Gute Schuhe welche Marke empfehlenswert?

7 Antworten

Da solltest du in einem guten Schuhfachgeschäft fragen. Es gibt so viele Schuhmarken, die gut sind und noch mehr Füsse, die so unterschiedlich sind wie der Sand am Meer.

Wir kennen hier deine Füsse nicht, gross, klein, breit, schmal, hoher Spann, flacher Spann, schmale Ferse, ausgeprägte Ferse usw. 

Die Schuhe müssen anprobiert werden, mit Einlagen ( dazu kann man eben aus der Ferne auch nichts sagen), sie müssen passen, du darfst nicht hinten rausrutschen usw. Und das kannst du nur vor Ort machen.

Viel Glück dazu.

Du solltest wenn Du Plattfüße hast Deine Fußmuskulatur nicht weiter schwächen sondern kräftigen indem Du barfuß läufst. Nur so hast Du die Chance dass sich Dein Längs- und Quergewölbe wieder aufrichten kann und irgendwann kommst Du vielleicht ohne Einlagen aus.

Natürlich solltest Du mit dem Barfußlaufen langsam anfangen damit Du Dich (wieder) daran gewöhnst. Wichtig ist: es dürfen beim Barfußlaufen keine Schmerzen auftreten. Wenn doch dann erstmal pausieren bis die Schmerzen vollständig verschwunden sind.

Viel Erfolg wünscht
Tobi

5

reicht es jeden tag 30 min-1std barfuss zu gehen und muss man das im gras machen oder geht auch strasse? wären barfussschuhe auch geeignet? möchte mit dem wandern anfangen aber meine füße schmerzen immer nach 3 stunden dauergehen

1
33
@Olivgarden

Auf alle Fälle erstmal zuhause was Du wahrscheinlich auch machst.

Eine halbe bis eine Stunde ist am Anfang auf alle Fälle ausreichend und mehr würde ich Dir auch nicht empfehlen.

Auf der Straße ist es vielleicht zu gefährlich aufgrund des fließenden Verkehrs, nimm lieber den Gehweg.

Am besten zum Barfußlaufen sind unterschiedliche Untergründe wie (gepflegter!) Rasen, Kopfsteinpflaster oder auch schöner glatter Asphalt auf den kombinierten Rad-/Gehwegen. Wenn Du das Barfußlaufen schon etwas gewöhnt bist dann kannst Du Dich auf Feld-, Kies- und Schotterwege wagen.

Aber wie gesagt es dauert seine Zeit und Dein Fußgewölbe wird sich auch nicht von heute auf morgen wieder aufrichten. Gerade in Deinem Fall ist weniger mehr.

Mit einer dreistündigen Wanderung würde ich also noch warten. Barfußschuhe kannst Du Dir ja mitnehmen wenn Dir der Untergrund zu schwierig wird. Die Barfußschuhe kannst Du auch nutzen wenn Du Dich barfuß unwohl fühlst wie z.B. Restaurant, Museum. Aber sonst finde ich es besser barfuß zu gehen weil alleine durch Schuhe mit noch so dünner Sohle der Gang wieder so wird wie eben mit Schuhen.

Und höre auf Deinen Körper: Wenn Schmerzen auftreten dann aufhören bzw. wieder in die Schuhe mit Einlagen rein bis die Schmerzen VOLLSTÄNDIG verschwunden sind.

1

Was möchtest Du wissen?