Gute Tipps zu einer langanahltenden Beziehung?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Was meinst du denn mit "Langeweile"? Alltag? Der kommt irgendwann, das ist nunmal so. Aber das ist ja auch die Kunst: die BEziehung auch ineinem gemeinsamen Alltag bestehen zu lassen. Dazu muss man eben viel miteinander reden und immer wieder GEsprächsthemen finden, die beide interessant finden. Gemeinsame Interessen sind auch gut.

"Nie" Langeweile zu haben ist nicht möglich. alles andere wäre aber auch viel zu aufregend - im negativen Sinne ;)

Was meinst Du mit "Auf Trab halten"?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich habe meine Antwort zwei geteilt - einmal das, was man lieber nicht machen sollte und dann das, was helfen kann die Beziehung zu beleben.

No Go's sind für mich bei Frauen:

- einen auf "hart" machen

- in einer beziehung über das sexleben mit anderen personen zu sprechen

- probleme in der beziehung nicht mit dem partner sondern mit freunden zu klären

- schlecht über ehemalige partner sprechen

- einen auf "unerreichbar" zu machen, obwohl man interesse hätte

- vorurteile über männer pflegen (egal, ob männer dabei sind oder nicht)

- schlecht über den partner sprechen, wenn er gerade nicht da ist

- aktuelle probleme im streit mit früheren vermischen

No Go's bei Männer:

- nur über ernste Themen wie den Job, Politik... zu sprechen

- alle naselang zu protzen

- sich von anderen menschen "bedroht" fühlen

Wie man eine Beziehung beleben kann:

98 Prozent aller Trennungen finden laut Oxford statt, weil es im Bett nicht wirklich läuft. Oxford hat herausbekommen, indem sie 100 000 ehemalige Paare befragte, warum sie sich getrennt haben, dass die meisten Paare nicht wirklich über ihre sexuellen Geheimnisse sprechen und deshalb immer beim Standard verweilen. Da Sex aber etwas individuelles ist, dass sich eigentlich auch immer verändert, geht die Erotik meistens irgend wann flöten.

Weiter geht es darum, zu verstehen, was eigentlich Komplimente sind. Für die meisten Männer ist: "Du bist hübsch." ein tolles Kompliment; für extrem viele Frauen ist: "Du bist aber intelligent." ein super Kompliment. Eigentlich sind aber Komplimente etwas, dass man nicht zahllosen Personen sagen könnte, sondern etwas individuelles und sehr spezielles. Ein Kompliment besteht in aller Regel aus drei Sätzen oder mehr. 

So könnte ein Kompliment aussehen: "Ich weiß, in letzter Zeit haben wir viele Höhen und Tiefen und gerade deshalb möchte ich Dir sagen, dass Du mein Leben wirklich verändert und vor allem verbessert hast. Vor unserer Beziehung habe ich über mich selbst wenig gewusst. Ich wusste nicht, was mich glücklich macht, ich hatte keine Ahnung wie mein Leben sich gestalten würde und ich hielt sowas wie Freundschaft für den Mittelpunkt des Lebens. Du hast mir sehr viel geschenkt - Glück, Momente der unglaublichen Freude, Liebe - ich hoffe ich kann auch nur im Ansatz die gleiche Bedeutung für Dich erbringen wie Du mir bedeutest."

Ich denke, dass sogar unsere gesellschaftlichen Probleme darauf zurück zu führen sind, weil wir verlernt haben unsere Dankbarkeit auszudrücken.

Schließlich geht es darum, in einer Beziehung den Alltag so zu gestalten, dass er tatsächlich auch für Außenstehende interessant wäre. Statt also nur zu Zocken und Fernsehen zu schauen (was man natürlich darf, aber eben nicht als Lebensinhalt machen sollte), kann man tolle Tanzkurse besuchen, Mittelaltermärkte besuchen, Burgen besichtigen, an Flash Mobs teilnehmen, auf Konzerte gehen, an den See fahren, Grillen mit Freunden, spontane Wochenendurlaube einplanen.

Abwechslung ist das Feuer einer Beziehung.



Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Möglichst immer Versuchen Abenteuer zu erleben, immer Überaschungen machen... und versuchen immer viel zusammen zu erleben (nicht den ganzen Tag zu Hause rumgammeln)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Miteinander Reden können

den anderen auch mal alleine lassen können ohne Eifersüchtig zu werden

Zuneigung zeigen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

dafür gibt es keine methode , jeder muß dran arbeiten, da gibt es kein rezept, das wichtigste ist für den partner zeit zu haben bzw. zeit zu nehmen.. der andere darf nicht im alltagstrott verlorengehen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?