Gute Shampoo's die die Haare nicht verknoten?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Ein Shampoo ist ein Reinigungsmittel und kann Haare eigenständig weder VERknoten, noch ENTknoten.

Wer aber grundsätzlich den eigentlichen Basics der Haarpflege folgt (z.B. mit den täglichen Bürstenstrichen) und dazu auch noch korrekt Haare wäscht, sollte auch niemals verknotete Haare nach der Haarwäsche haben.

Haarwäsche heißt deshalb urprügnlich Kopfwäsche, weil dabei lediglich auf dem Kopf aktiv "shampooniert"/massiert wird und niemals in den Haarlängen oder an den Haarspitzen.

Die Haarlängen und -spitzen werden beim Ausspülen genügend mitgereinigt und wenn man denn partout Schaum in den Haarlängen vermisst und/oder meint, nicht das Gefühl zu bekommen, die Haare würden genügend gereinigt, streicht während der Haarwäsche den Schaum sachte/sanft und ausschließlich gradlinig mit gespreizten Fingern leicht durch die Haarlängen  . . .  mehr aber nicht!

DAS ist die definitiv korrekte Art einer Haarwäsche/Kopfwäsche  ..   und solltest Du das z.B. in einem Friseursalon jemals anders erleben, dann lass Dir von der Person, die nichts von Ihrem Job versteht, bloß nicht auch noch die Haare schneiden, färben, etc.    .. nur so als Tipp am Rande, denn dann hast du es mit einem/r Stümper/in zu tun.

Die Details/Anleitungen zu den täglichen Bürstenstrichen (das A und O spätestens ab schulterlangem Haar) findest Du in meinen bisherigen Antworten (z.B. in denen zum Thema Spliss) und den Link dahin logischerweise auf meinr Profilseite

Sicher wirst Du hier nun (wie es ja zu dem meisten haarigen Fragen der Fall ist) alle möglichen Produkte empfohlen bekommen .... von Garnier bis hin zu irgendwelchen Syoss-Pampen, u.s.w.

Jedes Chemieshampoo, das mehr kann als nur reinigen (und Shampoos sind de facto primär schlicht und einfach Reinigungsmittel), bewirkt das Gefühl, mehr geleistet zu haben darüber, dass es über Silikone und Silikon-Ersatzstoffe, die nicht wasserlöslich sind, Deine Haare mit Rückständen zukleistert, unter denen sie die Haare auf Dauer stumpf, kraftlos, teils fettend oder sogar spröde und bruchanfällig machen.

Auch dazu kannst Du noch mehr in meinen Antworten zum Thema Spliss lesen ... denn die Infos sind definitiv allgemeingültig für richtige Haarpflege und den korrekten Umgang mit Haaren.


BEVOR die Konzerne den Verbrauchern mittels deren Werbung eingebläut haben, dass Chemieshampoos und Spülungen wirklich aktiv und ehrlich etwas mit grundlegender Haarpflege zu tun haben, gab es weltweit deutlich bis massiv weniger Haarprobleme   . .. weil die meisten Menschen vorher noch wussten, wie wirkliche Haarpflege funktioniert.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also meine Haare verknoten nicht mit dem "Wahre Schätze" von Garnier :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von yanaXsophia
18.06.2016, 22:21

Jaa, "wahre schätze" is mega👌

0

Shampoos von Guhl

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Andreas Schubert
20.06.2016, 00:46

Macht Euch doch nicht lächerlich, nur weil Euch das wissen darüber fehlt und Ihr dann auch noch anderen Unwissenden Mist erzählt.

Kein Shampoo verknotet oder entknotet Haare.

Da aber viele Menschen nicht einmal wissen, dass man spätestens ab Schulterlänge die täglichen Bürstenstriche beherzigen sollte und bei der Haarwäsche niemals die Haarlängen durchshampooniert und durchmassiert werden, gibt es halt auch Menschen mit verknoteten Haaren.

0

Was möchtest Du wissen?