Gute Spiegelreflex-/Kompaktkameras?

6 Antworten

Gute Bildqualität haben die Kameras heutzutage eigentlich alle. Im Prinzip kannst du echt in ein Fachgeschäft gehen und dir die unterschiedlichen Modelle genau ansehen und auch in die Hand nehmen. Ob es Spiegelreflexkameras oder die spiegellosen Systemkameras sind. Und auch die Hersteller sind zunächst egal.

Wie liegen die unterschiedlichen Typen in deiner Hand? Wie schwer sind dir? Magst du das tragen? Denn du musst ehrlich sein: Egal was der Verkäufer oder andere User zu dir sagen wie toll nicht Hersteller x oder y ist. Wenn dir die Kamera nicht liegt und sie bleibt im Schrank, dann nützt dir die beste Kamera nichts. ;)

Also schau, ob dir die Kamera vom Gewicht zusagt. Wie ist die Anordnung der Knöpfe? Sagt dir das zu? Denn früher oder später musst du die Kamera bind bedienen können.

Dann schau dir die Objektive dazu an. Wie sieht es dann mit dem Gewicht aus? Wie ist die Auswahl der Objektive? Hat der Hersteller selber gut was im Angebot und wo liegen die preislich? Gibt es auch Fremdhersteller von Objektiven? Wo liegen die preislich.

Wenn du das alles berücksichtigst, dann kannst du fast nichts mehr falsch machen. Der Rest ist Übung, dann dein Talent, dann Übung. Vielleicht noch etwas Übung, aber auch dein fotografischer Blick.

Was sage ich gern? Die Kamera ist eigentlich nur ein Handwerkszeug. Du fragst einen Koch ja auch nicht, mit was für Töpfen er kocht. ;)

 

Hallo hipsterkatze..., :- )
jo, diese Frage taucht hier manchmal auf.
Darf ich dir dieselbe Antwort dazu geben., die ich auch anderen nannte?

Lese ich das aus deiner Frage richtig, dass du gar keine Information über die Fotografie hast und erstmal alle neu erfahren willst? Denn dann würde dir meine eindringliche Marken-Beteuerung gar nichts helfen, nicht? Was du aber sicher gut sinnvoll nutzen könntest, werden wohl Quellen sein, in denen du dich selbst(!) allerbest informieren kannst, bevor du anonymen Forenschreibern 'glauben' müsstest.

Deine schon einmal feste Überzeugung, dass es ne Spiegelreflex sein soll, kommt daher, dass du sie für besonders leistungsfähig hältst? Der eigentliche Unterschied zu anderen Kameras war damals, dass man durch das Reflexsystem die Objektive wechseln konnte. Das können heute auch viele andere Kameras. Und die bieten eben andere Vorteile.

Diese Basisinformationen: http://www.fotolehrgang.de/ sparen dir bares Geld, wenn du damit nämlich erstmal erfährst, was du überhaupt wirklich brauchst! Schau hier, da kannst du prima die einzelnen Kameras technisch vergleichen: http://www.digitalkamera.de/ Für wirklich gute Fotos deiner Wunschthemen brauchst du nämlich keine 500 € auszugeben (Anfänger geben nämlich grundsätzlich viel zu viel an Gerödel aus! ;- )

Hier sind die besten Preisvergleiche: http://www.idealo.de/ und bei ebay kannst du nachschauen, was einzelne Modelle gebraucht kosten mögen. Und, die letzten 10% Leistung, für die man aber Hunderte bezahlt, braucht man kaum.

Hier kannst du nachlesen, was andere Fotoleute über ihre Modelle aus der Praxis berichten: http://www.dforum.net/ und auch: http://www.dslr-forum.de/ Sehr informativ und vielfältig ists in der http://www.fotocommunity.de

Ich denke, mit dieser Übersicht hast du wirklich einen sehr zuverlässigen Rundumblick und findest damit am schnellsten zu deinem Ideal!

Deine Frage ist keine Wissens- sondern eine Glaubensfrage, wobei jeder andere Erfahrungen, Erwartungen und auch Vorstellungen hat.

Wenn Du Fotografie jedoch als ernsthaftes Hobby möchtest, empfiehlt sich trotzdem immer etwas mehr, wobei Fotografie kostet und Spiegelreflex mehr, es jedoch nicht immer Spiegelreflex sein muss. Bei Spiegelreflex würde ich Dir die Nikon d5500 empfehlen.

Bei der System eine Sony HSM400V und bei Bridge eine Sony 5000 oder Sony 5100. Bedenke und beachte... alle Kameras haben ihre Vor- und Nachteile... auf ihrem Gebiet aber recht gut und praktisch dann schon wieder.

Die Nikon hat ein gutes Preis-Leistungsverhältnis mit guter Handlage, Touch und var. Monitor, wobei ziemlich gutmütig. Bei Sonys sind es schon einmal Apps, die manches erleichtern auch mal für eine Zeitrafferfilmchen. Dann hat man bei der Sony HSM noch viel Objektiv.

Bei der Sony 5000 oder 5100 hingegen... ist es so eine Kombi aus allem, wobei es nicht immer Spiegel sein muss. 

Was möchtest Du wissen?