Gute Schwächen für Einzelhandelskaufmann (Vorstellungsgespräch)

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Habe eine Seite gefunden die ich sehr gut finde ... :

Relevante Schwächen nicht preisgeben:

  • "Ich weiche leider manchmal unangenehmen Fragen aus."
  • "Ich kann mich schlecht selbst einschätzen."
  • "Ich teile eigene Schwächen nicht so gerne anderen Menschen mit."
  • "Ich kann Ihnen ein paar Schwächen nennen, die auch positiv interpretiert werden könnten. Aber das hören Sie wahrscheinlich in vielen Vorstellungsgesprächen. Außerdem will ich Sie schließlich mit meinen Stärken überzeugen."

Nennung von tatsächlichen relevanten Schwächen im Vorstellungsgespräch:

  • "Ich verfüge über wenig Berufserfahrung." - Für Berufsanfänger, Wiedereinsteiger oder Umsteiger ist das zwar logisch, aber für viele Bewerber durchaus nur eine der wenigen tatsächlich nachvollziehbaren Schwächen. Hier kann man dann die Schwäche abschwächen: "Aber ich besitze eine hohe Eigenmotivation und Lernbereitschaft, um mir fehlende Kenntnisse sehr schnell anzueignen."
  • "Ich bin oftmals zu selbstkritisch. Allerdings habe ich den Umgang mit dieser Schwäche mittlerweile gelernt, so dass ich ab einem bestimmten Zeitpunkten einen Schlussstrich unter durchgeführte Aufgaben setze. Die unter Umständen aufgetretenen Fehler analysiere ich dann aber selbstverständlich in der Nachbetrachtung, um mich ständig weiterzuentwickeln."
  • "Bei einer starken Geräuschkulisse kann ich mich nicht gut konzentrieren."
  • "Oftmals bin ich zu ungeduldig; möchte zu viele Dinge auf einmal erledigen, so dass ich mich dann häufig selbst bremsen muss, um nach selbst gesetzten Prioritäten die Aufgaben nacheinander zu erledigen und abzuarbeiten."
  • "Ich kann schlecht mit faulen Kollegen zusammenarbeiten, und ich bin mir sicher, dass dies kein Problem in Ihrem Unternehmen seid wird." - Diese Art der Beantwortung macht sich auch gut. Denn mit der Nennung der Schwäche kann man gleichzeitig seine eigenen Vorstellungen über die Zusammenarbeit oder auch die Unternehmenskultur mitteilen.

Auseinandersetzung mit den eigenen Schwächen:

  • "Ich habe bisher zu wenig Praxiserfahrung sammeln können."
  • "Meine Schwäche ist, dass ich mich immer sehr intensiv in neue Wissens- und Aufgabengebiete einarbeiten muss, um sie zu beherrschen. Inwieweit gibt es Freiräume zum Lernen in Ihrem Unternehmen, wie unterstützen Sie neue Mitarbeiter und passt diese Schwäche überhaupt zu Ihren Vorstellungen?"
  • "Ich bearbeite Aufgaben nicht so gerne alleine und eigenverantwortlich, sondern lieber in einem Team, so dass eine ständige Kommunikation zwischen den Kollegen und zum Vorgesetzten stattfindet. Deshalb bevorzuge ich auch ein Unternehmen, wo dies möglich ist. Können Sie mir etwas zur Arbeitsorganisation in Ihrem Unternehmen erzählen?"

Hir der Link zur Seite, habe nicht alle Punkte eingefügt da ich nicht alle gut fand aber du kannst ja mal selber schaun:

http://www.bewerbung-forum.de/vorstellungsgespraech/schwaechen-vorstellungsgespraech.html

Ich hoffe ich konnte dir helfen und wünsche dir VIEL GLÜCK :)

Lg Beddie***

natürlich sind so sachen wie ich bin perfektionist schon zeimlich bekannt und unbrauchbar. vllt findest du an dir ein paar kleine schwächen, die nicht so stark auffallen und kannst dazu sagen, dass du daran arbeiten möchtest

Deine Schwächen nicht zu kennen ist auch eine Schwäche, soll zwar auch Menschen geben die keinerlei Schwächen im Bezug auf den Beruf haben, aber naja, die Antwort kann man in beiderlei Hinsicht werten.

Was möchtest Du wissen?