Gute Sprüche und Zitate zum nachdenken?

10 Antworten

„Wenn du ein Schiff bauen willst, dann trommle nicht Männer zusammen, um Holz zu beschaffen, Aufgaben zu vergeben und die Arbeit einzuteilen, sondern lehre sie die Sehnsucht nach dem weiten, endlosen Meer.“ - Antoine de Saint-Exupéry

„Wer nicht weiß, wohin er will, darf sich nicht wundern, wenn er woanders ankommt.“ - Mark Twain

„Der Durchschnittsmensch, der nicht weiß, was er mit diesem Leben anfangen soll, wünscht sich ein anderes, das ewig dauern soll.“ - Anatole France

„Am Ende wird alles gut. Wenn es nicht gut wird, ist es noch nicht das Ende.“ - Oscar Wilde

„Ausdauer wird früher oder später belohnt - meistens aber später.“ - Wilhelm Busch

„Das Schicksal ereilt uns oft auf den Wegen, die man eingeschlagen hat, um ihm zu entgehen.“ - Jean de La Fontaine

„Deine Weisheit sei die Weisheit der grauen Haare, aber dein Herz – dein Herz sei das Herz der unschuldigen Kindheit.“ - Friedrich Schiller (aus: Die Räuber)

„Es gibt Wichtigeres im Leben, als beständig dessen Geschwindigkeit zu erhöhen.“ - Mahatma Gandhi

„Die gefährlichste aller Weltanschauungen ist die Weltanschauung der Leute, welche die Welt nicht angeschaut haben.“ - Alexander von Humboldt

„Die Zukunft sollte man nicht voraussehen wollen, sondern möglich machen.“ - Antoine de Saint-Exupéry

„Dumme Gedanken hat jeder, aber der Weise verschweigt sie.“ - Wilhelm Busch

„Falten sind erblich. Eltern bekommen sie von ihren Kindern.“ - Doris Day

1

Einer meiner Lieblinge:

“Es gibt eine Wahrheit, die man mit dem Verstand erkennt, und es gibt eine Wahrheit, die man mit dem Herzen erkennt.“ (Blais Pascal)

weitere wären:

“Wenn ein Mensch mit Gewissheit beginnt, wird er in Zweifel enden; doch wenn er sich begnügt, mit Zweifel zu beginnen, soll er mit Gewissheit enden.“ (Francis Bacon)

“Wissen ist der Einklang des Objekts und des Intellektes.“ (Ibn Rusch, Averroës)

„Das Beste, was die meisten von uns Physikern in der Physik erreichen können, ist, die Dinge etwas tiefer misszuverstehen.“ (Wolfgang Pauli)

Woher ich das weiß:Eigene Erfahrung – Weil Erkenntnis und Verständnis wunderbare Gaben sind.

Warum reicht den Menschen Fließbandjob, Heiraten und Kinder, paar mal Weihnachten im Winter und dann einschlafen für immer?

(Soll nicht heißen, dass die einzelnen Fabrikarbeiter, damit zufrieden sind, sondern dass sich generell die Menschheit scheinbar mit sowas abfindet)

Eines meiner Liebliingszitate stammt von René Descartes:

"Nichts auf der Welt ist so gerecht verteilt wie der Verstand. Ein jeder denkt, er habe genug davon."

Und was ich auch gerne mag ist von Oscar Wilde:

"Versuchungen sollte man nachgeben. Wer weiß, ob sie wiederkommen."

„Kleidet euch mit Liebe, denn sie ist ein vollkommenes Band der Einheit.“ (Kol. 3:14)

„Wer mit seinen Worten keine Fehler macht, ist ein vollkommener Mensch“ (Jak. 3:2)

„Ein echter Freund zeigt immer Liebe und ist ein Bruder, der für Zeiten der Not geboren ist.“ (Spr. 17:17)

Was möchtest Du wissen?