 10% für größere Anschaffungen in der Zukunft, Persönliche Weiterbildung, wohltätige Zwecke, Investitionen und Altersvorsorge und Spaß.
  6. Richte ggf. separate Konten ein (Tagesgeld, Sparkonto, Depot), je nachdem wofür das Geld aufgewendet werden soll. Für größere Anschaffungen, pers. Weiterbildung und wohltätige Zwecke empfiehlt sich das Tagesgeldkonto, Investitionen über ein Wertpapierdepot und das Spaßgeld solltest du dir bar auszahlen und verfügbar halten.
  7. Das Spaßgeld ist jeden Monat restlos auszugeben. Ist noch Monat übrig aber der Top leer, kannst du nicht mehr ausgehen oder Dinge tun, für die das Geld gedacht war.
  8. Dafür wird das Geld auf dem Invesitionskonto niemals ausgegeben es wird investiert z.B. in Wertpapiersparpläne.
  9. Größere Anschaffungen definierst und visualisiert du dir. Sobald genug Geld im Topf ist kannst du sie dir kaufen!
  10. Es kann sein, dass die Prozentzahlen nicht exakt passen (50% + 5 x 10%), oder dass du es ein wenig anders gestalten willst. Wichtig ist aber, dass du dir ein System schaffst und dich daran orientierst und auch hälst.

Disziplin und viel Erfolg.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das klingt nicht bescheuert, viele kommen mit ihrem Geld nicht aus, weil sie mehr ausgeben als einnehmen!

Mach dir eine Liste der Dinge, die du ausgibst! achte darauf, was wichtig ist u. was nicht sein muß?

auf keinen Fall über das Limit gehen, so müßte es klappen?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Der erste Weg ist erstmal eine Einnahmen-Ausgaben-Liste. Solltest du schon Fix-Kosten haben, z.B. Handy-Vertrag, Arbeitsmittel o.ä. feststehende Kosten, wird das zuerst in die Ausgaben eingetragen. Dann kannst du ganz leicht ausrechnen, wieviel du übrig hast im Monat.

Dann trägst du regelmäßig ein, was du ausgegeben hast und wofür. Nach ein paar Monaten wirst du genau sehen, wieviel mehr du ausgibst und warum. Sparpotenzial gibt es immer...bei Klamotten, bei Schnellrestaurant-Besuchen, Kino, Kosmetik. Das mußt du dann selbst entscheiden, wo du am leichtesten verzichten kannst.

Man kann lernen, mit wenig Geld klarzukommen, etwas Selbstdisziplin  ist aber nötig, Geld hat nun mal die Angewohnheit, ein sehr flüchtiges Element zu sein- das kennt jeder.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

ich glaube, das geht fast allen so. da hilft nur eins: SPAREN!! immer überlegen ob du das auch brauchst, was dir gerade gut gefällt

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nur noch Bargeld verwenden.

Jede Woche einen bestimmten Betrag vom Konto holen und dieses Geld muss für die Woche reichen. Überschüsse werden für Regentage gespart.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du könntest dir eine Spardose kaufen die man nicht so einfach aufgekommt. Dann guckst du welche Größe du möchtest und nimmst dir vor, Am Ende des Monats das Feld darein zu tun was du über hast und nicht brauchst. Die Spardose machst du dann erst auf wenn sie voll ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von lblmr
31.08.2016, 19:20

So hast du es auch z.B. Nicht auf dem Konto wo du jeder Zeit dran kannst. Du kannst auch jede Woche das Geld darein tun

0

wie kann man das verhindern

..indem du dich disziplinierst..da geht kein Weg dran vorbei!!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du musst einfach schauen das du immer mehr Geld verdienst;) wie alt bist du ?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Tu 50%+ von Deinem Monatseinkommen (Taschengeld ist auch ein Einkommen) irgendwo rein.. Das gibst Du nur aus, wenn Du´s wirklich brauchst..

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du musst dir selber weiß machen das du pleite bist, funktioniert bei mir immer

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?