Gute Softair Pistole/Gewehr unter 50 Euro?

5 Antworten

50€ und gut?

Da sind wir maximal bei einer Federdruckpistole von Tokyo Marui oder KWC.

Alle elektrischen Airsofts um das Geld sind reinster Plastikmüll (Innen wie aussen). Ja, auch das Umarex "Heckler und Koch" Ding um 50€ von Amazon, mit einer Galtbarkeit von 12 bis Mittag.
Folgende Punkte treffen auf diese Plastikschleudern zu:
• billigste Gearbox aus Plastik, die sich schnell abnützt bzw. schnell bricht
• niedrige Energie, nicht nahe an den 0,5 Joule (das 50€ Ding hat zB rund 0,2 Joule - mehr schafft die Gearbox nicht)
• Ersatzteile sind keine zu bekommen, Zubehör (Magazine, Akkus, etc.) sehr schwer, weil da nur das Zeugs vom Hersteller passt und keine guten, gängigen Teile
• schlechte Reichweite und Präzision
• und und und...

Um rund 75€ bekommt man eine AEP (elektrische Pistole) von Cyma. Die ist gut. Hat eine Metallgearbox, rund 0,4 Joule, und ist generell viel besser verarbeitet als die AEGs (elektrischen Gewehre) in der Preisklasse.
AEGs werden erst ab rund 130€ aufwärts brauchbare, wobei man bei den Einsteiger Sets um rund 130-200€ noch Akku und Lader tauschen muss (bzw. seperat kaufen, weil das Geld in der AEG steckt und deshalb kein Akku/Lader dabei ist).

Und achte auf das Führverbot von Anscheinswaffen ausserhalb von befriedetem Besitztum! Bei einem Verstoß steht da eine Buße bis zu 10.000€ an. Ausserhalb von befriedetem Besitztum ist nur der abgeschlossene Transport erlaubt.

Lg leNeibs!

Wie genau heißt die AEP von Cyma

0
@leNeibs

Habe 2 Fragen

Hi da ich im mom das walther p99 besitze aber es bei dieser Waffe so ist das man nach jedem Schuss nachladen muss bzw dieses ding zurückziehen wollte ich fragen ob es bei den Waffen so ist das man nach dem Laden 6-9 mal schießen kann vor dem nächsten laden. Und 2tens da du/sie anscheinend Ahnung haben welche von denen würden sie mir empfehlen.

Und ich entschuldige  mich einfach mal dafür das ich nur wenig ahnung von Softairs habe (:

0
@Annonym546

Du besitzt eine Federdruckpistole, also du musst per Hand die Feder spannen und kannst dann einmal schießen. Eine AEP (automatic electric pistol) hat einen Akku. Hier übernimmt ein kleiner Elektromotor das Spannen der Feder. Es ist wichtig, dass die Zahnräder (Gears) die dazu notwendig sind, aus Metall und nicht aus Plastik sind. (Einfach erklärt).

Bei den billigen AEGs (elektrischen Gewehren) sind die alle aus Plastik und brechen somit leicht. Erst ab rund 130€ gibt es AEGs mit Metallgearbox.

Die AEP von Cyma kann vollautomatisch (Abzug ziehen - die Waffe schießt solange hintereinander, bis man den Abzug los lässt) und halbautomatisch (Abzug ziehen, ein Schuss) schießen. 

Und wie schon gesagt, ich betone es nochmal, da du anscheinend "blutiger Anfänger" bist - Führverbot von Anscheinswaffen!!

Lg

0
@Annonym546

Alle AEPs von Cyma haben eine Metallgearbox, ja. Ich würde niemals ein Modell mit Plastikzahnrädchen empfehle ;-)

0
@leNeibs

Ok danke werde ich kaufen hast mir mehr geholfen als die anderen die kommentierten.

1
@Annonym546

Bitte gerne ;-) Wenn es das Budget zulässt, empfehle ich dir auch noch ein oder mehrere Zusatz-Magazine dazu. Und hochwertige BBs brauchst du natürlich auch.

0

In diesem Budget wirst du nicht wirklich lange Freude mit den Waffen haben...

Was darf's denn sein? Elektrisch o. Federdruck? Besondere Ansprüche?

Eigentlich egal hatte mir ne Heckler und koch p30 elektrisch gekauft war nach 1 Tag kaputt... 

0

Ich besitze eine Taurus PT24/7 die ca 45€ gekostet hat und bin sehr zufrieden damit, bisher keine Funktionsstörungen oder ähnliches und die Waffe ist bereits 2-3 Jahre in meinem Besitz und auch regelmäßig in Verwendung.

Woher ich das weiß:
eigene Erfahrung

Was möchtest Du wissen?