Gute Tipps gegen Prüfungsangst

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Prüfungsangst ist eine emotionale Lernstörung, das heißt, sie kann dir vom Arzt diagnostiziert werden, und ist heilbar. Also wenn du wirklich etwas an deiner Situation ändern willst, und ich rate dir auch, das zu wollen, weil sich diese Angst sonst durch dein ganzes Leben ziehen wird, dann suche deinen Hausarzt auf und lass dich von diesem zu einem unverbindlichen psychologischen Gespräch mit einem Experten überstellen. Ansonsten hau mal deinen Vertrauenslehrer, einen Förderlehrer oder Schulpsychologen an, diese kennen sich darin normalerweise auch aus.

Keine Sorge, habe das schon einige Male mitgemacht und das ging dort beinahe jedem so ;)

Die Prüfer sind ja jetzt auch keine Monster - normalerweise sind die da immer besonders nett und beruhigen dich und wenn sie sehen das du am Anfang etwas neben der Kappe bist, fragen sie auch mal erst Sachen um dich abzulenken (Smalltalk) oder fangen mit leichteren Dingen an, bis du wieder im Thema drinenn bist.

Bei der mündlichen eine schlechte Note zu bekommen ist meienr Erfahrung nach vieeeel schwieriger als bei der schriftlichen prüfung.

Einfach ruhig durchatmen - 3 Sekunden einamten - 2 sekunden anhalten - 3 sekunden ausatmen und das ganze wieder von vornedenke dabei einfach an etwas schönes, lasse einfach alle Gedanken los (vllt kannst du ja noch eine schöne beruhigende Musik auf den MP3 Player machen oder so?)

dann wird das schon ;)

Na ja meine freundin benutzt da immer so zeug,dass ich auch immer dann benutze. man kriegt es in der apotheke. s ist ein kleines dünnes flächen mit vorne einer rollfläche(kompliziert zu beschreiben) auf der packung steht gegen prüfungsdruck oder sowas ähnliches. lg ronjaPs:das sin keine tropfen ;)

Was möchtest Du wissen?