Gute Tastatur unter 40€?

1 Antwort

lieber nicht..no name und unseriös

0
@Miaunzer

No name ? Ja

Unseriös ? nein.

20.000 Bewertungen + 99 +% Zufriedenheit und akzeptiert Paypal somit hast du doppelten Garantie das du deinen Artikel erhälst oder das Geld zurück bekommst.

Es dürfte dir schwer fallen irgendwo im Internet etwas zu finden was Seriöser ist. Ausser natürlich du hast wen bei Ebay mit noch mehr bewertungen mit noch mehr zustimmung.

Jede Katalogbestellung ist unseriöser als so etwas.

1
@Miaunzer

No Name heißt weder unseriös noch schlecht. Nur weil ne Marke draufsteht macht es das nicht besser.

0
@Insert123

Richtig. Die Technik die in einer Tastatur steckt ist vergleichsweise einfach. Da haben seit vielen Jahren auch extrem günstige Anbieter sehr gute Tastaturen.

Sehr gut heißt das die grob geschätzt das bieten was 98% der Leute brauchen und das die XX Jahre halten.

Ich persönlich wechsle meine Tastas eigentlich nie weil die kaputt sind sondern weil man irgendwann ca. die hälfte der Tasten nicht mehr erkennen kann. Aber halten tun die dann immer noch. Auch mit blindschreiben wird das eben irgendwann lästig.

0
@Insert123

ich bin nicht für premium Marken bullshit wie Apple, aber wenn es keine Marke gibt dann auch niemand der versucht sich einen guten Ruf aufzubauen und ihn nicht durch schlechte Produkte kaputtzumachen.

0
@Asporc

es gibt keine produktbewertungen. nur Bewertungen vom Verkäufer der alles mögliche verkauft, eben auch hier und da noname Tastaturen.

und eBay macht es einem sehr schwer negativ zu bewerten. ein schlechtes Produkt geht da nicht als negativer Bewertungsgrund durch. dann hätte nicht jeder Shop 99%+ positive Bewertungen.

0
@Miaunzer

Unseriös ist ein Verkäufer kein Produkt. Wenn du Unseriös verwendest beziehst du dich auf den Verkäufer und dessen Seriösität. Und die kannst du eben ganz einfach nachsehen.

Hast du bei Ebay schonmal irgendwen bewertet ? Das jemand mist verkauft kann man nämlich problemlos negativ bewerten.

Und die 99+ positiven bewertungen bei Shops kommen eben daher weil die das machen was ein Shop tun soll nämlich waren beschreiben, Etiketieren eventuell Fragen beantworten und fehlerfrei ausliefern. Darunter zählt auch das man Produkte verkauft die eben nicht nach 2 Monaten auseinander fallen.

Was das mit dem Ruf aufbauen bei No-Name angeht hast du übrigens auch nicht recht. Zum einen gibt es "echtes" no-Name kaum noch auf fast jedem "no-Name-Produkt" klebt irgendein Markenetikett drauf. Zum anderen hatte ich in Jahrzehnten mit allen Mäusen und Tastaturen die ich kaufte nur mit einer einzigen ein Problem.

Und das war eine möchtegern-Premium-Marke. Da habe ich mal das doppelte oder dreifache der üblichne "No-Name-Marken" ausgegen und das ergebnis war eine Maus die schlechter in der Hand lag und schneller kaputt ging als eine für einen Bruchteil der Kosten. Nach dem Erlebnis habe ich nichtmal versucht ne "gute" marke für Tastaturen zu finden denn alle Tastas die ich hatte hielten weitaus länger als 5 Jahre ohne auch nur einmal zicken zu machen.

0

Was möchtest Du wissen?